"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Kostenlose Schuldnerberatung  (Gelesen 117444 mal)

schuldenberatung

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Kostenlose Schuldnerberatung
« am: 09. August 2007, 20:16:25 »

Guten Tag zusammen,

da ich schon sehr viel positives Feedback von Lesern bekommen habe, die auch in diesem Forum sind, möchte ich gerne für alle anmerken, dass sich jeder mit seinen Schuldenproblemen gerne an mich wenden kann.  Ich betreibe Schuldnerberatung KOSTENLOS.  Sie bekommen schnelle Bertaung.  Annonym und hilfreich.  Da ich früher selbst Schuldner war und mich durchboxen musste aus den Schulden, möchte ich gerne mein "Geheimrezept" weitergeben.
Wer also Hilfe sucht, kann sich auch gerne auf meiner Seite berufen.

Mfg
Müller
Gespeichert
 

smallville

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 514
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #1 am: 09. August 2007, 21:42:10 »

Prima,

dann posten Sie doch einfach ein paar generelle Tipps für die Allgemeinheit.

Wäre Klasse wenn das JEDER nachlesen könnte.

Toll dass es initiative Menschen wie Sie gibt.

lg
smallville
Gespeichert
Restschuldbefreit seit 19.o7.2013
 

schuldenberatung

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #2 am: 09. August 2007, 22:02:18 »

Vielen Dank für das Lob.    Tipps für die Allgemeinheit.   Der banalste Tipp wäre wohl: Machen Sie keine Schulden.   Da gerade dies jedoch zurzeit Volkssport in Deutschland ist ist jedoch sicherlich nicht nur dieSchuld der Schuldner.   Nein der Staat ist auch schuld.   Immer mehr Menschen verschulden.   Die Betroffenen kommen in der Regel aus armen Verhältnissen, die durch Niedrigeinkommen oder  Arbeitslosigkeit gekennzeichnet ist.   Verschuldung tritt erschreckender Weise immer häufiger bei jüngeren Mitmenschen auf.   Die Zahl der Überschuldeten unter 20 stieg im Jahresverlauf um 0,3 Prozentpunkte auf 0,9 Prozent.   Tendenz steigend. 
Die Entstehung kann viele Ursachen haben.   Ein großer Anteil der Entstehung sind sicherlich die vielen verschiedenen Mobilfunkangebote, vor allem die Lockwerbungen mit so genannten Klingelton Abos sind große Faktoren der Verschuldung.   Jugendliche und junge Erwachsene sind meist von den ganzen Angeboten geblendet und verlieren schnell den Überblick über Ihre Kosten.   Hat die Schuldenfalle erstmal zugeschnappt ist es meistens der Beginn einer langen Schuldenkarriere, die meistens in der Verschuldung endet. 
Die Verschuldung endet dann in der Überschuldung und diese dann letztendlich in der Insolvenz. 
Schuldner werden dadurch immer ärmer und Unternehmer gehen nach und nach barnkrott.   Der Staat schaut meistens nur machtlos zu. 

Mein Tipp an alle.   Ist man erstmal verschuldet, nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern mit dem Vorsazt aus den Schulden zu kommen den Tag beginnen und keine Mühen scheuen es zu schaffen.   Es geht ! Ich schaffte es trotz damaliger Arbeitslosikeit.   Es dauerte einige Zeit, jedoch war es schneller als eine Insolvenz.   

1.   Überblick gewinnen.   2.   Anhscreiben, anschreiben, anschreiben.   Untätigkeit wird mit Zinsen bestraft. 
Heute bin ich Schufafrei und Schuldenfrei.   Wie schon erwähnt stehen die Tipps auf meiner Seite.   Diese ist nicht kommerziell.   Leider gibt es zu viele schwarze Schafe, die sich noch an Verschuldeten bereichern wollen.   Von diesen distanziere ich mich.   
« Letzte Änderung: 09. August 2007, 22:14:39 von schuldenberatung »
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #3 am: 09. August 2007, 23:00:44 »


"Nachteil: Sie müssen, falls ein Gläubiger auf stur stellt, ein Insolvenzverfahren eröffnen, dieses ist kostenverbunden und keiner wird ihnen die hohen Gerichtskosten erlassen. Nachteil: Viele Gläubiger schalten bei diesen bedrohlichen mit Paragrafen bestückten Briefen gleich auf stur und wollen ihnen zeigen wer den längeren Hebel hat und wer nicht.

§ 1 - Müssen muss man gar nichts!

§ 2 -  Das Insolvenz-/Restschuldbefreiungsverfahren kann ein Befreiungsschlag sein,
gerade dann, wenn sture Inkassoganoven es nicht lassen, einem das Leben zur Hölle zu machen.

§ 3 - Es ist auch nicht zutreffen, dass keiner von den "hohen" Verfahrenskosten befreit wird.  Es gibt a) die Stundung der Verfahrenskosten und b) die Erlassmöglichkeit nach Beendigung der Restschuldbefreiungsverfahren, sollten bis dahin die Verfahrenskosten aus der Insolvenzmasse bzw. den pfändbaren Bezügen noch nicht bereinigt sein.

Die Angstmacherei vor dem bösen Insolvenzverfahren mag ich gar nicht.

Es ist auch in zahlreichen Fällen ganz einfach so, dass wundersame Vergleichsangebot auf taube Ohren st0ßen oder aber ganz einfach gar nichts angeboten werden kann.

Im Übrigen sollte man, bevor man massiv die Werbetrommel rührt, erst mal unter Beweis stellen, dass man als "Schuldnerberater" auch etwas auf dem Kasten hat. Ein Schuldnerberater, der meint und verkündet, das Insolvenzverfahren sei sozusagen Teufelszeugs und mit einem netten Briefchen an Inkassoganoven problemlos vermeidbar, hat noch Nachholbedarf.

Gruss
Feuerwald
Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

schuldenberatung

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #4 am: 09. August 2007, 23:25:03 »

Zitat von: Feuerwald link=topic=1343. msg6067#msg6067 date=1186693244

"Nachteil: Sie müssen, falls ein Gläubiger auf stur stellt, ein Insolvenzverfahren eröffnen, dieses ist kostenverbunden und keiner wird ihnen die hohen Gerichtskosten erlassen.  Nachteil: Viele Gläubiger schalten bei diesen bedrohlichen mit Paragrafen bestückten Briefen gleich auf stur und wollen ihnen zeigen wer den längeren Hebel hat und wer nicht. 

§ 1 - Müssen muss man gar nichts!

§ 2 -  Das Insolvenz-/Restschuldbefreiungsverfahren kann ein Befreiungsschlag sein,
gerade dann, wenn sture Inkassoganoven es nicht lassen, einem das Leben zur Hölle zu machen. 

§ 3 - Es ist auch nicht zutreffen, dass keiner von den "hohen" Verfahrenskosten befreit wird.   Es gibt a) die Stundung der Verfahrenskosten und b) die Erlassmöglichkeit nach Beendigung der Restschuldbefreiungsverfahren, sollten bis dahin die Verfahrenskosten aus der Insolvenzmasse bzw.  den pfändbaren Bezügen noch nicht bereinigt sein. 

Die Angstmacherei vor dem bösen Insolvenzverfahren mag ich gar nicht. 

Es ist auch in zahlreichen Fällen ganz einfach so, dass wundersame Vergleichsangebot auf taube Ohren st0ßen oder aber ganz einfach gar nichts angeboten werden kann.

Im Übrigen sollte man, bevor man massiv die Werbetrommel rührt, erst mal unter Beweis stellen, dass man als "Schuldnerberater" auch etwas auf dem Kasten hat.  Ein Schuldnerberater, der meint und verkündet, das Insolvenzverfahren sei sozusagen Teufelszeugs und mit einem netten Briefchen an Inkassoganoven problemlos vermeidbar, hat noch Nachholbedarf. 

Gruss
Feuerwald


Guten Abend,

ich weiss nicht, warum Sie so angreifend reagieren.  Nur weil Sie eventuell schlechte Erfahrungen gemacht haben, heisst das noch lange nicht, dass alle gleich in  Insolvenz gehen müssen.  Vielleicht sollten Sie sich mal in Ruhe meine Seite ansehen.  Es geht hauptsächlich um Verschuldete Menschen um die ich mich kümmere.  Wissen Sie den Unterschied zwischen Verschuldung und Überschuldung=? Bei Verschuldung muss man nicht immer zu Inso greifen.  Ich bin auch ohne Inso raus gekommen und möchte grene anderen Menschen helfen.  Schade, dass Sie mich hier trotzdem schlecht hinstellen möchten.
Gespeichert
 

jafern

  • ehemaliger Betreiber dieses Forums ;-)
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 364
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #5 am: 09. August 2007, 23:28:30 »

Hallo Herr Müller,

schön, dass Sie auch zu uns gefunden haben und uns, bzw. unseren Usern mit Ihrer hilfsbereiten Art so selbstlos zur Seite stehen wollen (wobei Sie sich schon noch die Mühe hätten machen können, Ihren Einstiegstext von Forum zu Forum unterschiedlich zu gestalten, gell..   :wink:  ).

Nun denn, persönliche Erfahrungen sind bekanntermaßen die wertvollsten; auch ich habe genau aus diesen Erwägungen heraus im Jahre 2003 dieses Forum gegründet und weiß genau, wie schwer es ist, ein solches Unterfangen zu etablieren.

Aber genauso weiß ich zu berichten, dass es nicht minder schwer war, Besucher für sein Projekt zu gewinnen. Aber in gut besuchten Foren deswegen massiv für seine neuen Seiten zu werben, ist mir damals nicht in den Sinn gekommen; bzw. hielt ich nicht für die feine, englische Art...

Ich dachte stets: schaffe vernünftige Inhalte, sorge für eine einwandfreie Technik und investiere die paar Euros, die durch Werbeeinblendungen reinkommen, in Werbung, um das Projekt bekannter zu machen. Bestimmt kommen die ratsuchenden Menschen immer wieder gern von selbst (nicht zuletzt dank der schnellen und hilfreichen Antworten unserer Mods  :wink: )..

In diesem Sinne also: teilen Sie Ihr Geheimrezept mit uns, helfen Sie, wenn Sie helfen können!

Aber locken Sie meine "sauer erarbeiteten" User nicht alle auf Ihre Webseite :heulen:

Es grüßt
José Fernández
Betreiber

P. S. Nichts ist umsonst, erst recht nicht die - durchaus seriöse und kompetente,  allerdings hoffnungslos überlastete - öffentliche Schuldenberatung, denn die wird letzten Endes vom Steuerzahler finanziert. Also, wo ist Ihr Haken?!
Gespeichert
Nach über fünf Jahren als Betreiber von pwn.info habe ich das Projekt Ende 2008 in andere, vertrauensvolle Hände übergeben.
Seit Oktober 2008 bin ich als selbstständiger Unternehmer in der Branche tätig, in der ich über zehn Jahre als Angestellter mein Brot verdiente ;-)  Ich wünsche allen hier weiterhin gutes Gelingen und viel Erfolg!
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #6 am: 09. August 2007, 23:43:29 »

ich hatte nen 14 Stunden Tag
und eine 500km-Autofahrt durch die  Regel, Blitz und Donnerschlag
und reagiere empfindlich übel,
wenn einer, der ganz neu hier ist,
gleich derart mit der Tür ins Haus fällt.
Sie erzeugen den Eindruck man können (problemlos)
durch Schreiben an Gläubiger aus dem Sumpf kommen.
Das mag schon mal klappen, gewiss,
in den aller meisten Fällen helfen leider Briefchen
mit Vergleichsersuchen nicht.
Wenn dem so wäre, wunderbar, nichts dagegen.
Zeigen Sie uns wie es geht.

Also nicht böse sein,
wie gesagt, ein langer Tag geht zu Ende.

Nur zu oft streifen Wunderheiler
durch die Forenlandschaft, die von sich behaupten,
"den" Lösungsweg zu kennen.
Kürzlich ging erst das Gespenst des Akuthelfers um,
der doch meinte,
in 95 % der Fälle ließe sich durch wundersame Heilsleere
 (die freilich sonst keiner kennt),
Insolvenzverfahren problemlos vermeiden.  
Wie weiss auch nicht, wie einer, der ganz neu hier ist, schon

"schon sehr viel positives Feedback von Lesern bekommen habe, die auch in diesem Forum sind"

Gruss
Feuerwald
Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

schuldenberatung

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #7 am: 09. August 2007, 23:51:18 »

Zitat von: jafern link=topic=1343. msg6070#msg6070 date=1186694910
Hallo Herr Müller,

schön, dass Sie auch zu uns gefunden haben und uns, bzw.  unseren Usern mit Ihrer hilfsbereiten Art so selbstlos zur Seite stehen wollen (wobei Sie sich schon noch die Mühe hätten machen können, Ihren Einstiegstext von Forum zu Forum unterschiedlich zu gestalten, gell. .    :wink:  ).

Nun denn, persönliche Erfahrungen sind bekanntermaßen die wertvollsten; auch ich habe genau aus diesen Erwägungen heraus im Jahre 2003 dieses Forum gegründet und weiß genau, wie schwer es ist, ein solches Unterfangen zu etablieren.

Aber genauso weiß ich zu berichten, dass es nicht minder schwer war, Besucher für sein Projekt zu gewinnen.  Aber in gut besuchten Foren deswegen massiv für seine neuen Seiten zu werben, ist mir damals nicht in den Sinn gekommen; bzw.  hielt ich nicht für die feine, englische Art. . .

Ich dachte stets: schaffe vernünftige Inhalte, sorge für eine einwandfreie Technik und investiere die paar Euros, die durch Werbeeinblendungen reinkommen, in Werbung, um das Projekt bekannter zu machen.  Bestimmt kommen die ratsuchenden Menschen immer wieder gern von selbst (nicht zuletzt dank der schnellen und hilfreichen Antworten unserer Mods  :wink: ). .

In diesem Sinne also: teilen Sie Ihr Geheimrezept mit uns, helfen Sie, wenn Sie helfen können!

Aber locken Sie meine "sauer erarbeiteten" User nicht alle auf Ihre Webseite :heulen:

Es grüßt
José Fernández
Betreiber

P.  S.  Nichts ist umsonst, erst recht nicht die - durchaus seriöse und kompetente,  allerdings hoffnungslos überlastete - öffentliche Schuldenberatung, denn die wird letzten Endes vom Steuerzahler finanziert.  Also, wo ist Ihr Haken?!

Hallo Herr Fernandez,


ja ich verstehe, dass es Ihnen missfällt, dass ich meine Seite hier angebe.  Ich entschuldige mich dafür und möchte auch niemanden damit verärgern, jedoch kann ich versichern, dass es keinen Haken dabei gibt.  Keine versteckten Kosten, etc.  Nennen Sie es ehrenamtliche Hilfe.

Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #8 am: 10. August 2007, 00:01:48 »

Also nun erlaube ich mir noch einen Nachsatz
Denn ich weiss, was es heißt Schuldnerberater zu sein.
Mit einem Musterbrief ist das nicht getan.

Nichts dagegen, wenn einer, der es selbst geschafft hat, raus zu kommen aus dem Sumpf, auf seiner Internetseite seine Lösungsmodell und seine Erfahrungen vorstellt und weiter gibt.

Was mich aber fuchst ist die bewusste Wahl des Nick Schuldnerberatung und die Domain schuldnerberatung.org

Wer in einem solchen Forum sich einen solchen  Nick gibt, soll bitteschön auch entsprechend qualifiziert sein und neben der Eigenwerbung durch qualifizierte Beiträge mitwirken.  Sonst endet das in eine bloßen Werbeveranstaltung und Irreführung der User hier. ich würde anregen den Nick zu ändern, bspw. in Müller. 

Gruss
Feuerwald
Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

schuldenberatung

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #9 am: 10. August 2007, 00:13:29 »

Zitat von: Feuerwald link=topic=1343.   msg6074#msg6074 date=1186696908
Also nun erlaube ich mir noch einen Nachsatz
Denn ich weiss, was es heißt Schuldnerberater zu sein.   
Mit einem Musterbrief ist das nicht getan.   

Nichts dagegen, wenn einer, der es selbst geschafft hat, raus zu kommen aus dem Sumpf, auf seiner Internetseite seine Lösungsmodell und seine Erfahrungen vorstellt und weiter gibt.   

Was mich aber fuchst ist die bewusste Wahl des Nick Schuldnerberatung und die Domain schuldnerberatung.   org

Wer in einem solchen Forum sich einen solchen  Nick gibt, soll bitteschön auch entsprechend qualifiziert sein und neben der Eigenwerbung durch qualifizierte Beiträge mitwirken.     Sonst endet das in eine bloßen Werbeveranstaltung und Irreführung der User hier.    ich würde anregen den Nick zu ändern, bspw.    in Müller.     

Gruss
Feuerwald


Der Domainname  ist Schuldenberatung  !  Und ich führe niemanden irre, ich helfe lediglich Menschen mit Schulden.   Hilfe zur Selbsthilfe. .
« Letzte Änderung: 10. August 2007, 00:33:56 von schuldenberatung »
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6470
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #10 am: 10. August 2007, 00:35:56 »


Der Domainname  ist Schuldenberatung  !  Und ich führe niemanden irre, ich helfe lediglich Menschen mit Schulden.  Hilfe zur Selbsthilfe.
Dann können wir uns ja mal gerne austauschen.
Ich führe seit 2005 eine Selbsthilfegruppe, die neben meinen persönlichem Budget  auch meine Freizeit fordert.
Und glauben Sie mir, allein durch eine gute Hompage  werden Sie keine Hilfesuchenden finden.

Wir haben inzwischen unsere "eigene" Anlaufstelle geschaffen, die dazu beiträgt, das ganze Unterfangen "Selbsthilfe" wenigstens  auf  halbwegs sichere finanzielle Füße zu stellen.

Leider kann man ja Ihre Hilfe nicht ohne vorherige Anmeldung einsehen.
Aber auch hier gilt der Leitspruch von Feuerwald: "Urheberrechte sind gefährliche Rechte"

In diesem Sinne hoffe ich auf gute, der Gemeinheit dienenden Zusammenarbeit und weitere gute  Ratschläge.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

schuldenberatung

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #11 am: 10. August 2007, 00:40:03 »

Zitat von: paps link=topic=1343. msg6081#msg6081 date=1186698956
Zitat von: schuldenberatung link=topic=1343. msg6078#msg6078 date=1186697609

Der Domainname  ist Schuldenberatung  !  Und ich führe niemanden irre, ich helfe lediglich Menschen mit Schulden.   Hilfe zur Selbsthilfe. 

Aber auch hier gilt der Leitspruch von Feuerwald: "Urheberrechte sind gefährliche Rechte"

In diesem Sinne hoffe ich auf gute, der Gemeinheit dienenden Zusammenarbeit und weitere gute  Ratschläge. 

Ich verstehe den Zusammenhang mit den Urheberrechten nicht! Ich habe keine Urheberrechte verletzt, falls Sie das anspielen.
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6470
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #12 am: 10. August 2007, 00:58:53 »

Das war auch sicherlich nicht mein Anliegen.
Es ging mir nur lediglich darum, dass man die angebotenen Schriftwechsel nicht ohne weiteres einsehen kann.  :wink:

Lassen Sie sich durch die Vorposter nicht verunsichern.
Wenn Sie es ehrlich meinen, davon gehe ich immer aus, dann wird sich ihre Erfahrung als nützlich erweisen.


Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

schuldenberatung

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #13 am: 10. August 2007, 01:05:54 »

Zitat von: paps link=topic=1343. msg6087#msg6087 date=1186700333
Das war auch sicherlich nicht mein Anliegen.
Es ging mir nur lediglich darum, dass man die angebotenen Schriftwechsel nicht ohne weiteres einsehen kann.   :wink:

Lassen Sie sich durch die Vorposter nicht verunsichern.
Wenn Sie es ehrlich meinen, davon gehe ich immer aus, dann wird sich ihre Erfahrung als nützlich erweisen.




Genau das ist das Problem.  Die Menschen (inklusive mir) sind so verunsichert, weil sich fast nur noch schwarze Schafe im Web breit machen.  Daher nehme ich den Vorpostern auch nichts übel, sondern bin umso dankbarer über Kommentare Ihrerseits.
Gespeichert
 

Schulden-Berater

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #14 am: 24. April 2011, 10:46:47 »

Hallo,
ich wollte mich kurz bei dir Informieren ob dein Angebot noch aktuell ist.

Ich grüße dich,
Hilde.
« Letzte Änderung: 24. April 2011, 10:48:30 von Schulden-Berater »
Gespeichert
 

Dauerstress

  • El Cheffe
  • Administrator
  • weiß was
  • *****
  • Thanked: 4 times
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 165
Re: Kostenlose Schuldnerberatung
« Antwort #15 am: 24. April 2011, 14:06:06 »

Der Thread ist schon ein paar Jahre alt und war schon damals nicht wirklich hilfreich. Grundsätzlich raten wir von solchen Aufforderungen zum Kontakt ab, zumindest wenn die Aufforderung von jemanden ausgeht, der sich bisher keine Reputation im Forum verdient hat. Es sind leider zu viele schwarze Schafe im Internet auf "Dummenfang", die nicht im Sinne der Betroffenen "beraten", sondern nur am eigenen Verdienst interessiert sind. Unabhängig davon, ob das den Threadersteller betrifft oder nicht, der war eh seit 2009 nicht mehr hier eingeloggt, ist hier nun zu.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz