"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: schuldenabfrage  (Gelesen 2229 mal)

unerkannt

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
schuldenabfrage
« am: 25. September 2011, 12:22:20 »

so
nach einer mitlerweile abbezahlten kontopfändung mit anschliessender kontokündigumg habe ich mich endlich aufgerafft etwas gegen meine schulden zu tun
als erstes einen termin bei einer schuldnerberatung der caritas gemacht, und war da erstmal sehr erstaunt das ich innerhalb von 2 tagen einen termin hatte
das erstgespräch war naja die dame ist mir persönlich nicht sehr sympatisch sie hat mich ziemlich von oben herab behandelt
und als erstes gesagt das ich erstmal meine ganzen gläubiger und die gesamtschuldsumme zusammensammeln muss, dazu solle ich die schufa, und 2 andere sammler von daten anschreiben (also 3 adressen hat sie mir gegeben schufa, bürgel und creditreform) ausserdem müsse ich gerichtsvolzieher anschreiben (bin in den letzten jahren 2 mal umgezogen) und rausbekommen wo ich noch schulden haben könnte.
eine tabellem machen bei wem ich wie viele schulden habe mit adresse und wenns geht telefonnummer und genaue summe

nun meine frage, ich hab hier schon einen link gefunden wo auskunft erteilt wird, wo kann ich mich noch hinwenden um auskunft über meine schulden zu erhalten? und wie finde ich die zuständigen gerichtsvollzieher die evl was haben könnten??

und läuft das wirklich o ab die beratung, ich stand nach 5min mit den einen zettel wieder auf der strasse

habe ja nun ein neues konto (dank an diese bank die es trotz skepsis gemacht hat) und kann es erst nach 3 monaten umwandeln in ein Pfändungsschutzkonto, habe angst vor einer erneuten kontopfändung.

Vielen dank für jeden tip
Gespeichert
 

Insoman

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 733
Re: schuldenabfrage
« Antwort #1 am: 25. September 2011, 17:53:28 »

Zitat
und läuft das wirklich (s)o ab die beratung,..

Nun, Sie haben es ja erlebt..
die subventionierten Stellen haben natürlich Interesse daran, möglichst viele Schuldner an sich zu binden. Um den Vorwurf zu entkräften es gebe unzumutbar lange Wartezeiten, verfährt man eben immer häufiger auf von Ihnen beschriebene Art und Weise:
die Schuldner werden kurzfristig "geladen", nach ebenso kurzer Ansprache wieder entlassen und hängen dann erstmal in der Warteschleife.
Dies ist das mittlerweile übliche Procedere.Würde mich wundern, wenn die Abwicklung insgesamt viel schneller als 12 Monate gehen würde..
Was die Beratungsqualität angeht, kann man keine pauschalen Aussagen treffen..
solide durchschnittlich, würde ich meinen..
_________________

Um Auskunft über bestehende Einträge im Schudnerregister zu erhalten, sollten Sie bei der Vollstreckungsabteilung Ihres Amtsgerichts vorstellig werden.
Wenn Sie sich dort ausweisen können, wird man Ihnen auf Ihr Bitten hin einen Registerauszug ausdrucken können.
Alle gerichtlichen Vollstreckungsmaßnahmen sind hier vermerkt.
Fragen Sie auch nach den Eintragungen Ihrer vorherigen Wohnsitze..
_________

Wenn Sie zwischenzeitlich keine erneute EV abgeben müssen, sollte wohl keiner Ihrer Gläubiger die neue Bankverbindung kennen.
Warum können sie erst nach 3 Monaten umwandeln?
Gespeichert
www.insopoint.de

...wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt...
 

unerkannt

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: schuldenabfrage
« Antwort #2 am: 25. September 2011, 19:02:11 »

Wenn Sie zwischenzeitlich keine erneute EV abgeben müssen, sollte wohl keiner Ihrer Gläubiger die neue Bankverbindung kennen.
Warum können sie erst nach 3 Monaten umwandeln?

also ich war bei insgesamt drei banken, und habe überall absagen bekommen wegen schufaeiontragungen

bei der wo ich jetzt ein konto habe, war ich dann auf telefonische empfehlung der schuldnerberatung (und da haben sie zumindest schonmal richtige antwort gehabt)
und gleich gesagt das ich in der schuldnerberatung bei frau x bin, und wenn sie mich ablehnen müsse sie es schriftlich machen damit widerspruch eingelegt werden kann, daraufhin bekam ich sofort ein guthabenkonto, aber mit der auskunft sie eröffnen keinen pfändungschutzkontos, sondern wandeln nur vorhandene girokontos um, und das könne ich erst nach 3 monaten
ich war nur erstmal froh überhaupt wieder ein konto zu haben und hatte ebben auch hoffnung das kein gläubiger so schnell rausbekommt

danke für die ersten einschätzungen und den rat wo man sich hinwenden kann, es hat mich schonmal etwas beruhigt und nun weiss ich wo ich anfangen kann
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz