"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Auto kaputt was nun  (Gelesen 1533 mal)

Mondbasis

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
Auto kaputt was nun
« am: 25. November 2016, 05:47:00 »

Hallo,
ich habe ein grosses Problem, ich wohne auf dem Lande und arbeite aber in einer Stadt die 33km weit weg ist.
Mein Schwiegervater hat uns damals ein Auto zur Verfügung gestellt, die Unterhaltskosten tragen wir, meine Frau und ich aber selber.
Bei einer Inspektion wurde festgestellt, dass der Zylinderkopf und die Zylinderkopfdichtung hinüber sind, das Auto ist 11 Jahre alt. Die Kosten berufen sich auf 4000,00€ an Reparaturkosten. Die kann ich gar nicht bezahlen, denn soviel Geld habe ich nicht ansparen können, da dieses Jahr das AGR- Ventil gewechselt werden musste und letztes Jahr der Rußpartikelfilter kaputt gegangen ist. Trotz regelmäßigen Inspektionen verreckt mir jetzt auch noch der Motor :angry:
Die Werkstatt läßt sich nicht auf eine Ratenzahlung ein, jetzt stehe ich da mit einem kaputten Auto, wie lange ich noch fahren kann ist sehr fraglich, da ich ständig Wasser nachfüllen muss, und Wasser sich auch im Öl befindet.
Öffentliche Verkehrsmittel geht nicht, da ich nicht pünktlich zur Arbeit komme, dann habe ich noch Wechselschicht.
Was kann ich tun, ansparen kann ich den Betrag, aber der Meister von der Werkstatt sagte mir, dass das nicht mehr lange gut geht, und das Auto nicht mehr anspringen werde oder auf einmal der Motor blockiert wenn ich fahre.
Ich bräuchte also eine schnelle Lösung, mir fällt aber leider keine ein.
1000,00€ könnte ich noch zusammen kratzen, aber ein Auto für 1000,00€?
Habt Ihr vielleicht eine Idee?
Viele Grüße
Mondbasis
Gespeichert
 

Dauerstress

  • El Cheffe
  • Administrator
  • weiß was
  • *****
  • Thanked: 4 times
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 165
Re: Auto kaputt was nun
« Antwort #1 am: 25. November 2016, 19:41:43 »

Die erste Frage, die sich mir stellt, unabhängig von einer Insolvenz, wieviel wäre das Fahrzeug wert, wenn es kein Zylinderkopfproblem geben würde. Lohnt eine solch teure Reparatur überhaupt? Zweite Frage, ist wirklich der Zylinderkopf defekt und muss ausgetauscht werden? Da würde ich, falls noch nicht geschehen, eine 2. Meinung einholen. Nur die Dichtung tauschen ist schließlich nicht so teuer.
Gespeichert
 

Mondbasis

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
Re: Auto kaputt was nun
« Antwort #2 am: 25. November 2016, 20:08:01 »

Hallo Dauerstress,
das Fahrzeug hätte noch einen Wert um die 4000,00€, ist wie schon geschrieben 11 Jahre alt hat aber nur 150.000KM runter.
Die Dichtung würde so an die 1700,00€ kosten. Müßte ich in einer Fachwerkstatt machen lassen, da es nur mit Spezialwerkzeug zu machen ist. Ich war an einigen freien Werkstätte, aber keiner will die Reparatur durchführen. :sad:
Ich war dann in einer Fachwerkstatt für mein KFZ, die sagten mir, die Dichtung alleine könnte man machen, aber meistens hat der Kopf auch einen " Schuss " weg, kleine minimale Haarrisse, und der Ärger geht von vorne los, wenn man den nicht gleich mittauschen würde.
Die Reparatur des " alten Motors " ist mit 3500 - 4000 € angesetzt. Auch bei dieser Werkstatt wurde Ratenzahlung abgelehnt.
Hier ist guter Rat echt teuer. :neutral:
Jetzt bin ich soweit, dass ich die Karre los werden will, und von dem Restwert und mein zusammen gekratztes Geld irgendeine eine anderes Auto kaufe, das so lange halten muss, bis ich etwas angespart habe um was besseres zu kaufen.
Was anderes fällt mir einfach nicht mehr ein, oder haben Sie eine bessere Idee?
Mit freundlichen Grüßen
Mondbasis
Gespeichert
 

Dauerstress

  • El Cheffe
  • Administrator
  • weiß was
  • *****
  • Thanked: 4 times
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 165
Re: Auto kaputt was nun
« Antwort #3 am: 26. November 2016, 00:03:17 »

Ich hätte einen Vorschlag, den dir eine Fachwerkstatt wahrscheinlich nicht machen würde. Es gibt für Zylinderkopfundichtigkeiten Dichtmittel, die dem Kühlwasser zugegeben werden. Wenn die Leckage nicht zu groß ist, könnte man es damit vielleicht mal versuchen. Die Mittel sind aber nicht ganz unumstritten. Einfach mal nach Heli Dichtmasse oder Toralin googeln und selber ein Bild machen. Bevor du das Fahzeug jetzt für kleines Geld weggibst, ist das vielleicht eine Alternative.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz