"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Wer kennt ASV aus Hamburg?  (Gelesen 30429 mal)

Ramtto

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Wer kennt ASV aus Hamburg?
« am: 23. September 2008, 17:56:55 »

Hallo zusammen.
Ich hatte gerade eben einen Berater der ASV GmbH, Hamburg hier bei mir. Hörte sich alles ganz gut an aber ich bin trotzdem skeptisch.
Wer hat Erfahrung mit der ASV?
Kann mir jemand Tipps geben. Ist das Ok was die machen oder lieber Finger weg.

Gruß Ramtto
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #1 am: 23. September 2008, 20:39:57 »

Es werden Schulden reguliert.
Der Preis dafür und der nicht zu unterschätzende Eigenanteil den der ASV verlangt ist auch nicht schlecht

Wie hoch?
Wieviele Gläubiger?
Einkommen?
EV bereits abgegeben?
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

revilo

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #2 am: 04. November 2008, 13:24:54 »

ich hatte gestern einen Vertreter der Firma ASV da, es klang alles sehr toll und einfach. Dies macht mich aber stutzig!
Ist diese Firma nun seriös oder nicht?
Du hast doch durch deine Selbsthilfegruppe bestimmt Erfahrungen mit dieser Firma gemacht.
Bitte antworte möglichst schnell, da die Widerrufsfrist sonst abläuft!
Vielen Dank!!!
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #3 am: 04. November 2008, 18:33:06 »

Von Hamburg bis  Thüringen ist es doch ein gutes Stück.
Lohnt sich der Anfahrtsweg nur um dem Schuldner zu helfen.

Bisher hatten wir hier noch keine Berührungspunkte mit dieser Firma.
Aber achtung Sie zahlen an die Firma und diese zahlt ev. an die Gläubiger, wenn von den eigenen Kosten noch was übrig bleibt.

Ich wäre sehr skeptisch.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Lolly

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #4 am: 05. November 2008, 00:21:40 »

Hallo,

ich wäre da auch eher vorsichtig. :nono:
Deren Website **Link entfernt** gibt nichts her und bitte die AGB lesen....2.3 -> s. Anhang
 
sehr wichtig.  Auch bitte mal etwas googlen. Da findet man einiges.  :shock:

LG Lolly


edit by jafern: Link zur Webseite entfernt und genannten Punkt der AGBs als Anlage angehängt
« Letzte Änderung: 05. November 2008, 09:54:09 von jafern »
Gespeichert
 

jessica

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #5 am: 26. Februar 2009, 11:25:47 »

hallo wir hatten letzte woche auch einen hier von ASV schuldenfrei bei uns   mein freund ist davon begeistert ,und hat unterschrieben
aber ich mache mir da meinen gedanken ob das nicht wieder irgend was mit abzocke zu tun hat. Weißt du vielleicht schon mehr darüber?  ich glaube ich habe zu viele reportagen geschaut das ich deswegen ein unwohles gefühl habe es wär schön wenn du schon mehr wüsstest ! mfg jessy :biggrin:
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #6 am: 26. Februar 2009, 20:18:33 »

Ich kann nicht wirklich erkennen, das da was sinnvolles gemacht wird.

M.E. geht es nur um die Sammlung der Daten (im Übrigen im Original???) und deren Weiterleitung an die dazu befähigten Stellen.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Marko1977

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #7 am: 10. März 2009, 13:35:38 »

Hallöchen zusammen

Also eigentlich melde ich mich ja nicht bei solch Foren an, aber hier MUSSTE ich mich einfach anmelden um meinen Senf dazu
zugeben.
Also ich kann nur allen Raten die Finger davon zu lassen  :nono: :nono: :nono:

Die ASV ist die größte Abzocke die es gibt.
Meine Frau und ich sind durch die ASV und der dazugehörigen Anwältin noch um einige Schritte weiter zurückgeworfen worden.
Der Hammer war dann das die Gläubiger nach knapp 6 Monaten noch keinen Cent gesehen hatten.
Das bis dahin eingezahlte Geld an die ASV ging später allein für "Bearbeitungsgebühren" der ASV und die Kostendeckung der Anwältin drauf.
Am Ende sind cirka nochmal 2000 € mehr Schulden gemacht worden und die tatsächlichen Schulden keineswegs beglichen.
Im Gegenteil....durch die lahmarschige Bearbeitung bei der ASV und der Anwältin ist alles noch schlimmer geworden.
Nun stehen wir FETT in der SCHUFA und zwar NEGATIV.

Zum Glück konnten wir uns nun mit den Gläubigern selbst auf eine für beide Seiten faire Lösung einigen.

 :fuchsteufelswild: :fuchsteufelswild: :fuchsteufelswild: FINGER WEG VON DER ASV  :fuchsteufelswild: :fuchsteufelswild: :fuchsteufelswild:
Gespeichert
 

kannnichzahlen

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #8 am: 22. März 2009, 10:43:02 »

Hallo!
Ich habe seit Juni08 bei der ASV einen Vertag. Ich habe bisher noch nichts Negatives feststellen können! Die Anwältin hat die Gläubiger angeschrieben, es kamen immer Antworten zu meinen Fragen, auch war die Anwältin stets ansprechbar. Seit letzter Woche gibt es einen Tilgungsplan, der Postbank wurde eine einmalige Zahlung angeboten. Im Vertag der ASV stehen die Kosten genau drin. Da ich äußerst skeptisch bin, habe ich mir den Vertrag "sezieren" lassen. Ich habe die ASV gebeten schriftlich auf meine Fragen zu antworten. Zu Kosten, Laufzeit etc., die Anwältin kostet so ca. 700-1000. Es ist richtig, dass es etwas ungewöhnlich ist, alles in Orginal abzugeben. Ich hab halt Kopien gemacht. Letzlich habe ich nur Kreditverträge abgegeben!
Ich nehme hier ausdrücklich die ASV NICHT in Schutz! Ich schildere hier nur meine persönlicher Erfahrungen und die sind bisher nicht negativ... Ich werde euch auf alle Fälle berichten!!!
















...oh Gott, lass mich bitte mit der ASV Glück haben :Oh_no: 
Gespeichert
 

kannnichzahlen

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #9 am: 22. März 2009, 11:46:53 »

Hallo,

ich nochmal. Nun habt ihr mich echt verunsichert :shock: Ich hab den ASV-Vertrag und den RA-Vertrag rausgekraamt. Wo ich paps Recht gebe ist die Tatsache, dass die ASV ansich keine wirkliche Aufgabe hat! Die 700€ Abschlussgebühr hätt ich mir sparen können... Naja, wenn ich nich so viele Fehler gemacht häät, dann wär ich ja auch nicht im Schuldenturm. Nächstes Mal bin ich schlauer.
Die Anwältin bekommt ihre Leistung "nach Gebührensätzen des RVG vergütet"!
Ich werde nun genau erfragen, wie hoch die Summe genau ist!

Gruß R
Gespeichert
 

kannnichzahlen

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #10 am: 03. April 2009, 21:08:30 »

Hallo,
ich wieder. Habe gestern den 2. Teilerfolg dank der Anwältin verbuchen können. Die Postbank verzichtet auf 2/3 ihrer Forderung für eine Einmalzahlung! Die Gläubiger, die sich gemeldet haben, bekamen einen Tilgungsplan vorgelegt. Die DiBa entscheidet, wenn sie eine Selbstauskunft von mir bekommen haben! Bisher bin ich mit dem Erreichten zufrieden. Ich habe meine Anwältin nun gebeten, mir die Höhe meiner Einlage abzüglich ihrer Vergütung und der der ASV mit zu teilen.
Ich bleibe am Ball!
Gruß r
Gespeichert
 

nonhalema

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #11 am: 02. Juli 2009, 18:14:43 »

Also ich kann nur davon abraten...habe letzes Jahr im Juni einen Vertrag mit denen abgeschloßen und monatlich 200,- Euro gezahlt. Das einzige was ich erhalten habe war eine Liste mit den Gläubigern, welche ich auch selber erstellen hätte können. Ich bekam weiter Mahnbescheide, Vollstreckungsbescheide usw...habe nun Anfang des Jahres die Verbraucherzentrale eingeschaltet, welche mir erklärte das ich mit meiner Unterschrift unter dem Vertrag, denen einen Freifahrtsschein gegeben hätte. Im Vertrag ist nirgends erwähnt, das die eingezahlten Gelder an die Gläubiger abgeführt werden müssen. Sondern nur für die Auflistung der Gläubiger (die jeder selber erstellen kann, der etwas Ordnung in seinen Unterlagen hat) & ggf. Vergleiche gemacht werden.
Mein eingezahltes Geld ist weg, mehr ärger mit den Gläubigern als vorher und die Krönung ist jetzt noch das die Anwältin Ulrike Luth und die ASV Geld von mir haben wollen....

Wer kennt sich aus, ob man rechtlich dagegen vorgehen kann??

Gespeichert
 

kannnichzahlen

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #12 am: 02. Juli 2009, 21:13:59 »

Hallo non,

ist schon echt komisch! Bin auch seit Juni 08 bei ASV, vertreten durch diese RA. Ich denke, du hast den gleichen Vertrag wie ich unterschrieben. Ich habe mir schriftlich alle Punkte bestätigen lassen, die mir nicht verständlich waren. Ich bekam innerhalb von 4 Tagen eine seriöse Antwort. Ich zahle seitdem 300/mon. Ich habe 6 Gl. 1 ist bereits mit Einmalzahlung getilgt -> Danke RA, mit 2 weiteren ist ein Tilgungsplan vereinbart, den ich schriftlich habe, keine Zinsen für 7 Jahre, danach habe ich keine Restschuld!-> Danke RA, 2 Mahnbescheide und 1 GV waren hier bei mir. Anruf bei RA, die sich sofort der Sache annahm. Ergebnis -> Mahnbescheide unwirksam, GV ist nie wieder erschienen -> Danke RA. Die anderen Gläubiger  sind durch RA angeschrieben, ich habe denen auf Wunsch eine Selbstauskunft gegeben. Ich habe BISHER keine negativen Erfahrungen gemacht, eher umgekehrt!

Frage: Was hat denn die RA bzw. ASV zu deiner Situation gesagt? Wo liegen denn die Probleme, warum RA nicht handeln kann? Hast du denn auch schon mal die Initiative ergriffen? Schreib Sie an, schilder das Problem, Frage wo das Problem liegt und setze eine Frist für die Antwort.

Ich kenn nun den Vertrag (14 Seiten) ja nicht auswendig, aber ich glaub du kannst den auch kündigen aus besonderen Gründen. Das Honorar behält die ASV, den Rest bekommst du sicher erstattet.

Schreib Sie an!

lg
Gespeichert
 

nonhalema

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #13 am: 04. Juli 2009, 12:22:30 »

hallöchen....

bin nun bei der Vebraucherzentrale einer staatlichen anerkannten Schuldnerberatung. Welche dringend von solchen Schuldensanierungsfirmen abräht, welches auch auf den Seiten der Schuldnerberatungen stehen. Firmen die mit einem Rechtsanwalt zusammenarbeiten.  Die Gelder die Du an sie bezahlst sind rein das Honorar. Sie machen ausschließlich die Vereinbarungen mit den Gläubigern.
Ich habe monatlich 200 Euro eingezahlt und alles was ausgeglichen wurde, wurde ausschließlich von mir bezahlt. Die Anwältin war nie telefonisch persönlich zu erreichen. Auch ich habe Mahnbescheide, der Anwältin sofort weitergeleitet, es folgten Vollstreckungsbescheide, Lohnfähndungen usw. meine Situation verschlimmerte sich von Monat zu Monat. Ich zahlte bis dato co 1600,- Euro ein.  Ich kündigte auf Rat von der Schuldnerberatung, den Vertrag. Nun bekomme ich eine Schlußrechnung der ASV und der Anwältin, welche beide noch Forderungen an mich stellen. Von den eingezahlten 1600,- wurden keine Gelder an die Gläubiger abgeführt und auch keine Einigung oder Zahlungsvereinbarungen festgelegt.

Nun Du schreibst von 6 Gläubiger, bei mir sind es ein paar mehr....vielleicht ist die Anwältin damit überfordert? Aber dann sage ich dem Schuldner von vornerein, das ist nicht zu machen.

Mir wurde von dem Berater es so vermittelt, das von dem monatlichen eingezahlten Beträge, prozentual Beträge an die Gläubiger abgeführt werden und teils Honorar der ASV ist. Wäre ich ja auch mit einverstanden. Aber es wurde 0 Euro an irgendwelche Gläubiger abgeführt und Einigungen gab es auch keine. Die monatlich 200 Euro hätte ich auch selber an meine Gläubiger direkt zahlen können und ich hätte bereits weniger Schulden und weniger ärger.

Resultat....ca 1600 Euro weg, ASV und Anwältin wollen noch von mir Geld und jede Menge mehr ärger als vorher.

Du solltest Dich mal über Schuldensanierungsfirmen die mit Anwälten zusammenarbeiten bei der Schuldnerberatung informieren.

Aber schön das es für Dich geklappt hat....wir wollen ja alle aus unseren Schulden rauskommen. Wünsche Dir Glück, das es klappt und Du schnell Schuldenfrei bist.

LG
Non
Gespeichert
 

privatiere2008

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #14 am: 09. Juli 2009, 21:09:54 »

Hallo,
habe hier versucht weitere Informaionen zu bekommen.
Da ich bei kostenlosen Schudenberatern auf dei lange Bank gesetzt werde, habe ich mich eher für einen schnelleren Weg entschlossen.
Daher hoffe ich bei der ASV in den richtigen Händen zu sein. Bisher habe ich drei mal 190 Euro bezahlt und alle 63 Gläubiger wurden von der RA der ASV kontaktiert. Alle bisherigen Telefonate - Drohungen und unaufgeforderten Hausbesuche blieben z.Z. glücklicherweise aus.
Der Mitarbeiter hat mir in Aussicht gestellt einen Teil der Forderungen und vor allem der Gläubiger im ersten Anlauf  ruhiger stellen zu können, bzw. später diese zu menimieren - wir die Verbindlichekeiten. Nach drei Monaten kann ich nur sagen- danke - danke -danke.
Keine Belästigungenund endlich wieder genug Geld um zu leben. Ich hoffe es geht so weiter, werde wieder berichten. :juchu: :juchu: :biggrin:
Gespeichert
 

kannnichzahlen

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #15 am: 22. Juli 2009, 09:42:29 »

Hallo zusammen,
so, habe gestern mit der ASV telefoniert, weil ich wiedermal einen  Brief mit Fragen geschickt hatte, die ich gerne beantwortet bekommen hätte (es waren seitdem Brief 4W. vergangen...). Dort habe ich nochmals das Honorar angesprochen. Die Bewertung nach Gebührenordnung ist demnach 1.3. Neben dem (Zwischen)Honorar fallen zusätzlich noch Vergleichsgebühren an (ca. 150€/GL) .Somit summiert sich der Einsatz der ASV auf insgesamt 2000€!!! Da war ich doch ein wenig geschockt, noch dazu ,weil über eine Vergleichsgebühr vorher nicht gesprochen wurde.
Aber, das sag ich euch, wenn es denn alles zum Guten kommt, soll es mir recht sein. Auf 1000€ mehr oder weniger kommt es nicht mehr an. 1000€ hatte ich seinerzeit beim Daytrading am Tag verloren...
Ach noch was, da kann evt. PAPS etwas sagen, die GALLINAT-Bank hat sich seit 3/4 Jahr nicht mehr bei mir gemeldet. Keine Briefe, keine Mahnungen etc. Es wird gemunkelt, die seinen solvent äh insolvent!!! Dann wär ich doch (fast) aus dem Schneider oder wie???

lg kannichzahlen
Gespeichert
 

Trafalgar

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #16 am: 31. August 2009, 18:57:43 »

Guten Abend :hi:!
Ich habe bei der ASV GmbH einen Vertrag ab 01.08.09 abgeschlossen, jedocgh hat sich die ASV bisher weder mit dem Gläubiger in Verbindung gesetzt, noch wurde ein Ratenanteil an den Gläubiger überwiesen - so wie es Herr **** in seinem Besuch versichert hat. Mittlerweile hat der Gläubiger wieder an Zahlung erinnert, dieses Erinnerungschreiben sandte ich der RAin **** mit der Bitte um Bearbeitung zu. Erfolgt ist - nichts! ASuf telefonische Anfragen meinerseits erhalte ich die Auskunft, dass sich meine Unterlagen zzur Zeit "in der Ptrüfung befinden". Wie lange muß man denn prüfen, wenn es nur einen Gläubiger gibt??? Ich habe nun, um nicht noch mehr Zeit (und Geld) zu verlieren, die Sache wieder in die eigene Hand genommen und versuche, mich mit dem Gläubiger außergerichtlich zu einigen. Den ASV Vertrag habe ich jedoch noch nicht gekündgt, erwäge dies aber. Der RAin habe ich einen Brief mit der Bitte und Fristsetzung um Erläuterung gesandt, was konkret in  meinem Fall bisher unternommen wurde. Für einen Monat Rate kassieren (300,00 Euro) und dann nichts dafür leisten ist äußerst merkwürdig! Anscheinend kann man sich nur noch auf sich selbst verlassen und sieht sich ansonsten von Blutsaugern und Schmarotzern umzingelt. :fuchsteufelswild: Ich rate daher unter Vorbehalt erstmal von dieser "Firma" ab :nono:

Beste Grüße sendet
Trafalgar

Adminedit: Namen unkenntlich gemacht.
« Letzte Änderung: 01. September 2009, 00:09:34 von Dauerstress »
Gespeichert
 

Muxa

  • Gast
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #17 am: 22. Oktober 2009, 11:17:53 »

HALLO ALLERSEITS
ICH HABE AUCH EINE SCHLECHTE ERFAHRUNG MIT ASV GESELLSCHAFT UND DAZUGEHÖRIGER ANWÄLTIN. BEREITS LETZTES JAHR HABE ICH EIN VERTRAG MIT ASV ABGESCHLOSSEN. HABE MONATLICH 200 EURO GEZAHLT. ES HIESS  DASS VON DIESEM GELD DIE GLEUBIGER BEZAHLT WERDEN UND NUR EIN KLEINES TEIL BEKOMMEN SIE ALS HONORAR! ES SAH AUCH AUS, DASS DIE WAS GEMACHT HABEN, WIR HABEN SCHREIBEN BEKOMMEN, DASS WIR MEHREREN GLEUBUGER NICHTS SCHULDEN U. S. W. VOR KURZEM BEKAMMEN WIR EINEN ANRUF VON DENNEN. ES HIESS " DIE 200 € REICHEN NICHT AUS." SIE HABEN UNS GERATEN ZU KÜNDIGEN WAS WIR AUCHT GEMACHT HABEN. GESTERN KAMM DIE RECHNUNG IN HÖHE VON 1700 € UND HIER HAT ES SICH HERAUS GESTELLT DASS SIE ÜBERHAUPT NICHTS GEMACHT HABEN. DASS GANZE GELD ( 1200 € ) WURDE FÜ HONORAR GELEISTET UND 500 € MÜSSEN WIR NOCH NACHZAHLEN!!! MITLERWEILE SIND AUCH DIE SCHULDEN UM FAST 5000 € GESTIEGEN UND GESTERN KAMM AUCH DIE KONTOPFÄNDUNG!!!

LEUTE!!! FINGER WEG!!!

GRUß MUXA
Gespeichert
 

kadojo

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 68
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #18 am: 22. Oktober 2009, 11:33:27 »

 :wink:Hallo, ich persönlich kann nur raten zu einer Staatlichen Schuldnerberatung zu gehen,die verlangen keinerlei Kosten.

okay man muss eben warten bis man dran ist, aber dafür zahlt man eben nur 6 Jahre sein pfändbares Einkommen und nicht 7 Jahre wie bei der Asv!

Warum soll man denn denen noch Geld in den Rachen werfen wenn man es woanders umsonst bekommt??????????
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Wer kennt ASV aus Hamburg?
« Antwort #19 am: 22. Oktober 2009, 19:41:57 »

Warum soll man denn denen noch Geld in den Rachen werfen wenn man es woanders umsonst bekommt...

...sprach der Freier und hüpfte auf die Gummipuppe.  :shame:
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz