"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Bald ist es zu Ende  (Gelesen 64 mal)

mercedesc180

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Bald ist es zu Ende
« am: 02. Februar 2019, 18:19:23 »

Hallo liebe Forumsgemeinde,

bin seit August 2014 in der Privatinsolvenz. Verfahren wurde 2016 nach §200 aufgehoben. Da ich eine relative Hohe Lohnpfändung ( ca. 650 Euro monatlich) haben (hinzu kommt noch eine Kautionseinnahme und Sparvertrag), möchte ich diesbezüglich auch dann im August die Verkürzung nach 5 Jahren Abtretung (vollständige Bezahlung der Verfahrenskosten) nach §300 stellen. Ich habe insgesamt gesehen seit der Aufhebung des Verfahrens ( §200) gar keinen Kontakt mehr zu meinem Treuhänder. Er lässt mich in Ruhe und ich Ihn! Da für mich es offensichtlich ist das die Verfahrenskosten bezahlt sein müssten (wegen hohem Pfändungsanteil), sollte ich trotzdem vorher dem Treuhänder davon in Kenntnis setzen das ich den Antrag auf Verkürzung nach §300 machen möchte? (Bestätigung für die Begleichung der Verfahrenskosten anfordern als Beweis für das Gericht ?) Wird der Treuhänder mich vorher nochmal unter die "Lupe" nehmen und z.b meine Einhaltung der Obliegenheiten überprüfen oder sogar die Kontoauszüge von mir haben wollen zwecks Überprüfung? Also ist es üblich das vor Verfahrensende nochmal der Schuldner "durchleuchtet" wird und geschaut wird oder interessiert es dem Treuhänder jetzt nicht mehr? Wie geschrieben, ich habe seit der §200 Aufhebung des Verfahrens so ziemlich keinen Kontakt mehr zum Treuhänder.

Freue mich auf Antworten von Euch und bedanke mich schon mal im Voraus dafür!!!
Gruß
mercedesc180
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz