"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Lohnabtretung erhalten! Was tun?  (Gelesen 3013 mal)

Reinhold

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Lohnabtretung erhalten! Was tun?
« am: 16. Oktober 2011, 10:04:46 »

Hallo,
vielleicht kann mir jemand zu folgendem Sachverhalt eine Antwort geben.

ich habe in jahr 2001 Kreditvertrag abgeschlossen und habe Lohnabtretung unterschrieben und der Kreditvertrag wurde 3.12.2001 gekündigt da ich mit Kreditraten in Verzug gekommen bin, liegt seit vergangen Freitag bei meinem Arbeitgeber eine Lohnabtretung vor.

Gibt es nun eine Möglichkeit für mich, dieser Lohnabtretung zu widersprechen und Einspruch dagegen einzulegen? Im Internet konnte ich dazu nur sehr wenig in Erfahrung bringen. Lediglich auf einer Internetseite habe ich gelesen das man dagegen Einspruch einlegen kann, und diesen Einspruch beim Arbeigeber abgeben muß.

Ist da was wahres dran und wenn ja, gibt es einen Musterbrief dafür?

Vielen Dank für eure Bemühungen!

mit freundlichen grüßen Reinhold
Gespeichert
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Lohnabtretung erhalten! Was tun?
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2011, 07:18:04 »

Zuerst sollte geprüft werden, ob Ihr Unternehmen bzw. Ihr Arbeitsvertrag eine Lohnabtretung von vorneherein nicht schon ausschließt wie es in vielen gerade größeren Unternehmen der Fall ist.

Weiterhin halte ich einen Einspruch gegen eine berechtigte Forderung nicht für sinnvoll.

Evtl. gibt es die Möglichkeit sich doch noch mit der Bank zu einigen, so das diese die Lohnabtretung zurücknimmt.
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

Inkassomitarbeiterin

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 646
Re: Lohnabtretung erhalten! Was tun?
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2011, 15:37:49 »

Hi,
wirklich eine Lohnabtretung oder eher eine Pfändung?? Eine Abtretung nach 10 Jahren ist doch relativ unvorstellbar.
Gespeichert
 

Reinhold

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Lohnabtretung erhalten! Was tun?
« Antwort #3 am: 17. Oktober 2011, 20:57:12 »

hi
danke für die Antwort

es Heist
durch die Offenlegung sind sie mit anzeige
der Abtretungserklärung zur sofortiger Zahlung des
pfändbaren Betrages an ....
Nein meine Firma hat das nicht vorgesehen....


Vielen Dank für eure Bemühungen!

mit freundlichen grüßen Reinhold
Gespeichert
 

Reinhold

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Lohnabtretung erhalten! Was tun?
« Antwort #4 am: 17. Oktober 2011, 21:12:33 »

hi

der Kredit ist verjährt es geht nur um die Lohnabtretung !!! 
Gespeichert
 

Inkassomitarbeiterin

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 646
Re: Lohnabtretung erhalten! Was tun?
« Antwort #5 am: 18. Oktober 2011, 16:43:34 »

Wieso sollte der Kredit verjährt sein?? Dann wäre ja keine Abtretung gemacht worden.
Gespeichert
 

Insokalle

Re: Lohnabtretung erhalten! Was tun?
« Antwort #6 am: 18. Oktober 2011, 17:44:44 »

Normalerweise erfolgt die Sicherungsabtretung zusammen mit dem Kredit. Oder soll das hier anders gewesen sein?
Gespeichert
 

Reinhold

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Lohnabtretung erhalten! Was tun?
« Antwort #7 am: 18. Oktober 2011, 19:26:11 »

Sicherungszweck

ja so genau weis ich das nicht....

Die Abtretung dient der Sicherung bestehenden und künftigen Ansprüchen ....


Lg Reinhold
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz