"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Ende WVP  (Gelesen 3719 mal)

dari75

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Re: Ende WVP
« Antwort #20 am: 08. März 2012, 09:50:58 »

Noch ne frage.

Im November 2011 hat mir TA mitgeteilt das bereits -alle- Schulde beglichen sind aber Pfändungen worden nicht gestoppt.
Bis heute muss er mir zurückzahlen ca 2.300 eur zurück (auch seine aussage) soweit ok aber ich bin dem Meinung das er weitere Pfändungen sofort stoppen mus oder schon vorher gestoppt hätte oder sehe ich das falsch ?
Alle schulden sind doch längst bezahlt , Gläubiger,TA,Gerichtskosten und so weiter . Somit hat er über 2000 euro mehr masse Geld obwohl alles beglichen ist wozu weitere Pfändungen ich sehe das falsch !
Gespeichert
 

dari75

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Re: Ende WVP
« Antwort #21 am: 14. März 2012, 10:00:59 »

Zur derzeitige unglaublich Lage.

Laut TA sind weitere Pfändungen gestoppt geworden und er wartet auf noch auf das letzte schreiben (Aufhebung) von Amtsgericht das er mir dann meine guthaben über 2.300 Ausbezahlen kann und schlussrechnung machen kann

Hab vorhin mit meine Sachbearbeiterin Telefoniert sie kennt meine derzeitige situation mit Wohnung etc
die meinte alles ist erledigt und das letzte schreiben von Landesgericht ist seit Montag da, sie hat es sofort weitergeleitet aber die zuständige Person bearbeitet es nicht weiter und sie ist nicht immer da weil sie Teilzeit da arbeitet
Darauf wo ich gesagt habe was ich machen soll ob ich jetzt zum Anwalt gehen soll meinte sie das bringt nichts es kostet mich weiteres Geld und die unterlagen liegen erst seit 3 Tage auf Tisch aber die Person lässt sich zeit obwohl sie es weist das es eilt.

Und im Internet stehst IMMER NOCH  gleiche schei**e
23.2.2012
in dem Restschuldbefreiungsverfahren  über das Vermögen des xxx ,  wurde die Vergütung des Treuhänders nach § 293 InsO  festgesetzt. Der vollständige Beschluss kann in der Geschäftsstelle des Insolvenzgerichts, 2. OG, Zimmer 203 eingesehen werden.
« Letzte Änderung: 14. März 2012, 11:22:27 von dari75 »
Gespeichert
 

TotalBanane

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
Re: Ende WVP
« Antwort #22 am: 18. März 2012, 10:17:03 »

Hallo dari75,

ich finde es genauso wie du als unglaublich wie man mit dir umgeet. Es widerspricht jedem minimalsten Gerechtigkeitsdenken was dir passiert. Antworten wie "ruhig Brauner" wirken auf den Betroffenen sicherlich nicht witzig!
Ich habe angeblich noch ein halbes Jahr (von 8,5 insgesamt, weil dieses Geschwätz von sieben jahren (1+6)ohnehin eine fette Lüge ist)und ob es dann vorbei ist, bezweifle ich, wen ich deine postings lese. Man ist völlig machtlos ausgeliefert. Ich würde niemals mehr einem Deutschen raten private Insolvenz in Deutschland durchzuführen. Wir sind Europäer und dürfen auch in England entschulden. Das wäre doch mal eine echt sinnvolle und faire Beratung! Nicht ärgern Braungrauer!
Gespeichert
JO
 

TotalBanane

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
Re: Ende WVP
« Antwort #23 am: 18. März 2012, 10:22:40 »

Und nochwas dari75: Duchhalten!!! Wenn man ungerecht behandelt wird, dann tut alles doppelt weh. Ich kenn das, aber zeigs denen...
Gespeichert
JO
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz