"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Erfahrungen mit Mideck und Partner  (Gelesen 1697 mal)

Dj-icke

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Erfahrungen mit Mideck und Partner
« am: 17. Juni 2010, 08:33:10 »

Hallo zusammen
kann mir jemand weiter helfen? Würde gern Erfahrungen mit der Kanzlei Miedeck und Partner aus Schwerin und Hamburg erfahren. Bin seid dem 04.08.09 in einem privaten Insolvensverfahren und werde durch die besagte Kanzlei betreut allerdings nur dadurch das ich weder etwas hören noch sehe von dem was da geschieht. Es werden Gelder von meinem Konto zurückgebucht ( ADAC ) trotz dessen das ich weit unter derPfändungsgrenze liege, da ich 4 Unterhaltspflichtige Kinder habe und nur 590 € ALG 1 bekomme. Begründung des Einzugs des Geldes lediglich das darf ich und wenn sie weiter Probleme haben dann beschweren Sie sich doch. Wer kennt die Kanzlei und kann mir da eventuell nen Rat geben.?????
Mehr zu meinem persönlichen Thema im Bereich Allgemein.

MFG
DJ-Icke
( Neuling hier )
Gespeichert
Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Erfahrungen mit Mideck und Partner
« Antwort #1 am: 17. Juni 2010, 09:55:39 »

Guten Morgen,

Ich gehe mal davon aus, dass es sich hierbei um Ihren Treuhänder handelt. Dieser ist nicht Ihr Berater und wird sich auch nicht bei Ihnen melden ausßer er möchte etwas von Ihnen (Sie werden im Prinzip nicht von der Kanzlei betreut sondern die Kanzlei wickelt Ihr Verfahren ab). Naja, er pfändet ja nicht Ihr ALG sondern holt nur Lastschriften zurück was eine leider gängige Praxis ist aber nicht verboten.
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Erfahrungen mit Mideck und Partner
« Antwort #2 am: 17. Juni 2010, 11:08:54 »

sondern holt nur Lastschriften zurück was eine leider gängige Praxis ist aber nicht verboten.

-> aber nicht knapp 1 Jahr nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens.

 

Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Erfahrungen mit Mideck und Partner
« Antwort #3 am: 17. Juni 2010, 11:26:37 »

@Feuerwald!

In Ausnahmefällen hat man die Möglichkeit Lastschriften bis zu einem Jahr nachträglich zurückzuholen. Allerdings benötigt man hierfür eine gut Begründung es kostet normalerweise auch eine Gebühr.

Habe das beruflich selbst schon miterlebt.
« Letzte Änderung: 17. Juni 2010, 11:35:54 von Fallera »
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

Dj-icke

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Erfahrungen mit Mideck und Partner
« Antwort #4 am: 17. Juni 2010, 12:10:26 »

Danke für eure schnellen antworten
also das ist sehr interessant gibt es denn einen Berater und wo finde ich einen solchen und was kostet mich das???
Frage von meiner Seite ist jetzt noch, was hat das jetzt mit fast einem Jahr nach der Eröffnung zu tun denn der betrag an den ADAC wurde wärend des IV von meinem Konto abgebucht und drei Tage später von TH zurück geholt und auf THKonto gebucht, und das wo meine Freigrenze bei knapp 2000€ liegt und ich lediglich 600€ bekomme. 
Gespeichert
Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Erfahrungen mit Mideck und Partner
« Antwort #5 am: 17. Juni 2010, 12:15:25 »

Ich würde Dir raten zu einem Anwalt für Insolvenzrecht zu gehen! Der kann im Fall der Fälle auch Beschwerde einlegen die rechtlich fundiert ist gegen die LA Rückbuchungen! Kosten sind je nach Anwalt unterschiedlich.
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

Sarti07

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Re: Erfahrungen mit Mideck und Partner
« Antwort #6 am: 20. Juni 2010, 02:29:39 »

Das die Lastschriften zurück gebucht werden ist nicht korrekt, die dürfen das nicht und erst Recht nicht nach einem Jahr.
Es liegt in der Verantwortung von dem das der Lastschriftauftrag  z.B. wegen Freibetrag oder anderen Gründen gekündigt wird.

 Die können doch nicht einfach diese zurück buchen und mit Absicht dir Mehrkosten zu bereiten.

Lastschriften sind nur innerhalb der 3 Monate vor der Inso anfechtbar, und es muss schnellstmöglich geklärt werden was vom Konto gezahlt werden darf und was nicht. 

Eines ist wichtig, sehe in der Kanzlei nicht deine Berater und das die auf deiner Seite sind.

 Das Gegenteil ist der Fall und das solltest du immer beachten, für eine Beschwerde brauchst du keinen Anwalt  das ist kein Problem diese zu schreiben.

Wenn du einen Anwalt suchst dann achte darauf das dieser nicht selbst auch als Treuhänder tätig ist und möglichst aus einem anderen Bundesland bzw. sollte er unabhängig von dem zuständigen Gericht sein.

Einen guten Anwalt zu finden ist schwer, du kannst nur nach Erfahrungsberichten und Urteilen von ähnlichen Prozessen recherchieren die im Internet sehr oft zu finden sind.

 Diese Anwälte könnten anhand der schon durchgeführten Fälle vor Gericht die nötige Erfahrung und Einstellung mitbringen die nötig ist.....
Gespeichert
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Erfahrungen mit Mideck und Partner
« Antwort #7 am: 20. Juni 2010, 21:23:42 »

Das die Lastschriften zurück gebucht werden ist nicht korrekt, die dürfen das nicht und erst Recht nicht nach einem Jahr.
Es liegt in der Verantwortung von dem das der Lastschriftauftrag  z.B. wegen Freibetrag oder anderen Gründen gekündigt wird.

Stimmt nicht! LA dürfen bei besonderen Gründen auch nach einem Jahr zurückgebucht werden.

Das Gegenteil ist der Fall und das solltest du immer beachten, für eine Beschwerde brauchst du keinen Anwalt  das ist kein Problem diese zu schreiben.
Und für einen ärztlichen Befund brauchst Du auch keinen Arzt! Das ist ebenfalls kein Problem den zu schreiben! Blödsinn! Die Gewichtung bei Gericht ist deutlich höher, wenn Sie juristisch einwandfrei formuliert ist.
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

Sarti07

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Re: Erfahrungen mit Mideck und Partner
« Antwort #8 am: 21. Juni 2010, 00:15:20 »

Nach 1 Jahr wäre es schon zu erwarten das die IV oder Schuldbner den Lastschrifteinzug kündigt und nicht mehrfach zurück holen.

Das ein Anwalt bei einer normalen "Sofortigen Beschwerde" sein muss ist eher Blödsinn! 

Wer nicht in der Lage ist dieses einfache Rechtsmittel selbst schreiben brauch nur eine Vorlage im Internet suchen. 

  Sich damit zu befassen schadet nicht welche Rechtsmittel zur Verfügung stehen., es gibt genug Beispiele wie diese formuliert werden müssen.

Google Sucheinagabe:  "Sofortige Beschwerde" Insolvenzverfahren  ....und es findet sich genug auch von Anwälten verfasste Musterschreiben. Aktenzeichen , Datum , Name usw. ändern etwas anpassen und gut.

Es dürfte eher von Vorteil sein sich mit dem Bereich zu beschäftigen und seine Rechte kennt.

Jede Woche ein Schreiben von Anwalt kann keiner bezahlen bzw. muss es über Dritte durchführen.   

Mein letzter Anwalt wußte nicht oder wollte nicht mich über diese Rechtsmittel aufklären. 

Gleich einen Anwalt wegen einem Rechtsmittel was im Ergebnis nicht die Kosten Wert wäre raus geworfenes Geld was man offiziel nicht haben dürfte.

Die Beschwerde wird ob Anwalt oder nicht die selbe Wirkung haben, fast keine nur das man zeigt sich nicht alles gefallen zu lassen.

Das Gericht interessiert es nicht ob ein Anwalt oder der Betroffene selbst diese schreibt.

Bei jedem Widerspruch oder anderen "Kleinigkeiten" einen Anwalt , dann dürften schon eher Fragen entstehen vom IV wie die Bezahlung möglich ist in der Insolvenz.   


Wenn eine Frist eingehalten werden muss und Widerspruch eingelegt werden soll beauftragst du dafür auch gleich einen Anwalt?

Nicht ganz die Situation und Realität aus dem Auge verlieren, er ist Insolvenz und kann nicht für jedes Schreiben 100 Euro zahlen.

Anwalt wenn es nicht mehr anders geht......

Das ich mir kein Befund wie ein Arzt austellen kann ist ja logisch .....aber ich kann lesen und schreiben. 

Der Vergleich ist ziemlicher Schwachsinn und zeigt nur wieder das die Meinung besteht ohne Anwalt geht nicht. 

Und genau das ist der Grund warum so viel durchgeht bei den täglichen Vorfällen die einfach ignoriert werden. 





 



 
Gespeichert
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Erfahrungen mit Mideck und Partner
« Antwort #9 am: 21. Juni 2010, 13:58:18 »

Außer mit Ihrer Persönlichen Meinung untermauern sie absolut keine Ihrer Behauptungen in keinem Ihrer Posts mit Fakten!! Von daher sind die Beiträge eher populistischer natur als wirklich ernst zu nehmen.
 :uneinsichtig:
« Letzte Änderung: 21. Juni 2010, 14:02:43 von Fallera »
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

Sarti07

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Re: Erfahrungen mit Mideck und Partner
« Antwort #10 am: 22. Juni 2010, 07:34:58 »

Fakten könnte ich einige angeben nur damit sollte man sehr vorsichtig sein im www

Ich brauch auch nicht meine Meinung bzw. meine Behauptungen untermauern, es gibt genug Beispiele die hier zu lesen sind. 

Es ist zum großen Teil ein Glückspiel wie eine Inso verläuft , es gibt sehr viele unklare Regelungen die auch Anwälte nicht wissen.

Ich hatte oft mit Anwälten zu tun und es waren unterschiedliche Meinungen zu dem selben Fragen.
Das gibt einen schon etwas zu denken , und durch Foren wie diesen wird einen eher eine hilfreiche Information gegeben als von vielen Anwälten.

Mit besten Grüßen!



Außer mit Ihrer Persönlichen Meinung untermauern sie absolut keine Ihrer Behauptungen in keinem Ihrer Posts mit Fakten!! Von daher sind die Beiträge eher populistischer natur als wirklich ernst zu nehmen.
 :uneinsichtig:
Gespeichert
 

Dauerstress

  • El Cheffe
  • Administrator
  • weiß was
  • *****
  • Thanked: 4 times
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 165
Re: Erfahrungen mit Mideck und Partner
« Antwort #11 am: 22. Juni 2010, 09:42:51 »

Es ist zum großen Teil ein Glückspiel wie eine Inso verläuft , es gibt sehr viele unklare Regelungen die auch Anwälte nicht wissen.

Ich hatte oft mit Anwälten zu tun und es waren unterschiedliche Meinungen zu dem selben Fragen.
Das gibt einen schon etwas zu denken , und durch Foren wie diesen wird einen eher eine hilfreiche Information gegeben als von vielen Anwälten.


Das gilt ja nicht nur für das Insolvenzrecht sondern für alle Rechtgebiete. Das Anwälte unterschiedlicher Meinung sind, ist auch nicht das Problem. Immerhin leben die davon, dass ihre Mandanten vor Gericht ziehen und da treffen nun mal zwei Meinungen aufeinander. Viel problematischer sehe ich eher, dass deutsche Gerichte zu ein und demselben Thema verschiedenen Auffassungen vertreten und entsprechend Urteile fällen. Das sorgt für eine Menge Rechtsunsicherheit.
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Erfahrungen mit Mideck und Partner
« Antwort #12 am: 22. Juni 2010, 12:04:49 »

Hallo,

Viel problematischer sehe ich eher, dass deutsche Gerichte zu ein und demselben Thema verschiedenen Auffassungen vertreten und entsprechend Urteile fällen.

also da fände ich gleichgeschaltete Richter um einiges beängstigender.  :gruebel:

MfG

ThoFA
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz