"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Gehaltspfändung aufheben/aussetzen?  (Gelesen 4848 mal)

Alphatierchen

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Gehaltspfändung aufheben/aussetzen?
« am: 21. Juni 2010, 17:55:38 »

Gute Tag liebe Forengemeinde,

ich habe ein Problem was mich in keinster Weise stolz macht, ich aber nun endlich offensiv angehen möchte.

Ich habe diverse Schulden die ich auch schon in Raten zurückzahle. Eine Forderung ist mir jedoch durch die Lappen
gegangen und heute hatte ich einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss im Briefkasten.
Nachdem mein Herz knappe 2 1/2 Minuten aussetzte, verstand ich was passiert war.

Ich bin Zeitsoldat und in einer Sicherheitsempfindlichen Tätigkeit eingesetzt. Es wird nicht lange dauern
und ich werde zu einem Gespräch gebeten, soviel steht mal fest.
Da ich nun kein unbeschriebenes Blatt bin und schon das ein oder andere Gespräch zu diesem Thema hatte,
habe ich Sorge das ich meine Verwendung verliere und meine Sicherheit.

Meine Frage an sich: Gibt es eine Möglichkeit diese Pfändung noch abzuwenden?

Bin dankbar über jeden Hinweis und Tipp ...

Dat Alphatierchen
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Gehaltspfändung aufheben/aussetzen?
« Antwort #1 am: 21. Juni 2010, 23:05:02 »

Hallo,

Sie müssten versuchen, sich mit dem Gläubiger zu einigen. Die Chancen stehen aber schlecht, da der Gläubiger nun eine gute Position besitzt und diese nur aufgeben wird, wenn er mit Ihrem Vorschlag besser steht.

MfG

ThoFa
Gespeichert
 

Alphatierchen

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Gehaltspfändung aufheben/aussetzen?
« Antwort #2 am: 27. September 2010, 17:06:22 »

Hallöchen Forengemeinde.
Ich wollte nur eine Wasserstandsmeldung zu meinem Fall abgeben.
Das Inkassobüro zeigte sich anfangs mehr als unkooperativ. Habe aber mit
offenen Karten gespielt und meinen Chef rechtzeitig über den Vorfall informiert.
Er rief das Inkasso Unternehmen dann an und nach zähen Verhandlungen wurde die
Pfändung ausgesetzt, ich überweise nun freiwillig und das beste daran: Statt 581€
Pfändung, muss ich "nur" 400€/mtl zahlen.

Da zeigt sich mal wieder das es viele Vorteile hat eine Sache mit offenen
Karten anzugehen :)

Grüße!
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz