"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Umzug?  (Gelesen 1085 mal)

Grinsekatze

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Umzug?
« am: 29. Juni 2017, 16:15:22 »

Hallo zusammen,

bei der Insolvenzeröffnung wurde unser Vermieter sofort angeschrieben. Wie ist das in der Wohlverhaltensperiode, wenn man da umzieht? Interessiert das den Insolvenzverwalter gar nicht oder wird er den neuen Vermieter ebenfalls sofort anschreiben? Darf jetzt was von der alten oder auch der neuen Kaution gepfändet werden?
Gespeichert
 

waldi

Antw:Umzug?
« Antwort #1 am: 30. Juni 2017, 08:01:08 »

Die Frage ist leider ziemlich allgemein gehalten.

Natürlich ist jeder Umzug dem IV (und dem Gericht!) unverzüglich mitzuteilen.
Die Kaution für die neue Wohnung muss aus dem Unpfändbaren aufgebracht werden und interessiert daher (in der WVP) den IV nicht.
Gespeichert
 

Insokalle

Antw:Umzug?
« Antwort #2 am: 20. Juli 2017, 18:29:27 »

Die Kaution aus der alten Wohnung interessiert an sich auch nicht, weil das Verfahren aufgehoben wurde und der Schuldner wieder die Verfügungsmacht über sein Vermögen hat.
Ein Problem wäre eine Nachtragsverteilung. Die darf aber nicht angeordnet werden, wenn der IV sienerzeit die Enthaftungserklärung abgegeben hat. S dazu auch BGH hier in der Entscheidungssammlung.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz