"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Erfahrungen mit kommerziellen Schuldenregulierern?  (Gelesen 2062 mal)

Nachtlos

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Erfahrungen mit kommerziellen Schuldenregulierern?
« am: 09. Oktober 2008, 09:49:41 »

Hallo zusammen,

würde gerne wissen, ob irgend jemand Erfahrungen gemacht hat mit sog. kommerziellen Schuldenregulierern. 

Gruß,

Nachtlos


Gespeichert
 

BigCity

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Kommerzielle Schuldenregulierer
« Antwort #1 am: 09. Oktober 2008, 10:13:50 »

Hallo,
was meinst du mit kommerziell? "RTL-Trash-TV"? oder meinst du diejenigen, die den selbsständigen beratung anbieten (regelinsolvenz)?
Gespeichert
 

Nachtlos

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Erfahrungen mit kommerziellen Schuldenregulierern?
« Antwort #2 am: 09. Oktober 2008, 14:25:33 »

Hi,

ich meine Anwaltskanzleien oder Rechtsberatungen oder Sonstiges, die Schuldenregulierung machen und für die Regulierung Geld bekommen.

Ich weiß nicht, ob nur die entgeltlich Schuldenregulierung machen, die Selbstständigen bei der Regelinsolvenz helfen.

Von den Verbraucherzentralen hört man nichts Gutes von den "gewerblichen" Schuldenregulierern, komischerweise habe ich auch noch niemanden
kennengelernt, der unter deren Mithilfe seine Finanzmisere in den Griff bekommen hat.

Die würd ich nämlcih gerne mal kennenlernen.

Danke !

Nachtlos
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2008, 14:47:36 von Nachtlos »
Gespeichert
 

Caileana

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Re: Erfahrungen mit kommerziellen Schuldenregulierern?
« Antwort #3 am: 09. Oktober 2008, 15:01:00 »

Da schließ ich mich an. Wer hatte den bisher erfolg mit einem kommerziellen "Helfer".
Ich habe da momentan so meine Zweifel....
Gespeichert
 

smallville

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 514
Re: Erfahrungen mit kommerziellen Schuldenregulierern?
« Antwort #4 am: 09. Oktober 2008, 15:31:24 »

Hallo,

also ich war seinerzeit bei 3 verschiedenen Schuldnerberatungsstellen und die haben mir definitiv nicht geholfen,
im Gegenteil - sie haben mich nachweislich falsch beraten.

Bei mir ist ein Vermächtnis im Hintergrund (eine Erbschaft) die aber aufgrund einer Erbengemeinschaft von 2002 bis heute noch nicht aufgeteilt bzw. zugeteilt und aufgelöst ist.

Mit meinen Schulden und dem auf dem Papier bestehenden Wert von knapp 500.000 Euro (Immobilien inkl. Mieteinnahmen) war die Aussage von allen drei Beratungsstellen, ich könne unter keinen Umständen eine Insolvenz anmelden.

Das ich mich aber seit Mai 2007 in genau dieser befinde habe ich Foren zu verdanken die mir hilfreiche Tipps gaben und habe über Beratungshilfeschein einen Fachanwalt für Insolvenzrecht konsultiert, welcher mir beim Ausfüllen der Dokumente geholfen hat, mich auf ein paar spezielle Dinge aufmerksam gemacht hat und welchen ich auch heute teilweise noch anschreibe wenn ich eine Frage habe.

Umfangreich im Sinne der Insolvenz war mein Sachverhalt nicht - eher im Erbrechtlichen Teil und für diesen konnte mir der Anwalt nicht sehr viel weiterhelfen, ebensowenig wie meine 3 Insolvenzverwalter die ich bisher schon hatte  :wink:

Die IV´s verzweifeln an meinem Sachverhalt - ABER ich bin in der Inso und wie und wann das Erbe verwertet wird - ist mir mittlerweile langsam egal geworden.

Geld für einen Erbrechtler habe ich nicht.

Ich wäre zwar definitv früher "raus aus den Schulden" wenn diese Angelegenheit mal abgeschlossen wäre - aber darum kümmern sich derzeit die verschiedenen IV´s die ja "ach so sehr im Sinne der Gläubiger handeln" *ironieoff*

Von daher mein Fazit: EIN HOCH AUF DIE FOREN - auf dieses im Speziellen !!! :juchu:

Sind aber nur meine Erfahrungswerte und sicherlich gibt es auch sehr gute entgeltliche sowie unentgeltliche kompetente Beratungsstellen.

Ich habe halt einfach in die Sch... gegriffen weil ich auch keine Ahnung hatte.

lg
small
Gespeichert
Restschuldbefreit seit 19.o7.2013
 

Nachtlos

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Erfahrungen mit kommerziellen Schuldenregulierern?
« Antwort #5 am: 09. Oktober 2008, 16:19:01 »

Na das ist doch mal ne echte Erfolgsstory......ich drück Dir die Daumen, das alles erst mal problemlos weitergeht.

Ich bin mir sicher, es gibt, wie überall, solche und solche, man sollte da nicht pauschalisieren.

Mich interessiert einfach, was einen guten Schuldenregulierer ausmacht und wie man ihn findet. Ich denke, daß kommt auch auf den speziellen Fall an.

Das ist in meiner Branche ganz ähnlich.


Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6470
Re: Erfahrungen mit kommerziellen Schuldenregulierern?
« Antwort #6 am: 09. Oktober 2008, 20:24:50 »

Ich stelle mal eine einfache Gegenfrage.

Vertrauen sie in die Richtigkeit der Antworten von ThoFa und Feuerwald?

Wenn ja,sehen Sie sich mal deren Profil an.

Ich glaube, die beiden haben schon mehr Regulierungen hinbekommen, als die Allgemeinheit den "bösen" Gewerblichen im Allgemeinen zutraut.
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2008, 20:26:22 von paps »
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Nachtlos

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Erfahrungen mit kommerziellen Schuldenregulierern?
« Antwort #7 am: 09. Oktober 2008, 22:02:17 »

Das klingt ja erst mal ganz gut und ich habe keinen Grund es nicht zu glauben.

(Zumindest was die beiden mir nicht bekannten Herren angeht, über die ich mir kein, weder positives noch negatives, Urteil erlauben kann).

Wie gesagt, würde ich mich einfach nur gern mal mit dem ein oder anderen  "Mandanten" austauschen. Bin ja hier schon kräftig am Stöbern und hoffe, mal jemanden zu finden, der sozusagen gerade im "Prozeß" drinsteckt, das scheinen mir doch die objektivsten Meinungen  zu sein.

Das die Gewerblichen böse sind, habe ich nicht gesagt, nur das es, genauso wie in allen anderen Branchen, solche und solche gibt.

Haben die Menschen in Ihrer Selbsthilfegruppe denn soweit eher gute Erfahrungen gemacht ?

Vielen Dank !

Nachtlos

Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz