"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: sofortige Restschuldbefreiung  (Gelesen 1912 mal)

evgeschka77

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
sofortige Restschuldbefreiung
« am: 15. Dezember 2008, 14:03:07 »

Guten Tag!!!
Brauche Erklärungshilfe! :dntknw:
Vor zwei Wochen bekamm ich einen Brief vom Insolvenzgericht mit der Ankündigung der Restschuldbefreiung. Im Schreiben steht auch (zitiere):

!!!!!Bei einem normalen Verfahrensablauf kann im Januar 2014 die Restschuldbefreiung erteilt werden. Da während des Insolvenzverfahrens nur Ausfallforderungen angemeldet worden sind und der Ausfall dann nicht beziffert wurde, gibt es die Möglichkeit der vorzeitigen (sofortigen) Restschuldbefreiung. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Verfahrenskosten gedeckt sind......Wenn Sie also in der Lage wären, den Betrag aufzubringen, könnte die Restschuldbefreiung sofort erteilt werden; anderfalls ist der Ablauf der Wohlverhaltensperiode abzuwarten.!!!!!!!


Also wenn ich Verfahrenskosten bezahle, bin ich meine Schulden los???
Verstehe ich das richtig??
Und was wird dann mit WVP, läuft es trotzdem weiter???

Bitte, kann mir das jemand erklären???

Danke im Voraus
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: sofortige Restschuldbefreiung
« Antwort #1 am: 15. Dezember 2008, 17:50:23 »

Also wenn ich Verfahrenskosten bezahle, bin ich meine Schulden los???

- jein, es wird die Restschuldbefreiung erteilt, d.h. die Forderungen können nicht mehr zwangsweise geltend gemacht werden.  Sie brauchen nicht zahlen, die Insolvenzgläubiger können nicht beitreiben.


und was wird dann mit WVP, läuft es trotzdem weiter???
- nein, die wäre hinfällig
Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

evgeschka77

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: sofortige Restschuldbefreiung
« Antwort #2 am: 15. Dezember 2008, 18:05:13 »

Vielen Dank für schnelle Reaktion!
Allerdings verstehe ich nicht, was passiert dann weiter, wenn ich jetzt die Verfahrenskosten bezahle und wie Sie sagen WPV läuft nicht mehr?
Bin ich trotzdem nur im 2014 "frei"? Muss ich weiter dem TH alles vorlegen und nachweisen?
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: sofortige Restschuldbefreiung
« Antwort #3 am: 15. Dezember 2008, 19:42:53 »

wenn auf Antrag des Schuldners im Schlusstermin des Insolvenzverfahrens die sofortige Restschuldbefreiung beantragt wird und diesem Antrag entsprochen wird, gibt es keine Wohlverhaltensphase mehr und somit auch keinen Treuhänder. Das Insolvenz-/Restschuldbefreiungsverfahren ist dann beendet.
 

Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz