"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Schuldnerberatung Paritate e.V., suche dringend Hilfe...  (Gelesen 2775 mal)

carhei

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Schuldnerberatung Paritate e.V., suche dringend Hilfe...
« am: 13. September 2010, 12:10:15 »

Erst einmal ein Hallo an alle Leser, dies ist mein erster Beitrag nachdem ich hier viel gelesen habe. Ich hoffe das ich nicht zu sehr langweile und evtl. meine Fragen beantwortet bekommen kann.
Zu meiner Geschichte (ich mach es mal kurz... :wink:)
Nach meiner Trennung bin ich heftig in die Schulden gekommen, war nicht mehr in der Lage das ganze zu stämmen, naja, dann fingen diese Ängste an und ich konnte irgendwie keine Briefe mehr öffnen oder auch n ur zum Briefkasten gehen. Irgendwann habe ich mich dann im Netz umgesehen und in meiner Not einen Rechtsanwalt aus Hamburg beauftragt mit meiner Schuldenregulierung zu beginnen (aber über den will ich eigentlich nicht sprechen, weil der hier schon oft im Forum erwähnung findet).
Vorher war ich natürlich bei einer Schuldenberatung der Carritas, die mir aber überhaupt nicht helfen konnte und mich eher abschätzend behandelt hatte.
Nun zahle ich im Monat 480€ an den RA (ich hoffe ich darf Zahlen nennen, falls nicht Sorry), dies seit vier Monaten.
Nun wurde erst mein Fahrzeug sichergestellt, ich hatte eine Gehaltspfändung und zu guter letzt eine Kontopfändung.
Alles überstanden und doch ging es noch weiter..nun habe ich meinen Nebenjob verloren und muss nun den Verlust von 400€ ausgleichen....
Was bleibt: Ich verdiene 1800€ und zahle 480€ Miete, 500€ Unterhalt für meine Kinder (das ist für mich absolut wichtig) sowie 480€ an den RA, jetzt noch Gehaltspfändung von ca. 281€..da bleibt ca. 81€...das ganze sieht so düster aus, dass ich wirklich am Ende bin.
Mittlerweile keimt aber bei  mir die Einsicht das ich nicht um die private Insolvenz herum komme, ich habe nun nochmals im Netz geschaut und bin auf den Verein "Paritate e.V.", aus Fulda, gekommen. Leider habe ich nichts im Netz darüber gefunden, kennt diesen Verein jemand? Edit Fallera Ich möchte dringend wieder handlungsfähig sein, nur weiss ich nicht mehr wie, wenn ich an den nächsten Monat denke wird mir schlecht...
Ich kann mir vorstellen, das ich das ganze beantrage, nur hat meine Unterlagen alle der RA, der wohl auch mit meinen Gläubiger schon Kontakt aufgenommen hat, ich weiss also nicht was, wie und wo ich machen soll.....
Vielen Dank für Eure Antworten und bitte entschuldigt wenn ich so manchen Fehler eingebaut habe, bin gerade nur so aufgeregt..
Gruß,
carhei
« Letzte Änderung: 13. September 2010, 15:36:04 von Fallera »
Gespeichert
 

Pauli

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 167
Re: Schuldnerberatung Paritate e.V., suche dringend Hilfe...
« Antwort #1 am: 13. September 2010, 13:14:38 »

Vereinsmitglieder erhalten einige Dienstleistungen als Gratiszugaben zu zwei abzuschliessenden Mobilfunkverträgen.

Das war der erste Satz den ich im Internet auf dieser Seite gelesen habe!
Gespeichert
 

Pauli

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 167
Re: Schuldnerberatung Paritate e.V., suche dringend Hilfe...
« Antwort #2 am: 13. September 2010, 13:40:01 »

Wenn Du jeden Monat € 480,00 an den RA aus Hamburg bezahlst und nicht zufrieden bist,
warum suchst Du Dir für das Geld nicht lieber eine Schuldnerberatungsstelle "vor Ort",
die Du schnell erreichen kannst und die "Chemie" stimmt?
Ich bin skeptisch, was das Netz betrifft, die bunten Seiten sehen ja alle toll aus und versprochen
wird viel. Nur kontrollieren kannst Du es nicht, wenn Du zu weit weg bist!
Und wir sind uns doch einig, dass € 81,00 zum Leben zu wenig sind!
Viel Glück
Gespeichert
 

carhei

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Schuldnerberatung Paritate e.V., suche dringend Hilfe...
« Antwort #3 am: 13. September 2010, 13:43:49 »

Ja hatte ich auch gelesen, laut Angabe war das allerdings so, dass man damit sich wohl z.T. finanziert. Muss man aber nicht machen.
Das ist wohl ein gemeinnütziger Verein. Habe jetzt mal mit denen Telefoniert. Man muss Mitglied sein, was 15€ im Monat kostet und für den RA muss man 450€ zahlen, der einen dann 6 Jahre berät und vertritt.
Infos gab es einige, schon m al mehr als der RA aus Hamburg, der von mir monatl. 480€ auf ein "Treuhandkonto" erhällt.
Ich weiss aber auch nicht, allein schaff ich das nicht und überall sehe ich nur noch Leute die sich an mir berreichern wollen, evtl. ist dieser Verein ja etwas, er hat ja eine quasi staatliche Anerkennung..
Gespeichert
 

Pauli

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 167
Re: Schuldnerberatung Paritate e.V., suche dringend Hilfe...
« Antwort #4 am: 13. September 2010, 13:53:07 »

Zu dem Verein kann ich Dir leider nichts sagen, meine Meinung habe ich ja schon geschrieben.
Ich verstehe, dass Du alleine nicht dadurch kommst und erst einmal Hilfe haben möchtest.
Vielleicht meldet sich hier im Forum jemand, der schon mit diesem Verein Kontakt hatte und
kann Dir mehr dazu sagen!
Ansonsten "kopf hoch", wie Du hier sehen kannst, bist Du nicht alleine in dieser Situation!
Alles Gute  :thumbup:
Gespeichert
 

makro

  • Gast
Re: Schuldnerberatung Paritate e.V., suche dringend Hilfe...
« Antwort #5 am: 13. September 2010, 14:14:50 »

also mir hat schon der Klick auf den Link gereicht! Die Aufmachung der Seite ist alles andere als seriös!
Gespeichert
 

beachy

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Schuldnerberatung Paritate e.V., suche dringend Hilfe...
« Antwort #6 am: 14. September 2010, 11:55:38 »

Also, mal ehrlich: Wofür zahlst Du mtl. 480 € an einen RA, der Dich in dieser Sache vertritt, wenn Du von dem keine angemessene Rückmeldung erhältst?? :nono:

Setze diesem RA ganz schnell einen ultimativen Termin, bis zu dem er Dir einen aktuellen Status zu Deiner Schuldensanierung gibt. Wenn er diesen Termin nicht einhält, bzw. wenn Du mit den Rückmeldungen nicht zufrieden bist, dann teile dem RA mit, dass Du die mtl. Treuhandzahlung sofort einstellst. Das wirkt dann meistens sehr schnell!!!

Übrigens: Was für eine Art von Treuhandkonto ist denn das, auf das Du mtl. zahlst?

RAe sind zwar von Berufs wegen legitimiert, Treuhandkonten für Mandanten zu führen; das schliesst jedoch nicht aus, dass die sich unkontrolliert von diesem Treuhandkonto vorab, d. h., erst mal nur für deren eigene Honorarrechnung(en) bedienen. Dies kann man effektiv nur verhindern, wenn man einen unabhängigen 3. als Treuhänder neben dem RA installiert. Da dies die Sache nicht teuerer, aber sicherer für den Schuldner macht, sollte man dies unbedingt tun. Ich z. B. habe früher für die Führung der Treuhandkonten immer Steuerberater, bzw. Steuerbevollmächtigte eingeschaltet und bin damit sehr gut gefahren, weil somit eine weitere und unabhängige Kontrollinstanz geschaffen wurde. Letztendlich habe ich dies auch für mich selbst als Absicherung getan, denn ich habe in meinen Jahren als Schuldenberater auch die eine oder andere Überraschung erlebt, wenn die Gläubiger bei meinen Kunden doch nicht so grosszügig mit dem Erlass von Forderungen waren, wie der sich dies gewünscht hatte. Da kommt dann doch sehr schnell der Verdacht auf, dass es auch denen, die helfen wollen, nur um den persönlichen monetären Vorteil geht. Durch die Umstellung der Treuhandkontenführung weg von den Rechtsanwälten war ich dann nicht mehr solchen Verdächtigungen ausgesetzt, zumal ich auch niermals von meinen Kunden nicht (mehr) bezahlte Rechnungsbeträge per Inkasso geltend gemacht habe, wie dies in der privaten Schuldenberatungsscene allgemein üblich ist.

Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag, bzw. Ratschlag für alle Leser einen positiven Gedankenanstoss setzen konnte und wünsche noch einen schönen Tag!

Beachy (R.R.)
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz