"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Girokonto im Minus vor Insolvenz  (Gelesen 461 mal)

Tomas

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Girokonto im Minus vor Insolvenz
« am: 11. Oktober 2018, 14:48:04 »

Hallo zusammen,

ich habe meine Privatinsolvenz seid gut drei Jahren überstanden, und kann nur jedem raten, haltet durch es lohnt sich wieder ein normales Leben leben zu dürfen.
Jetzt zu meiner Frage, ich hole etwas weiter aus  :grin:

Ich hatte vor meiner Privatinsolvenz ein Girokonto bei Kasse X, welches mit ca 600 Euro im minus war, bei besagter Bank hatte ich aber leider auch eine geplatzte Finanzierung mit einem größerem Betrag.

Besagte Bank X war auch aufgeführt unter Verbindlichkeiten.
Jetzt habe ich mir einmal die aktuelle Schufa Auskunft zukommen lassen, oder war doch sehr überrascht das bei der Schufa noch jenes Konto bei der Bank X gemeldet ist welches meinen Score doch sehr negativ beeinflusst.

Ich bin davon ausgegangen  das dieses Konto ebenso in die Privatinsolvenz fällt wie die anderen offenen Beträge.
Es sind mittlerweile fast 11 Jahre her seid Eröffnung der Privatinsolvenz, und habe in den ganzen Jahren nicht einen Hinweis seitens der Bank bekommen das dieses Konto noch existiert, keine Kontoauszüge Sollzinsanpassungen, usw...

Jetzt hat sich der Betrag natürlich erheblich erhöht(Sollzinsen) da das Konto ja im minus war und 11 Jahre nicht genutzt wurde.
Kann es sein das das eine Retourkutsche der Bank ist, so den lassen wir mal und wenn genug zusammen präsentieren wir im die Rechnung!
Ich dachte die ganze Sache wäre durch, aber ein Blick in meine Schufa hat mich eines besseren gelehrt!!
Gespeichert
 

HausH

Antw:Girokonto im Minus vor Insolvenz
« Antwort #1 am: 11. Oktober 2018, 18:50:24 »

moin,

eigentlich müsste sich das klären wenn du der Schufa einen Auszug deiner Restschuldbefreiung schickst, mit der Aufforderung diesen Eintrag zu löschen. Soweit ich informiert bin sind mit der Restschuldbefreiung alle Schulden weg (außer welche die aus Straftaten resultieren).

gruß HausH
Gespeichert
Restschuldbefreiung erhalten am 6.12.2017
 

KarlPaul

Antw:Girokonto im Minus vor Insolvenz
« Antwort #2 am: 12. Oktober 2018, 09:11:41 »

Ich würde in diesem Fall zuerst die Schufa kontaktieren. Ich vermute ja das der Schufa die Erteilung der RSB vorliegt und das andere Einträge auch gelöscht worden sind?
Sollte es Gründe geben das die Schufa hier nicht löschen kann musst Du Dich, mit Verweis auf die RSB, an diese Bank wenden. Notfalls auch mit einer Klage.
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2018, 09:32:53 von KarlPaul »
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz