"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Schulden aber kein recht auf Insolvenz  (Gelesen 2069 mal)

kuba79

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Schulden aber kein recht auf Insolvenz
« am: 07. Mai 2010, 15:41:37 »

Hallo,

ich bin neu hier und versuche verzweifelt eine Lösung für mein Schuldenproblem zu finden.

Ich habe wärend meiner Ehe mein Konto wegen meines Mannes stark überzogen zudem hab ich zu der Zeit ein neues Auto gekauft. Nun bin ich geschieden aber die Schulden sind meine geblieben. Zudem arbeite ich auf Std - Lohn Basis das heisst ich hab jeden Monat ein anderes Einkommen. Die Standartkosten werden zum Teil bedient aber dann bleibt nichts mehr zum leben übrig weil den rest die Bank holt. Das Auto kann ich nicht verkaufen weil es noch der Bank gehört. ich könnte es zurück geben aber dann muss ich die Restschuldt trotzdem noch bezahlen wäre also kein Gewinn für mich zumal bin ich auf das Auto für die Arbeit angewiesen.  Die Bank hat mir zwar eine Kredit zur Umschuldung angeboten aber der is leider für mich nicht tragbar ich wäre innerhalb eines Monats wieder im Minus und hätte ´zusätzlich einen Kredit zu bezahlen. Ich war schon beim Schuldenberater der mir leider überhaupt nicht geholfen hat. Er meinte nur ich hätte keinen Anspruch auf Insolvenz weil mit rückgabe meines Autos meine probleme gelöst wären. Nur ohne Auto würde ich auch weniger verdienen. womit ich wieder kein Geld zum leben hätte. Nebenjob geht bei meinem Beruf nicht weil ich flexibel sein muss und es wenig nebenjobs gibt die genauso flexibel sind. Ich hab auch schon überlegt um wenigstens ein bisschen geld zum leben zu haben ein neues Konto zu eröffnen um dort wieder im plus zu sein und normal meine rechnungen bezahlen zu können. aber ich hab gelesen dass dann wenn das Konto gekündigt wird der gesammte betrag auf einmal verlangt wird und ich weiss nicht ob dann die insolvenz eingreifen würde. Ich bin echt ratlos ich weiss nicht mehr was ich machen soll.
Gespeichert
 

malud

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 159
Re: Schulden aber kein recht auf Insolvenz
« Antwort #1 am: 07. Mai 2010, 16:52:44 »

Das Privatinsolvenzverfahren mit Restschuldbefreiung ist möglich, wenn man zahlungsunfähig ist und wenn die Verfahrenskosten (z.B. über einen Stundungsantrag) gedeckt sind. Sie müssen also lären, ob Sie überhaupt zahlungsunfähig sind. Das kann der Fall sein, wenn Sie das überzogene Konto nicht ausgleichen können. Das finanzierte Auto hat damit erstmal nichts zu tun. Wenn Sie allerdings in die Privatinsolvenz gehen, wird die finanzierende Bank den Darlehensvertrag kündigen und den Pkw abholen (aussondern).

Gespeichert
 

kuba79

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Schulden aber kein recht auf Insolvenz
« Antwort #2 am: 07. Mai 2010, 18:21:28 »

Danke für die schnelle Antwort . Ja das ist mir bereits bekannt. Nur denke ich dass es wohl klar is das mit einem minus von fast 7000euro so gut wie unmöglich ist dieses auszugleichen. Leider sieht das mein Schuldenberater anders so lange ich keine direkten drohbriefe bekomme kann er nichts machen. Nun steh ich da und kann garnix machen selbst wenn ich das Auto zurück gebe fallen die kosten ja trotzdem an. ich hab keine möglichkeit geldeinzusparen oder welches dazu zugewinnen. ich schätze da hilft nurnoch ein wunder.
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Schulden aber kein recht auf Insolvenz
« Antwort #3 am: 07. Mai 2010, 19:15:04 »

"Er meinte nur ich hätte keinen Anspruch auf Insolvenz weil mit rückgabe meines Autos meine probleme gelöst wären"

- Ratenhöhe für das Auto? Restwert / Erstverbindlichkeit bei Rückgabe?
- Monatlichen Lebenshaltungskosten (Miete, Nebenkosten, Strom, Versicherungen etc.)
- Höhe Nettoeinkommen?
- Unterhaltspflichten?
Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

kuba79

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Schulden aber kein recht auf Insolvenz
« Antwort #4 am: 07. Mai 2010, 19:49:01 »

Die Rate für den Autokredit betragen monatlich 200 euro, der zu bezahlende wert liegt so bei 8500 das auto ist wegen eines umfalls nurnoch ca 4000 wert. Kaufwert war 13 000
Lebenserhaltungskosten sind zusammengerechnet 788 euro ohne essen und tanken. mit wären es ce 1000 euro
Ohne Minuszins und Kredit gerechnet.
Nettoeinkommen ist zwischen 1000 bis 1300 euro. Variert wegen stundenlohn kann auch mal mehr oder weniger sein.
Unterhaltspflichtig bin ich nicht.
Gespeichert
 

kuba79

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Schulden aber kein recht auf Insolvenz
« Antwort #5 am: 03. Juni 2010, 23:01:31 »

nun ich hab mich in der zwischen zeit für eine andere arbeit beworben und hoffe das ich dort mehr verdienen werde umd das problem aus der welt zu schaffen
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz