"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Insolvenz bei Einzelunternehmen  (Gelesen 9409 mal)

casa

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Insolvenz bei Einzelunternehmen
« am: 08. März 2010, 23:40:53 »

Wenn ein Einzelunternehmer Insolvenz anmeldet, haftet er auch mit seinem Privatvermögen (z. B. Haus), wenn es auf die Ehefrau läuft?

Vorab vielen Dank!




Gespeichert
 

KSC

  • Gast
Re: Insolvenz bei Einzelunternehmen
« Antwort #1 am: 08. März 2010, 23:58:00 »

Er haftet, meines Wissens nach auch von seinem Privatvermögen. Das Haus, das auf Ihrer Frau steht, und Sie nichts damit zu tun haben, wird nicht gepfändet. Sollten Sie es Ihr aber kurz vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens überschrieben haben, könnten Sie evtl. Probleme bekommen. MfG  :hi:
Gespeichert
 

makro

  • Gast
Re: Insolvenz bei Einzelunternehmen
« Antwort #2 am: 09. März 2010, 08:10:09 »

Ich verstehe bis heute nicht warum so viele, gerade bei Ehepaaren, denken das bei einer Insolvenz der Partner mit "haftet"?

1. eine Insolvenz bezeiht sich auf eine Person oder ein Unternehmen, es gibt keine "Sippenhaft" o.ä.
2. sollte ein Haus, Inventar irgendwas anderes zu 100% (Betonung auf 100 beachten!) der Ehefrau/Ehemann gehören, so haben diese nix mit der Insolvenz zu tun!

Ich erlebe heute noch das man meiner Frau das "Mitgefühl" ausspricht, weil ich in Insolvenz bin und ein Großteil der Menschen denkt das nun meine Frau mithaften müsste!

Nein, Nein und nochmals Nein!
Gespeichert
 

casa

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Insolvenz bei Einzelunternehmen
« Antwort #3 am: 09. März 2010, 17:13:13 »

Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Das ist ja mal ein bisschen Hoffnung. Aber trifft das auch zu, wenn die Raten für das Haus vom Konto des Ehemanns gezahlt werden.
Sorry für meine "Ahnungslosigkeit", aber wenn man im Internet googelt wird man mit Informationen zugeschüttet und man findet auch viele widersprüchliche Antworten...
Das schlimme ist ja, dass man noch nicht mal das Geld zur Verfügung hat, einen guten Berater oder Anwalt zu bezahlen :sad:
Gespeichert
 

malud

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 159
Re: Insolvenz bei Einzelunternehmen
« Antwort #4 am: 09. März 2010, 18:49:48 »

Wenn ein Einzelunternehmer Insolvenz anmeldet und das Insolvenzverfahren über sein Vermögen eröffnet wird, fällt das gesamte pfändbare Vermögen des Einzelunternehmers in die Insolvenzmasse. Das Vermögen des Ehepartners fällt nicht in die Insolvenzmasse (insoweit tatsächlich keine "Sippenhaft"). Soweit es um das Vermögen des Ehepartners in Form von Grundstücken geht, ist die Eintragung im Grundbuch entscheidend. Schwierig wird es, wenn das Eigentum an dem Grundstück vor Insolvenzeröffnung vom Einzelunternehmer auf die Ehefrau übertragen wurde. Dann kann diese Eigentumsübertragung unter bestimmten Voraussetzungen vom Insolvenzverwalter nach den Vorschriften der Insolvenzanfechtung (§§ 129 ff. InsO) angefochten und rückabgewickelt werden. Nach einer erfolgreichen Insolvenzanfechtung "gehört" das Grundstück der Ehefrau dann doch zur Insolvenzmasse des Einzelunternehmers.   
Gespeichert
 

KSC

  • Gast
Re: Insolvenz bei Einzelunternehmen
« Antwort #5 am: 09. März 2010, 19:17:44 »

Glaube nichts was du über das Thema "Insolvenz" liest, steht oft viele Sachen dabei, wo überhaupt nicht stimmen.  :thumbup:
Gespeichert
 

casa

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Insolvenz bei Einzelunternehmen
« Antwort #6 am: 09. März 2010, 22:19:12 »

https://www.lldk-schuldnerberatung.de/

War dieser Link ein Tip von jemanden oder einfach nur Werbung auf dieser Seite? Suche eine seriöse Beratung. Ist es vielleicht ratsam Geld für ein Beratungsgespräch beim Anwalt auszugeben oder ist nur ein mehrmaliger Besuch beim Anwalt erfolgsversprechend?
Gespeichert
 

KSC

  • Gast
Re: Insolvenz bei Einzelunternehmen
« Antwort #7 am: 09. März 2010, 22:25:23 »

Würde es schon bei einem Rechtsanwalt für Insolvenzrecht machen. Oder eben beim Sozialamt / Caritas Verband. Obwohl, das ein Rechtsanwalt da besser ist.
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Insolvenz bei Einzelunternehmen
« Antwort #8 am: 09. März 2010, 22:27:26 »

die Antwort von "malud" war schon sehr präzise, auch auf die Anfechtbarkeit. Wenn ein Einzelunternehmer vor der Insolvenz steht, kommt's auch noch drauf an, ob er weiterhin seiner Selbständigkeit nachgehen will.  Beratung tut immer gut.

Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

casa

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Insolvenz bei Einzelunternehmen
« Antwort #9 am: 09. März 2010, 22:28:24 »

Danke! So kompliziert alles :sad:
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz