"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Restschuldbefreiung?  (Gelesen 252 mal)

Selli

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Restschuldbefreiung?
« am: 11. Januar 2018, 18:18:34 »

Hallo,

vielleicht kann mir hier jemand erklären was jetzt noch passiert?

Amtsgericht XXX, Aktenzeichen: XYZ

In dem beendeten Insolvenzverfahren über das Vermögen des Mustermann, geb. 01.01.1900, Mustermann Straße 1, 10000 Berlin




1.    Nach Beendigung der Laufzeit der Abtretungserklärung ist gem. § 300 Abs. 1 InsO über die Erteilung der Restschuldbefreiung zu entscheiden.

2.    Den Insolvenzgläubigern und dem Treuhänder wird hiermit im schriftlichen Verfahren (§ 5 Abs. 2 S. 1 InsO) Gelegenheit gegeben, bis zum 29.01.2018 Anträge auf Versagung der Restschuldbefreiung gem. §§ 296 bis 298 InsO zu stellen.

Innerhalb dieser Frist sind die Tatsachen und Beweismittel vorzutragen bzw. vorzulegen, auf die der Antrag gestützt wird.

Nach Ablauf der gesetzten Frist wird das Gericht - ggf. nach Anhörung des Schuldners zu den vorgebrachten Versagungsgründen - über die Erteilung der Restschuldbefreiung entscheiden.


Amtsgericht XXX, Aktenzeichen: XYZ- 08.01.2018
Amtsgericht XYZ, 09.01.2018

Danke schön!!! :wink: :wink:
Gespeichert
Seit 05.01.2012 in PI
letzter Gerichtstermin 03.04.2013
PI Ende 05.01.2018
 

Der_Alte

Antw:Restschuldbefreiung?
« Antwort #1 am: 11. Januar 2018, 23:38:34 »

Das ist die Aufforderung an die Gläubiger, innerhalb der Frist Versagensanträge vorzubringen. In der Regel ist nichts zu erwarten, so dass nach Abschluss der Frist die RSB erteilt wird.
Soweit in der WVP keine Fehler gemacht wurden, ist vermutlich im Februar, wahrscheinlich eher März, mit der RSB zu rechnen.
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 

Selli

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Antw:Restschuldbefreiung?
« Antwort #2 am: 16. Januar 2018, 10:18:19 »

Vielen Dank für die Antwort.
Da ich in der Wohlverhaltensphase, wie auch davor immer alles erledigt habe gehe ich auch von der Restschuldbefreiung aus! :wink:
Gespeichert
Seit 05.01.2012 in PI
letzter Gerichtstermin 03.04.2013
PI Ende 05.01.2018
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz