"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Kontopfändung  (Gelesen 2473 mal)

Hester

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Kontopfändung
« am: 10. Juli 2010, 10:33:21 »

Hallo zusammen, ich habe mal wieder ein Problem und bitte um Eure Hilfe.

Mein Mann hat mal wieder seine Abfallgebühren an die Stadt nicht gezahlt. Ich kenne den Sachbearbeiter und der weiß ich bezahle das immer , zwar immer auf den letzten Drücker, aber es wird gezahlt. Jetzt hat der für 85,00 Euro das Konto meines Mannes gepfändet.
Zugestellt an Postbank am 07.07.2010. Das Gehalt ist am 09.07.2010 rausgegangen von meinem Mann aber noch nicht auf dem Konto.
Meine Frage: Mein Mann bekommt 1500 Lohn. Komme ich dann an den Rest minus die 85,00 ran ? Oder ist das Konto ganz dicht ? Wie kriege ich das schnellst wieder frei ? Wir haben noch andere Verpflichtungen wo ich versprochen habe am 15. zu bezahlen. Wenn ich die nicht am 15. bezahle geht hier richtig Ärger los und es wird noch teurer.
Bitte um dringend Hilfe.
Vielen Dank
VG Iris
Gespeichert
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Kontopfändung
« Antwort #1 am: 10. Juli 2010, 11:11:59 »

Also erstmal wird die Bank das komplette Konto sperren aufgrund der Pfänung. Wenn sie dem Betrag zustimmen, bedient
die Bank die Pfändung! Informieren Sie schnellstens die Bank, dass die 85 EUR bedient werden. Sobald dies erledigt ist,
wird das Konto wieder freigegeben.

Sie können mit der Bank sprechen, Ihnen den Betrag über 85 EUR freizugeben.
Je nachdem macht das die Bank. Dieser Vorgang bedeutet jedoch relativ viel Arbeit, weil das Guthaben gesplittet und
der gepfändete Betrag separiert werden muss. Oftmals ist das den Schalter Jungs und Mäldels zu viel Arbeit!

Wenn die Pfändung bedient ist, geht das ganze ca. 1-2 Tage. Das Problem ist, dass die Freigabe nicht vom Schalter aus
erfolgen kann, sondern von der Zentralen Inkasso Abteilung der Bank.

Wenn sie jedoch einen guten Draht zum Sachbearbeiter der STadt haben, bitten Sie diesen, die Pfändung zurückzunehmen und gehen
sie zur Stadt und Zahlen den Betrag Bar ein.
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

Hester

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Re: Kontopfändung
« Antwort #2 am: 10. Juli 2010, 12:05:32 »

Hallo, danke für die schnelle Antwort.
Wenn ich Montag früh zur Stadt gehe und er die Pfändung aufgrund meiner Zahlung zurück nimmt dauert das dann nicht länger ? Wir sind bei der Postbank und machen weil Onlinebank alles telefonisch bzw online. Werde die am Montag mal anrufen und den von der Stadt auch. Hoffe auf schnelle Lösung.
Aber villiecht fällt mir ein kann der Sachbearbeiter auch per Fax die Pfändung zurück nehmen dann ginge es schenller.
VG Iris
Gespeichert
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Kontopfändung
« Antwort #3 am: 10. Juli 2010, 12:10:47 »

Das grundsätzliche Problem ist, dass wie gesagt die Sperrung höchstwahrscheinlich nicht am Schalter
aufgehoben werden kann. Lassen sie sich von Ihrer Bank gleich die korrekte Faxnummer geben wohin
die Rücknahme der Pfändung gefaxt werden kann.

Aber sprechen sie doch mal mit der Bank! Evtl. bedienen sie die Pfändung und können über den Rest verfügen.
Es ist nicht immer so, dass sich die Bankangestellten quer stellen.
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Kontopfändung
« Antwort #4 am: 10. Juli 2010, 19:17:12 »

Irgendwo in diesem Forum habe ich schon mal die Odyssee mit der Postbank geschildert.

Am Schalter stehen i.d.R. Postangestellte; keine Bankangestellten !
In der Regel geht das nur über Dortmund (zentrale Kontoführung-Rechtsabteilung) und dauert manchmal Wochen.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz