"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Handyrechnung  (Gelesen 1505 mal)

uli

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Handyrechnung
« am: 10. Februar 2008, 21:48:43 »

Meine Frau hat ein Vertragshandy bei Victorvox. Dieser Vertrag läuft schon länger. In den letzten Monaten viel mir auf, dass die Rechnungen immer höher wurden. Minutenpreise von über einem Euro von D2 zu D1 wurden berechnet. Diese Preise hab ich auf der Webseite nicht gefunden. Also Beträge storniert und gemeckert. Nach 3 Monaten kam jetzt ne Mahnung und die Info, dass eine interne Prüfung keine Fehler aufgedeckt habe. Und ein Tarifblatt von 2002, nach dem immer noch abgerechnet wird. Allerdings komme ich nie auf die Preise in der Liste. 1,01 Euro statt 99 Cent, 51 Cent statt 49 Cent und so weiter.

Was kann ich da machen?

Ist das überhaupt zulässig?

Und muß man wirklich, wenn man den Kündigungstermin verpasst hat, ein ganzes Jahr warten?

Danke für Eure Hilfe. Uli
Gespeichert
Geld ist das, was ich nicht habe
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Handyrechnung
« Antwort #1 am: 10. Februar 2008, 22:40:30 »

Nun die Preise lassen sich ganz einfach mit der MwSt erklären.
2002 waren noch 16% jetzt haben wir 19%. Das ganze ein bisschen aufgerundet, Dann werden aus 99 Cent 1,01 Euro.

Und ja, wenn die Kündigungsfrist verpasst wurde, müssen Sie bis zum Ende der Vertragslaufzeit zahlen,
Eine Nichterfüllung scheint ja durch Victorvox nicht vorzuliegen.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz