"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Bank überweist nicht  (Gelesen 1972 mal)

Lusyl

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Bank überweist nicht
« am: 05. Oktober 2011, 08:23:22 »

Hallo,

habe vollgenes problem, mein Ex-Partner, Vater von unserem 7jährigen Sohn, überweist den Unterhalt nicht regelmäsig, bekomme den Uh immer zu unterschiedlichen Datums, jetzt meint er, die Bank würde seine überweisungen ers mal überprüfen und das könnte mehrere Tage in anspruch nehmen.

Er ist in einer Gewerblichen Insolvenz, muss auch jeden Monat einen gewissen Betrag an die Schuldner bezahlen.

Ich bin in auch in einer Insolvenz, zahle auch jeden Monat an die Gläubiger, aber ich hab keine probleme mit der Bank.

Ist das von Insolvenz zu Insolvenz unterschiedlich?

Ich bedanke mich in Vorraus für die netten und hilfreichen Antworten
Gespeichert
 

horst69

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Bank überweist nicht
« Antwort #1 am: 05. Oktober 2011, 15:58:53 »

Hallo !

Also ich habe noch nie etwas davon gehört, das die Bank Überweisungen Ihrer Kunden kontrolliert!

Egal ob insolvent oder nicht !
Gespeichert
 

Der_Alte

Re: Bank überweist nicht
« Antwort #2 am: 05. Oktober 2011, 16:33:44 »

Doch, so etwas gibt es. Manche Banken führen so genannte Schattenkonten für bestimmte Kontoinhaber. Auf denen wird erst alles zur Prüfung zwischengebucht. Man kann zwar online als Kunde sein Konto führen, die tatsächlichen Buchungen werden aber händisch vorgenommen. Dadurch kommt es zu Zeitverzögerungen, wie es früher üblich war.
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 

Lusyl

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Bank überweist nicht
« Antwort #3 am: 06. Oktober 2011, 10:56:31 »

Hallo,

ers mal danke für die Antworten.

Ich hatte ja schon erwähnt das der Untherhalt leider nie pünktlich kommt, hatte deswegen ja auch schon einen Anwalt eingeschaltet.

Mir kam es jetzt nur komisch vor, weil er nie erwähnt hatte, das seine Überweisungen überprüft werden, und jetzt auf einmal.
Hab den Uh ja auch für letzten Monat ers jetzt bekommen, das läuft leider schon seit über zwei Jahre so und ich bekomme immer schwierigkeiten mit meinen Rechnungen.

Ich selber bekomme ALG II, und das was ich am anfag des Monats bekomme reicht grad mal für Strom,Telefon,Betreuung und dann muss ich ja immer warten bis zum 17.-20. da bekomm ich dann das Kindergeld, wo ich dann die Insolvenz und noch zwei andere Sachen bezahle.

Von irgendwas müssen wir ja auch noch leben.

Die Sache mit dem Uh liegt jetzt schon seit über 8 Wochen beim Anwalt, da er sich der Vater nicht drum gekümmert hat, wurde jetzt Gerichtlich seine Papiere angefordert. Hoffentlich hat das mal ein ende.

Ich danke euch noch mals

   
Gespeichert
 

Endlich_frei

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
Re: Bank überweist nicht
« Antwort #4 am: 06. Oktober 2011, 21:19:23 »

@Lusyl
sie beziehen ALGII und Kindergeld....Sie zahlen Ihre Insolvenz und noch weitere Gläubiger?

.....sind Sie sich sicher, dass Sie sich im Insolvenzverfahren befinden? Also bei ALGII und Kind sollten Sie eigentlich nichts bezahlen (auch wenn für das Kind keine Unterhaltspflicht Ihrerseits besteht)


klingt doch etwas sehr seltsam  :gruebel:
Gespeichert
 

Lusyl

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Bank überweist nicht
« Antwort #5 am: 07. Oktober 2011, 08:52:59 »

Ich hab leider kein Glück gehabt, ich muss etwas an die Gläubiger bezahlen. Bei einem sind es 0,79 Cent, ich finde es auch merkwürdigt, aber hätte ich mich nicht dadrauf eingelassen, wäre ich nicht da rein gekommen. Die Inso läuft schon seit 2008.

Und die anderen sind ja nur aufgelaufen, weil ich da leider nie pünktlich zahlen konnte, weil ja teilweise der Uh fehlte.

Habe auch beim Amt mal nachgefragt ob die deswegen nich mal in Vorkasse gehn könnten, die Antwort war "nein".

Hatte das mit dem Uh auch übers Jugendamt laufen, aber die Frau die ich da hatte, hat es nicht wirklich Interessiert ob der Vater zahlt oder nicht, ihre Antwort war " solange wie ich ALG II bekommen würde, wäre es eigentlich egal ob er zahlt oder nicht." Darauf hin hab ich ja einen Anwalt eingeschaltetund mußte die Beistandschaft beim Jugendamt nieder legen, weil die sonst den Titel nicht raus gegeben hätten.

Ich bekomme auch keine zuschüsse vom Amt, also kein Wohngeld, das würde mir als Alleinerziehende nicht zu stehn, das würden nur noch ganze Familien bekommen.

Ich bekomme auch die "Teilhabe an Bildung" nicht durch, weil es vom Wohngeld abhängig ist. Das heist ich muss die Betreuung und den Musikunterricht "Jeki" selber bezahlen.
Aber ich kann meinen Sohn ja auch nicht von allem ausschliesen nur weil nicht genug Geld da ist, der ist sowieso immer der letzte der die Sachen, Kakaogeld oder Klassenkasse, als letzter bezahlt.

Ich bekomme 179€ vom Amt, 184€ Kindergeld, und wenn ich mal Uh in voller höhe bekomme sind das 272€ und alles kommt zu unterschiedlichen Datums. Ich musste meine Rechnungen schon auf den ganzen Monat verteilen, weil wie ich schon erwähnte müssen wir ja auch von irgendwas Leben.
Meine Rechnugen belaufen sich mittlerweile zusammen gerechnet auf über 280€. Uns bleiben ca. im Monat 300€ übrig, wenn ich mal alles im Monat bekomm, und machmal fehlen ja 272€.

Ich hoffe ich konnte jetzt damit bisschen aufschluss bringen.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz