"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Girokonto  (Gelesen 2184 mal)

Gerda

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
Girokonto
« am: 02. Juli 2007, 17:21:52 »

Hallo!
Ich habe Regelinsolvenz beantragt und würde gerne ein neues Girokonto eröffnen. Kann mir jemand sagen, wie das funktionieren kann? Ich habe ja schließlich einen Schufa-Eintrag...... Und welche Bank macht da noch mit???
Gruß, Gerda
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Girokonto
« Antwort #1 am: 02. Juli 2007, 17:40:00 »

Sie können es bei verschiedenen Banken versuchen.
Reden Sie offen und fragen nach einem "Guthabenkonto".

Comerzbank, DeutscheBank und Sparkassen gehen am ehesten.
Ev. DB-AktivKonto per I-net beantragen
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

sascha

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Girokonto
« Antwort #2 am: 03. Juli 2007, 12:58:48 »

Hallo, ich bin seit der 14 tagen in der Insolv. und habe mein Guthabenkonto bei der Sparkasse. Leider auch nur Theater. Darf kein Geld mehr vom Automaten holen und noch nicht einmal Daueraufträge sind erlaubt. Bloss weg von der Sparkasse. Kann jemand eine gute Bank empfehlen, die nicht gerade 7 Euro im Monat kostet und bei der man sein Guthaben auch am Automaten bekommt?
Gespeichert
Gruß Sascha

Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels.
 

Gerda

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
Re: Girokonto
« Antwort #3 am: 03. Juli 2007, 14:48:58 »

Mit der Sparkasse hier vor Ort hatte ich auch nur Probleme.  Da habe ich gar kein Konto bekommen. Der Herr in der Schuldnerberatung sagte mir, ich solle mir das schriftlich geben lassen von der Bank und an den Inso-Verwalter weitergeben. Der würde sich kümmern. Naja, der hat da wenig Interesse dran. Ein Online-Konto ist mir nicht geheuer.  Ich hätte schon gerne eine Bank vor Ort, bei der ich ein Guthabenkonto führen könnte......
Noch eine Frage:  Darf ich während der vorläufigen Insolvenz noch Geld von dem Girokonto (aus dem Geldautomaten) abholen trotzdem der Inso-Verwalter bereits den Beschluss dahingefaxt hat? Das Konto ist im Soll, aber ich kann immer noch darüber verfügen.  Da mache ich mich doch sicher strafbar oder????
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Girokonto
« Antwort #4 am: 03. Juli 2007, 15:22:11 »

Sie dürfen über das zur Insolvenzmasse gehörende Vermögen nicht mehr verfügen.
Wenn Sie sich ein privates Konto einrichten wollen, auf dem ggf. unpfändbaren Bezüge eingehen, bspw. Sozialleistungen oder Arbeitslohn, geht das OK. Sollte es sich um Umsätze aus dem noch bestehenden Gewerbe handeln, hat der IV b.a.W. den Daumen drauf.  Das gilt auch für ein neues Geschäftskonto.

Wird denn das Gewerbe derzeit weiter betreiben ?
Was ist denn Ihr Plan für die Zukunft ?

Gruss
Feuerwald

Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

sascha

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Girokonto
« Antwort #5 am: 03. Juli 2007, 17:34:56 »

Ich habe heute mal etwas herum telefoniert. Und siehe da, die Deutsche Bank vergibt Konten für uns Insol.-Geschädigten. Logischer Weise auf Guthabenbasis, aber mit Möglichkeiten am Automat an sein Geld zu kommen. Daueraufträge und Online-Banking sind auch erlaubt. TH hat auch schon zugestimmt, also weg von der Sparkasse.

Vergessen die eigentlich, das man vielleicht auch irgendwann mal wieder im PLUS ist? Naja, sie wollen wohl für die Zukunft keine Kunden mehr haben. Selbst Schuld.
Gespeichert
Gruß Sascha

Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels.
 

Gerda

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
Re: Girokonto
« Antwort #6 am: 04. Juli 2007, 12:25:17 »

Hallo Feuerwald!
Das Gewerbe (für mich) wird abgemeldet, sobald der Kaufvertrag mit dem neuen Besitzer unter Dach und Fach ist. Eventuell kann ich dann vorläufig in dem Unternehmen als Angestellte arbeiten.
Ich will kein Geld vom Geschäftskonto herausziehen oder ähnliches. Ich habe einfach keine müde Mark mehr zum leben und wollte Geld von meinem Privatkonto abheben. Meine Frage war, ob ich mich da strafbar mache, oder ob es dann Sache der Bank ist, dass sie mich noch nicht gesperrt hat und ich dann noch weiter Schulden aufbaue.
Viele Grüße
Gerda
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz