"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Kein Vollkasko bei Schufaeintrag  (Gelesen 2274 mal)

Mondbasis

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
Kein Vollkasko bei Schufaeintrag
« am: 02. Dezember 2016, 16:08:57 »

Hallo,
keine Versicherung will eine Vollkasko mit einem Insolaner abwickeln, wenn ein negativer Eintrag in der Schufa steht.
Teilkasko nehmen auch nicht alle Versicherungen an, bei manchen, wenn überhaupt nur eine Haftpflichtversicherung für 's Auto.
Wie sind eure Erfahrungen mit den Autoversicherer?
Selbst wenn ich die Versicherung problemlos bezahlen kann, werde ich nicht angenommen. Vor was haben die Angst, wenn ich einen Crash verursache muss ich das Geld dem IV abtreten, weil es eine Art Einkommen ist.
Hat irgendjemand von Euch auch diese Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße
mondbasis

Gespeichert
 

waldi

Re: Kein Vollkasko bei Schufaeintrag
« Antwort #1 am: 02. Dezember 2016, 19:26:45 »

Für ein mühsam angespartes Fahrzeug zusätzlich noch Geld aufzubringen für eine (meist hohe) Vollkasko-Prämie fällt schon vielen Zeitgenossen schwer, die keine pfändbaren Einkünfte abführen müssen.

Als Insolaner solch eine finanzielle Verpflichtung einzugehen, dürfte also noch entsprechend schwieriger sein. Dies haben die Versicherungen sicherlich so im Hinterkopf.
Ich übrigens auch.

Gespeichert
 

Insokalle

Re: Kein Vollkasko bei Schufaeintrag
« Antwort #2 am: 03. Dezember 2016, 16:50:30 »

Zitat
wenn ich einen Crash verursache muss ich das Geld dem IV abtreten, weil es eine Art Einkommen ist.

Nein, es ist kein Einkommen, es ist eine Forderung. Während der WVP kommt der TH nicht dran.
Im eigentlichen Verfahren gehört sie uU nicht zur Masse, wenn nämlich unpfändbare Gegenstände betroffen sind, §§ 17 VVG, 851 ZPO. MaW, ist das Auto unpfändbar, ist auch der Anspruch gegen die Kaskoversicherung unpfändbar außer für ganz bestimmte Gläubiger.
Gespeichert
 

hurts

Re: Kein Vollkasko bei Schufaeintrag
« Antwort #3 am: 07. Dezember 2016, 08:59:24 »

Das geht problemlos über check24.
Die Bonität wird beim Antragsprozess gecheckt.
I.d.R. fällt dann der i.d.R. gewählte günstigste Anbieter raus,
C24 macht Dir dann aber ein Angebot bei anderen die dich nehmen würden.
Im schlimmsten Fall dann gegen Vorkasse des Jahresbeitrages.

Directline hatte mich genommen über jährliche Zahlungsweise ganz normal mit Lastschrifteinzug.
VHV nimmt auch schlechte Bonität an.
Beide zu humanen Preisen

Viele machen bei Ausgabe einer EVB eine Boniprüfung und sind dann extrem streng.
Bei einem Versicherungswechsel zum Jahreswechsel wird das aber zumeist etwas lockerer
gehandhabt.

Ich kann auch die lokalen Büros abklappern und meine sonstigen Sachversicherungen direkt mit anbieten.
Dann legen sich die Agenten zumeist ins Zeug um deine KFZ Versicherung nach deinen Wünschen anzunehmen.
Gespeichert
Regelinsolvenz seit Mitte 2010.
WVP seit Mitte 2012.
 

ketamin

Re: Kein Vollkasko bei Schufaeintrag
« Antwort #4 am: 13. Dezember 2016, 20:38:43 »

Hallo,

Ich könnte dir zb die AXA bzw DBV empfehlen. War anfangs bei der AXA und habe dort seit ca 3jahre lang meine Versicherung(Haftpflicht+150€TK+300€VK) zahle monatlich per Lastschrift und da hat es nie Probleme gegeben. Auch nicht bei einem Schadensfall. Bin dann aber durch Wechsel des Arbeitgebers in die DBV gewechselt. Genau das gleiche. Alles ohne Probleme.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz