"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Kostenloses schufafreies pfändungssicheres Konto  (Gelesen 100 mal)

rbrech

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Kostenloses schufafreies pfändungssicheres Konto
« am: 27. November 2018, 12:06:17 »

Hallo zusammen,

Werbung gehört hier sicher nicht hin, aber in diesem Fall wollte ich von der Monese Bank in England berichten, die mir das Leben wieder deutlich erleichtert hat. Kann jetzt endlich auch mal wieder ein Auto mieten und im Internet was bestellen.
Das Konto ist komplett kostenlos. Es fallen zwar einmalig 4.95 Euro für die Kreditkarte an, dafür bekommt man aber mit dem Code  XGMB4YHT wieder 5 Euro gutgeschrieben. Einmalig muss man dazu 50 Euro einzahlen. Man kann dann mit der Karte auch kontaktlos einkaufen gehen und kostenlose Überweisungen tätigen. Bargeld an jedem Automaten abholen kostet jeweils 1 Euro.
Natürlich läuft das Konto auf Prepaid Basis, Kredit gibts hier keinen!
Ich kanns nur weiter empfehlen, das Konto ist in Deutschland nicht gemeldet, es kann von Gläubigern also nicht ermittelt werden.
Konto lässt sich einfach online mit Abfotografieren des Ausweises eröffnen.
Googelt einfach mal nach Monese, da findet Ihr den Link zur Bank und auch einen Testbericht.

Lg

Gespeichert
 

KarlPaul

Antw:Kostenloses schufafreies pfändungssicheres Konto
« Antwort #1 am: 27. November 2018, 18:04:23 »

Monese hat den Nachteil das man keine voll funktionierende IBAN-Nummer bekommt. € kann man an sich nur über ein Sammelkonto mit Kontoreferenz als Zahlungsgrund senden. Wer läßt sich darauf ein?

Das bessere Angebot aus GB ist hier Revolut. Man bekommt analog und schufafrei ein kostenloses Basiskonto mit (kontaktloser) Visakarte und individuellem Konto in € (mit eigener IBAN, Überweisungen und Lastschriften funktionieren wie man es in Deutschland gewohnt ist.) Dazu Fremdwährungskonten in £ und $ und ... auch Wechselgebühren gibt es nicht.
Bargeld gibt es bis zu 200 € pro Monat kostenlos am Automaten.

Zur Titelzeile "pfändungssicher" möchte ich nichts weiter sagen.

 
« Letzte Änderung: 27. November 2018, 18:20:29 von KarlPaul »
Gespeichert
 

rbrech

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Antw:Kostenloses schufafreies pfändungssicheres Konto
« Antwort #2 am: 28. November 2018, 12:35:31 »

Also auch bei Monese gibts eine korrekte IBAN, auf die man "ganz normal" überweisen kann, ist kein Unterschied zu irgendeiner anderen IBAN z.B. aus Deutschland.

Pfänden kann man natürlich auch im Ausland, wäre aber mit höherem Aufwand und Kosten verbunden. Aber Konto kann nicht wie ein Deutsches Konto einfach abgefragt werden, so dass der Gläubiger vom Schuldner informiert werden muss, sonst wird er es selbst nicht herausfinden können.

Gruss
Gespeichert
 

KarlPaul

Antw:Kostenloses schufafreies pfändungssicheres Konto
« Antwort #3 am: 28. November 2018, 16:23:51 »

@rbech

Zitat von der Monese Webseite:

"Banküberweisungen aus
dem Ausland

Auch im Ausland können Sie mit unserer europäischen IBAN Geld auf Ihr britisches Monese-Konto einzahlen. Veranlassen Sie einfach eine Banküberweisung an unser europäisches IBAN-Konto mit Ihrer Monese-Identifikationsnummer als Zahlungsreferenz, damit wir die Währungsumrechnung zum wahren Wechselkurs vornehmen, Ihnen den bestmöglichen Kurs bieten und Ihr Geld in GBP auf ihr britisches Monese-Konto transferieren können."


" ... überwiesen wird auf das folgende Sammelkonto:

Empfänger: Monese Ltd
IBAN: EE047700771001660150
BIC/SWIFT: LHVBEE22
Verwendungszweck: (Deine Monese-Kennnummer, z. B. M12345) .."

Das ist etwas anderes als wenn jemand direkt an z.B. meine Revolut IBAN GB53...  transferiert 
Aber abgesehen davon funktioniert das Monese-Konto natürlich auch.
« Letzte Änderung: 28. November 2018, 16:32:31 von KarlPaul »
Gespeichert
 

KarlPaul

Antw:Kostenloses schufafreies pfändungssicheres Konto
« Antwort #4 am: 28. November 2018, 16:31:49 »

@rbech (2)

Du weisst aber schon das bei Abgabe der Vermögensauskunft auch dieses Konto im Ausland angegeben werden muss?
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz