"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: außergerichtliche Einigung bevor Privatinsolvenz  (Gelesen 7279 mal)

sonne

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
außergerichtliche Einigung bevor Privatinsolvenz
« am: 06. Januar 2007, 14:15:29 »

Hallo,
habe die Information vom Justizministerium 14.nov.06 an die Presse gelesen.
Ich54 Jahre alt, habe selbst  so eine außergerichtlichen Einigung mit Banken vor, mit dem Ziel , nach 6 Jahren schuldenfrei zu sein. Schulden ca. 30.000 Netto. Hatte erst einen guten Nebenverdienst, der jetzt nur noch sehr sehr gering ist, was nicht zu erwarten war.

Dazu meine Frage. Hat schon mal jemand negatives (außer 2000 zu hohe Preise) von Dr. Meyers Schuldenverwaltung  GmbH gehört? Freunde warnten mich vor solchen und hätten gehört, dass da welche gibt, die Leute betrügen , die sich in solchen Notlagen befinden.
Habe aber schon eine Beratung von dort bekommen ( die sich dann Treuhänder nennen) und unterschrieben. Habe jetzt noch Rücktrittsrecht von 14 Tagen, also noch 1 Woche Zeit.
Soll aber nun ab Februar  3 Monate 180 € bezaheln, was dann mal mein Vorschlag der freiwilligen Zahlung gegenüber 115 € Pfändung bei Insolvenz werden würde. So nebenbei hörte ich bei der Beratung am Ende, dass das alles erst in drei Monaten losgehen würde. Eine Anwältin hat auch schon ein diktierten handschriftlichen Brief erhalten.
Kann ich denen trauen?[addsig]
Gespeichert
 

Grisu

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
    • http://
außergerichtliche Einigung bevor Privatinsolvenz
« Antwort #1 am: 07. Januar 2007, 11:39:58 »

Hallo Sonne,

du solltest auf deine Freunde hören, es gibt schon etliche Gerichte die sich damit beschäftigen mußten. Einfach mal nach dem Thema googeln.

LG
Grisu[addsig]
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
außergerichtliche Einigung bevor Privatinsolvenz
« Antwort #2 am: 07. Januar 2007, 16:45:51 »

Das ganze Thema hatten wir doch vor Weihnachten schon mal.
Meine Meinung: Finger weg. :nein:
Sie müssen erst mal ca. 500,- Zahlen, ehe die überhapt tätig werden.

Wie Grisu schon sagte mal Suchfunktion nutzen[addsig]
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
außergerichtliche Einigung bevor Privatinsolvenz
« Antwort #3 am: 07. Januar 2007, 23:24:09 »

Hallo,

in einen anderen thread schreiben Sie, dass Sie auch selbständig arbeiten. Wozu also bitte der außergerichtliche Vergleich ?

Zu den \"Kollegen\" der Schuldenverwaltung äußere ich mich,kenne ich nicht persönlich.

MfG

ThoFa
[addsig]
Gespeichert
 

sonne

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
außergerichtliche Einigung bevor Privatinsolvenz
« Antwort #4 am: 08. Januar 2007, 08:14:15 »

Danke ThoFa.
Das Einkommen im Nebenjob ist bei der derzeitigen Wirtschaftslage der meißten Bürger so drastisch zurückgegangen. Aber ich möchte es doch noch nicht aufgeben und wenigsten mit diesem, wenn auch geringen Anteil eine außergerichtlichen Einigung mit den Banken erzielen und eine Insolvenz bei Gericht vermeiden.
Ansonsten beantrage ich die Insolvenz und die Banken bekommen weniger, da ich dann nur noch den pfändbaren Anteil zahlen kann, wenn das Geschäft nicht mehr läuft. Denn ich kann auch aus gesundheitlichen Gründen nicht ewig zwei Jobs machen, wenn so ein Aufwand kaum Ergebnis bringt.
Aber wichtig wäre mir ohne Insolvenz also möglichst ohne Finanzamt.
Herzliche Grüße Sonne
[addsig]
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
außergerichtliche Einigung bevor Privatinsolvenz
« Antwort #5 am: 08. Januar 2007, 13:24:07 »

Hallo,

es ist doch ganz einfach. Entweder die Gläubiger lassen sich auf eine außergerichtliche Einigung ein, die Sie aber auch leisten können. Oder Sie machen Insolvenz, für die aber aufgrund Ihrer Situation nicht zwingend eine außergerichtliche Einigung notwendig ist.

Mit den Standardschreiben einer Schuldenverwaltung werden Sie jedenfalls i.d.R. keinen Erfolg haben. Zudem sollte zunächst mal geprüft werden, welcher Weg (auch wirtschaftlich) am sinnvollsten ist.

MfG

ThoFa [addsig]
Gespeichert
 

Connan

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: außergerichtliche Einigung bevor Privatinsolvenz
« Antwort #6 am: 31. Oktober 2011, 23:53:29 »

Gibt es aktuelle Meldungen zum Thema dr. meyers? Mir wurde diese Schuldenverwaltung auch von guten Bekannten empfohlen, jedoch waren sie mit der Abwicklung zufrieden.... Gibt es Personen, die aktuelle Erfahrungen haben?
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: außergerichtliche Einigung bevor Privatinsolvenz
« Antwort #7 am: 01. November 2011, 17:40:40 »

Alles Wichtige können Sie sich mit der Suchfunktion erlesen.
Hätten Sie diese vorher genutzt, müßte dieser alte Beitrag nicht wieder hochgeholt werden (letzter Eintrag 08.01.2007 also über 4 Jahre alt.)
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz