"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Kontoverfügung  (Gelesen 2602 mal)

kiko76

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29
Kontoverfügung
« am: 13. Oktober 2007, 00:17:18 »

Hallo an alle,

ich muß mich mal wieder an euch wenden ,mit einer Frage.
Mein Verfahren wurde am 25. 09. 07 eröffnet. Nun es ist bei mir so das mein Konto nicht gesperrt wurde,bis jetzt. Einen Termin beim TH hatte ich auch noch nicht,wie ich euch schon mitgeteilt habe in einer anderen frage von mir. Nun kommt meine Frage. Ich habe heute Lohn vom Arbeitgeber überwiesen bekommen,mir wurde der Pfändbare Betrag vom Lohn abgezogen und an den TH überwiesen,der Rest von rund 1000Euro wurde auf mein Konto gebucht. Darf ich jetzt darüber frei verfügen oder muß der TH mir es erst erlauben????Ich möchte auf keinen Fall was falsch machen und wende mich an euch.

Vielen Dank an euch für eure Antworten.
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Kontoverfügung
« Antwort #1 am: 13. Oktober 2007, 12:19:25 »

über dehn unpfändbaren Betrag,
der ja gem. § 36 InsO ausdürcklich nicht zur Insolvenzmasse gehört,
kann natürlich verfügt werden.

Ich würde jedoch püfen, ob der Pfändungsbetrag richtig berechnet wurde.
Wenn Ihnen knapp 1.000 Euro als unpfändbar Betrag ausgezahlt werden,
müsste das normale Notto leicht über 1.0o0 Euro liegen und
keine Unterhaltspflichten bestehen.

Gruss

Feuerwald


Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Kontoverfügung
« Antwort #2 am: 13. Oktober 2007, 17:22:14 »

Nachtrag/Ergänzung und sie sollten das Geld nach den sofortigen notwendigen Überweisungen vom Konto abheben, falls die Bank doch noch verspätet sperren will.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz