"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: AVATAR - vorsicht Psychgruppe  (Gelesen 1836 mal)

koelner84

  • Gast
AVATAR - vorsicht Psychgruppe
« am: 17. März 2013, 12:00:17 »

 Guten Tag,

wie ich nun erfahren musste ist meine Tante in den Strudel von AVATAR geraten. Sie macht derweil diesen achttägigen-Kurs in "Wert" von 1.500,00 €, in Orlando.

Was ist AVATAR:
Avatar ist eine Psychogruppe, gegründet von einem ehemaligen langjährigen Scientology Mitarbeiter.

Diese Psychogruppe verfolgt folgende Anschauung:

    - Man selber ist der Ursprung allen
    - Alles was man erlebt ist nur persönliche Einbildung eines jeden Ursprungs/Individuums
    - Das bisherige Leben ist nicht real, es gab’s nicht
    - Schlechte/Negative/Ungewollte/etc. Ereignisse/Dinge/Umgebungen/Personen können ausgeblendet – genannt de kariert – werden
    - Das „dekreierte“ kann durch neu kreiertes ersetzt werden


Um dieses Ziel zu erreichen muss man diverse Kurse mitmachen.

Die Kurse beginnen relativ günstig mit ca. 250 €, gefolgt von einem ca. 550 € teuren Kurs und gekrönt von einen 1.500 € teuren Kurs. In den Preisen sind weder Anreise, Unterkunft noch Verpflegung enthalten.
Auf die Kurse folgen noch weitere Kurse z.B. zum Master (3.500 € für eine einjährige Lizenz selber zu schulen), zum Wizzard (7.500 €, und teuerster Kurs).
Dier liegt auch der knackpunkt. Mit dem Masterkurs erwirbt man die Lizenz, für ein Jahr, selber Schulungen zu machen. Von den Kursgebühren der eigenen Teilnehmer erhält man selber ca. 25/35 %. Klingt soweit ja gut. Der Kurs muss allerdings jährlich absolviert werden, sprich Jahr für Jahr 3.500 Dollar + Unterkunft + Ankunft + Verpflegung. Das macht schnell 5.000 Dollar.
Um das Geld Reinzuholen müsste man selber erst einmal genügend „Teilnehmer“ finden.
Man wird nicht nur psychisch abhängig sondern auch finanziell.
Der Ausstieg ist, wenn man den merkt wo man da ist und auch da raus möchte, doppelt erschwert.

Die Kurse finden an verschiedenen, überweidend ausländischen Orten statt. Die ersten drei Kurse dauern zwischen 3 und 8 Tagen.
Man glaubt die Teilnehmer der Kurse verleben nebenher einen schönen Kurzurlaub, dem ist jedoch nicht so. Die Teilnehmer sind von morgens 8:00 bis abends 21/22/23:00 Uhr Seminarraum eines Hotels.
Nur früh morgens, mittags und spät abends haben die Gelegenheit einmal raus zu können. Zudem liegen die Hotels immer sehr abgelegen, mit wenig Kontakt zur Außenwelt.

Die Teilnehmer werden von Ihren „Master“ abhängig gemacht, er wird zum Zentrum, Hauptansprechpartner. Hier sucht man Hilfe und bekommt diese prompt einfach und direkt umsetzbar:
„Das bildest du dir grade ein. Dekreiere es und kreiere dir das was du anstelle dessen möchtest.“
Klingt simpel und scheint ganz einfach. Was man aber in Wahrheit macht:
Man ignoriert die Wirklichkeit und gleitet in eine eigene Welt ab. Die Probleme werden einfach bei Seite gedrängt – es gibt sie ja nicht wirklich – und laufen unweigerlich weiter, ohne aber gelöst zu werden.
Auch mit Kritik wird so umgegangen. Konfrontationsgespräche werden ausgeblendet, die Person verlässt den Raum und schweigt. Nach einiger Zeit kommt die Person zurück und tut so als währe nix gewesen, es ist einfach „dekreiet“ und wurde neu „kreiert“.

Diese Psychogruppe macht auch nicht halt die Teilnehmer dazu zu drängen ein Vorerbe einzufordern, um mehr Geld der Gruppe zu gute kommen lassen zu können.

Die Auswirkungen bei meiner Tante:


Ihr Lebensgefährte berichtet von vielen negativen Veränderungen in Ihren Wesen.

So z.B. hat Sie völlig untypisch für sich agiert als Ihr Lebensgefährte umgekippt ist und sich den Kopf angestoßen hat, zwei Tage vor Abreise zu diesen dritten achttägigen Kurs.
Ihm wurde im Badezimmer schummrig und schwarz vor Augen und sackte unkontrolliert zu Boden.
In diesem Moment beugte Sie sich, wie üblich, über Ihn und rief seinen Namen um Ihn zu sich zu holen. Normalerweise kümmert Sie sich nach einem solchen Vorfall, versorgt einen mit Kühlung, Salben etc. und erkundigt sich lieber zweimal zu viel als einmal zu wenig ob es einen wirklich gut geht und alles ok sei.
Diesmal war es allerdings anders:
Als er wieder zu sich kam wendete Sie sich ab und machte weiter, als währe nichts passiert.
Sie hat diesen Vorfall im wahrsten Sinne aus Ihren Leben gestrichen

Von diesem "die Vergangenheit ist nicht Wirklichkeit" redet Sie immer und immer wieder.
Auch empfindet Sie die Wirklichkeit als nicht mehr real, bei jeden Versuch Sie zu überzeugen, das dies der falsche Weg ist, blockt Sie vollständig ab.

Ihre Meisterin lernte sie über eine Geschäfts-Kontaktplattform im Internet kennen.
Sie glaubt keinen Erfolg mit Aloe-Vera und Ihren Beruf zu haben weil Sie sich selber in Weg steht.
Um eine Lösung zu finden suchte Sie nach Wegen Ihre Blockaden zu lösen und Ihr Ego zu stärken.
Daraufhin meldete sich eine Dame aus Kaarst und erzählte über Avatar und den „Möglichkeiten“. Der Kontakt fand zunächst über das Internet statt. Ihr Lebensgefährte bekam einmal ein Gespräch mit, dabei ging es um Selbstbewusstsein, er dachte sich da noch nix bei.
Nach einiger Zeit kam diese Frau zum erste mal zu meiner Tante nachhause.
Meine Tante und Ihr Lebensgefährte setzten sich mit Ihr in dem Arbeitszimmer meiner Tante zusammen. Die überaus nette/liebevolle Dame fragte Ihn wie er sein bisheriges Leben sieht.
Er sagte es wie es ist: Normal, nicht zu viel gehabt, aber immer mindestens das nötigste, also ein gutes Leben.
Sie berichtigte Ihn und bat Ihn einmal ganz tief in sich zu horchen, er werde etwas finden. Da wurde Ihm klar das da etwas nicht stimmt und verlies den Raum, meine Tante war da schon nicht bereit auf seinen Rat zu hören. Das Gespräch dauerte ganze 5-6 Stunden.
Seit dem an telefoniert meine Tante täglich mindestens eine Stunde am Stück mit dieser Person, um sich auszutauschen, Rat zu holen etc.

Auch Geld spielt für Sie keine Rolle mehr. Sie hat selber KEIN Geld, Ihr Konto ist überzogen, das Auto hat Ihr Lebensgefährte komplett vorfinanziert.
Das einzige was Sie besitzt ist ein Alterssparvertrag mit weniger als 5.000€.
Diesen Vertrag hat Sie, vor beginn der Reise, herausgesucht und auf Ihren Tisch gelegt, wir vermuten das Sie diesen auflösen möchte.
Sie hat zudem ihren Dispositionsrahmen erhöhen lassen.
Der Flug nach Orlando wurde Ihr von Ihrer Meisterin vorfinanziert.
Das Geld für den Kurs etc. hat Sie versucht sich bei Ihrer Mutter(meine Oma) zu leihen, zum Glück hat Sie richtig reagiert und Ihr das Geld nicht geliehen. Dennoch ist Sie nun zu diesen Kurs geflogen, wir wissen nicht woher Sie das Geld hat.

Das sind nur einige Änderungen von vielen, hinzu kommt noch:

    - Früher Karnevalistisch sehr aktiv, dieses Jahr absolut gleichgültig/lustlos
    - Früher direkt/offen, heute ruhig/in sich
    - Früher Verteidigerin direkter Worte wenn einem etwas nicht gefällt, heute lässt Sie es laufen
    - etc.

Gespeichert
 

koelner84

  • Gast
Re: AVATAR - vorsicht Psychgruppe
« Antwort #1 am: 17. März 2013, 12:00:46 »

 Wieso schreibe ich dies?

Ich möchte andere vor dieser Psychogruppe bewahren und Informieren.

Es würde mich freuen wenn eine breite Masse sensibilisiert wird, noch ehe ein Bekannter/ /Freund/Verwandter AVATAR oder einer anderen Psychogruppe verfällt.

Wir haben einen kleinen Funken Hoffnung, der allerdings sehr schwach ist.
Ihr Lebensgefährte ist dabei alle Unterlagen/Wertgegenstände/etc. in Sicherheit zu bringen, ehe Sie dieses zu Geld umsetzt.
Meine Oma hat das Vertrauen schon ganz verloren und überlegt derzeit in alle Richtungen um das Haus vor Ihr zu schützen, was aus diversen anderen Gründen ungleich erschwert wird.

Ihre Mutter kann nicht mehr kämpfen, eine suchkranke Tochter und diverse andere Ereignisse haben Sie mittlerweile so geschwächt das Sie eine weitere Konfrontation wohl nicht überstehen würde. Sie ist bereit dazu und willens zusammen mit den Lebensgefährten meiner Tante mit Ihr einmal zu reden. Wenn dieses Gespräch allerdings nichts bringt wird Sie die Enterbung in die Wege leiten und den Kontakt, zu Ihren eigenen Selbstschutz einstellen.
Was verständlich ist. Denn als Sie um die süchtige Tochter kämpfte – ganze 4 Jahre – kämpfte hatte Sie drei Nervenzusammenbrüche, 30 Magengeschwüre und währe mehrfach fast gestorben. Ihre einzige Rettung war der Kontaktabbruch.
Da Sie mittlerweile älter ist und Ihr Mann den Sie pflegt dahin“vegetiert“ besitzt Sie keine Kraft mehr, für eine solche Konfrontation.

Der Lebensgefährte meiner Tante ist auch nur begrenzt bereit zu kämpfen. Er ist nun schon seit Silvester (2012/13 – zweiter Kurs ca. 550 € in Holland) am kämpfen. Wenn Sie irgendetwas unterschrieben hat, was Sie knebelt oder Sie einfach nicht zur Vernunft kommt wird er rechtzeitig die Reisleine ziehen und Sie verlassen.

Ich möchte andere davor bewahren.
Umso früher Betroffene etwas merken umso eher können Sie aus eigener Kraft rechtzeitig stoppen und sich von Avatar abwenden.
Umso eher Bekannte/Freunde/Verwandte etwas merken umso besser und früher können Sie Betroffenen helfen.

Umso eher man etwas merkt und handelt umso wahrscheinlicher ist es die Person zurück ins reale Leben zu holen.

Ihr Lebensgefährte versucht es seit ende des zweiten Kurs, und hat bis heute keinen Erfolg. Sie geitet immer mehr ab in diese Ideologie.
Wir müssen hier wahrscheinlich feststellen das es schon zu spät ist.
Dennoch will Er es länger und intensiver versuchen, ohne sich dabei zu vergessen und zu vernachlässigen.

Ich hoffe das viele Menschen dies lesen und es verbreiten.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!
Gespeichert
 

Pferdemetzger

  • Gast
Re: AVATAR - vorsicht Psychgruppe
« Antwort #2 am: 17. März 2013, 20:41:01 »

Ich würde mal sagen, das das hier das falsche Forum ist.
Gespeichert
 

Gervi

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: AVATAR - vorsicht Psychgruppe
« Antwort #3 am: 01. Oktober 2013, 01:08:56 »

Interessant..  :?
Gespeichert
 

Investo

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: AVATAR - vorsicht Psychgruppe
« Antwort #4 am: 11. Mai 2015, 08:19:40 »

Wow... habe das erste Mal davon gelesen, du solltest versuchen, das ganze einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, denn die Erfahrungen sind wohl unschätzbar für Prävention und Hilfe bei anderen.
Gespeichert
 

Comtan

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Antw:AVATAR - vorsicht Psychgruppe
« Antwort #5 am: 12. Mai 2017, 10:12:27 »

Ich blockiere mich allgemein vor solchen Gruppierungen.
Habe im Freundeskreis ähnliche Fälle. Echt bitter.
Gespeichert
 

Jarurakure

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Antw:AVATAR - vorsicht Psychgruppe
« Antwort #6 am: 16. Mai 2017, 10:15:29 »

Finde sowas einfach krank. Wie kann man Leute die Leid erfahren sowas antun. Widerwärtig.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz