"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Kontopfändung ?  (Gelesen 1556 mal)

baddy7777777

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Kontopfändung ?
« am: 23. Juni 2011, 21:16:40 »

Hallo,

ich habe eine Frage. Ich befinde mich derzeit noch beim außergerichtlichen Einigungsversuch. Mitte letzten Monats hat ein Gläubiger mir geschrieben, dass er sich mit meinerm Arbeitgeber in Verbindung setzt und eine Lohnpfändung veranlassen wird. Aber von meinem Arbeitsgeber habe ich diesbezüglich bisher nichts gehört . Wie ist das, wenn der Gläubiger jetzt einfach vorhat mein Konto zu pfänden. Muss ich dann darüber informiert werden, oder passiert das einfach so ?
Gespeichert
 

Angestellte80

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 229
Re: Kontopfändung ?
« Antwort #1 am: 24. Juni 2011, 07:27:39 »

Eine Konto oder Lohnpfändung geht nur mit einem Vollstreckungsbescheid bzw Pfändungs- und Überweisungsbeschluss, den du in Kopie per förmliche Zustellung (gelber Brief) erhälst. Wenn du in deinem Arbeitsvertrag ein Ausschluss über Pfändungen stehen hast, können die dir auch nicht dein Gehalt pfänden, allerding wird dann sicher versucht das Konto zu pfänden.

Aber wie gesagt vorherige Information auch an dich, geht da gar nix. Danach hast du noch 2 Wochen Widerspruchsfrist.

Viele drohen aber auch nur damit, um dem Kunden Angst zu machen und setzen das ganze nicht sofort durch.
Gespeichert
Viele Grüße

Angestellte80
 

Der_Alte

Re: Kontopfändung ?
« Antwort #2 am: 24. Juni 2011, 08:56:49 »

@Angestellte80

So leid es mir tut, aber ich muss widersprechen.

Eine Lohnabtretung kann per Arbeitsvertrag ausgeschlossen werden, eine Lohnpfändung allerdings nicht. Bei der Lohnpfändung handelt es sich um eine gesetzliche Zwangsvollstreckungsmaßnahme, die von einem Gericht beschlossen wird. Das kann nicht im Wege einer vertraglichen Individualvereinbarung ausgeschlossen werden.
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 

baddy7777777

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Kontopfändung ?
« Antwort #3 am: 25. Juni 2011, 13:22:47 »

Ich danke Euch für die Antworten.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz