"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Insolvenzverwalter bringt keine Hilfe  (Gelesen 2318 mal)

Winde

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Insolvenzverwalter bringt keine Hilfe
« am: 01. Dezember 2014, 10:39:39 »

Hallo allerseits,

die klassische Aussage. Ich weiss einfach nicht mehr weiter.  :cry:

Ich bin selbstständig und habe mich in immer mehr Schulden verstrickt. 3 Kreditkarten, Krankenversicherungsbeträge im Rückstand. Handyrechnung, Steuerschulden usw.

Ende September war ich bei meinem Insolvenzverwalter, nachdem ich einen Nervenzusammenbruch hatte, nach meiner langwierigen Steuerprüfung, soll ich jetzt 5800 € Umsatzsteuer nachzahlen. Der Hickhack läuft seit Anfang des Jahres und der Steuerprüfer findet immer neue Schikanen. Anwaltsbesuch fand letzte Woche dazu statt.

Mir wurde ein bestimmter Insolvenzverwalter empfohlen, der hat schon ganz andere Fälle herausgeboxt.

Nur ich stehe auf verlorenem Posten. Ich bekomme keinerlei Rückmeldungen, erreichbar ist er nie. Antwortet nicht auf Bitte um Rückruf, nicht auf Mails, kein Briefwechsel. Ich bekomme wenn überhaupt einen aktuellen Stand von meinen Gläubigern. Das ist doch nicht Sinn und Zweck. Schließlich soll ich mich mit meinen Gläubigern gar nicht in Verbindung setzen, da er sich um alles kümmert.

Jetzt stehe ich bei einem Gläubiger vor einem gerichtlichen Mahnverfahren. Bei einem anderen gehts ans Inkasso. Interessanterweise haben sich die anderen noch nicht gemeldet.

Bezüglich den Steuerschulden, ist mein Insolvenzverwalter noch auf einem alten Kenntnisstand, obwohl ich diesen aktualisiert habe, denkt er noch in der Vergangenheit. Steuerschulden kann man nicht mal bis Ende nächsten Jahres vertagen wie die das mit den anderen Gläubigern tun wollen, die wollen CASH, jetzt sofort! Auch hier ist nix passiert.

Meine Nerven liegen blank. Die Bürodame des Verwalters sagt, naja wir werden nur aktiv wenn sie den vollen Betrag an uns entrichten. Interessanterweise habe ich nicht mal einen aktuellen Betrag, da weitere Gläubiger dazugekommen sind.

Ich bin hingegangen um eine Insolvenz abzuwenden. Ich bin zu ihm gegangen, weil ich den Zahlungen nicht mehr nachkommen konnte. Jetzt stehe ich da, obwohl ok war das ich in Raten zahle, das ich den vollständigen Betrag (ca. um die 1500 €) bezahlen muss, bevor die weitere Schritte einleiten (außergerichtliche Einigung). Was bringt mir das jetzt? Schließlich habe ich eine Ratenzahlung ausgemacht, weil ich den Betrag nicht vollständig begleichen kann.

Jetzt bereitet mir das ganze mehr Probleme als vorher. Ist das eigentlich ok, wie der Insolvenzverwalter vorgeht? Ich habe bis jetzt 2 Monate bezahlt und werde weiter zahlen, aber bis jetzt ist nichts passiert. Wenn ich kündige wird trotzdem der vollständige Betrag fällig. Für was? Für die Briefe an die Gläubiger, wieviel ich denen schulde? Da sind aber die Briefchen ganz schön teuer.

Ich mein ok, es wird noch monate dauern, bis der Betrag beglichen ist durch die Ratenzahlungen, aber bis dahin, kann ich mit einem anderen Insolvenzverwalter dann die Insolvenz einleiten. Dabei will ich ja mein Geschäft ja noch nicht aufgeben müssen.

Was sagt ihr dazu? Ich weiss leider nicht weiter. Der Herr lässt sich nur in seiner Residenz besuchen um vollständige Informationen zu erhalten.

Ich bin traurig und wütend zugleich, weil ich hier vertraut habe und jetzt mit weniger dastehe.

Welchen Rat könnt ihr mir geben? Was soll ich tun?
Gespeichert
 

Winde

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Insolvenzverwalter bringt keine Hilfe
« Antwort #1 am: 01. Dezember 2014, 10:51:49 »

Ist eventuell eine eigens durch mich angestrebte außergerichtliche Einigung möglich? Das wäre eine Idee die ich gerade hatte. Irgendwie muss es ja schließlich weitergehen.

Gespeichert
 

eidechse

Re: Insolvenzverwalter bringt keine Hilfe
« Antwort #2 am: 01. Dezember 2014, 12:10:46 »

Sie reden hier die ganze Zeit vom Insolvenzverwalter, aber den werden Sie noch gar nicht haben. Das hört sich nämlich alles noch nach Vorgeplänkel für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens an.

Hier wird es wohl schlicht um einen Rechtsanwalt gehen, den Sie im Vorfeld einer Insolvenz beauftragt haben. Mit was Sie ihn genau beauftrag haben, kann jedoch nicht eresehen werden. Allerdings haben Sie die Kosten des RA wohl bisher noch nicht vollständig ausgeglichen. Ohne Geld arbeitet ein Rechtsanwalt aber nicht. Von daher ist es nicht verwunderlich, wenn noch nichts oder nicht viel passiert.
Gespeichert
 

Winde

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Insolvenzverwalter bringt keine Hilfe
« Antwort #3 am: 01. Dezember 2014, 12:44:35 »

Danke für die Antwort.

Nein es ist ein Insolvenzverwalter, kein Anwalt. Es geht nicht um eine Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Es geht gerade darum, es nicht soweit kommen zu lassen. Es geht nämlich um eine außergerichtliche Einigung die angstrebt wird. Jedoch will er den vollen Betrag beglichen haben. Andererseits, habe ich mit ihm eine schriftliche Ratenvereinbarung unterschrieben. Aber solange der Betrag nicht beglichen wird, kommt es nicht zu einer außergerichtlichen Einigung. Ich habe ja die Ratenzahlung mit ihm vereinbart, weil ich ja den ganzen Betrag nicht auf einmal begleichen kann. Denn wenn ich so viel Geld auf einmal hätte, wäre ich nämlich nicht bei ihm, sondern hätte weiterhin meine Schulden stückchenweise per Monat beglichen.

Wie schon geschrieben. Es handelt sich nicht um keinen Anwalt und nicht um ein Insolvenzverfahren.
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2014, 13:05:58 von Winde »
Gespeichert
 

Insoman

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 733
Re: Insolvenzverwalter bringt keine Hilfe
« Antwort #4 am: 01. Dezember 2014, 15:19:44 »

Ein Insolvenzverwalter ist ein gerichtlich bestellter Vermögensverwalter, der die Gläubigerinteressen in einem laufenden, oder vorläufigen Insolvenzverfahren vertritt.

Wenn Sie bei einem Schuldenverwalter gelandet ist, der keine Zulassung zum Rechtsnwalt besitzt, ist jedenfalls immer dann höchste Vorsicht gebeten, wenn mit Beträgen in Vorleistung getreten werden muss.
Zitat
Aber solange der Betrag nicht beglichen wird, kommt es nicht zu einer außergerichtlichen Einigung.
Ob es zu einer außergerichtlichen Einigung kommt, hängt immer von der Zustimmung der Gläubiger ab..

Auf welcher Grundlage soll denn hier überhaupt verhandelt werden?
Gespeichert
www.insopoint.de

...wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt...
 

Winde

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Insolvenzverwalter bringt keine Hilfe
« Antwort #5 am: 01. Dezember 2014, 16:17:37 »

Jetzt verstehe ich was du meinst. Ich habe mich da missverständlich ausgedrückt. Er oder die Firma ist eine staatlich anerkannte Schuldner & Insolvenzberatungsstelle.

So jetzt müsste es klar sein.

Ja ob es eine Einigung gibt. Also ich muss sagen, das mit den Gläubigern mit denen ich heute gesprochen habe, alle recht kooperativ eingestellt sind.

Ein Gläubiger schickt mir jetzt eine Liste, was die benötigen, um eine außergerichtliche Einigung zu finden. Ich kenne mich mit den ganzen Begrifflichkeiten nicht aus. Ich denke es geht halt um eine Schuldenbereinigung, weshalb ich bei diesem Insolvenzberater/Schuldnerberater bin.

Auf welcher Grundlage. Nun das die ein Teil der Forderung verzichten und dann neue Ratenverträge aushandeln.

Gespeichert
 

waldi

Re: Insolvenzverwalter bringt keine Hilfe
« Antwort #6 am: 01. Dezember 2014, 20:17:03 »

Er oder die Firma ist eine staatlich anerkannte Schuldner & Insolvenzberatungsstelle.

Ob die Entscheidung, sich an diese Firma zu wenden, eine gute Entscheidung war, hierüber zu mutmaßen lohnt jetzt nicht mehr. Der Schritt ist ja getan.

Und logischerweise wird diese Firma erst tätig, sobald das vereinbarte Honorar bezahlt ist.
Und dies ist ja auch irgendwie verständlich. Man möchte sich ja nicht selbst auch noch in die Reihe der Gläubiger einreihen wollen.
Gespeichert
 

Maggy222

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Insolvenzverwalter bringt keine Hilfe
« Antwort #7 am: 10. Mai 2015, 07:45:52 »

Dieser Thread ist nicht frei von Emotionen. Was verständlich ist. Doch auch eine Insolvenzverwalter oder Berater muss Geld verdienen.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz