"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: selbständig, pleite, schulden...  (Gelesen 5349 mal)

carmen

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
selbständig, pleite, schulden...
« am: 29. Juli 2010, 14:51:15 »

 :rougi:
guten tag zusammen,
danke, daß es euch gibt auch wenn ich noch keinen beitrag geleistet habe. ich fühlt sich im moment einfach mal gut für mich an, wenn ich mir alles von der seele schreiben kann und eventuel sogar tips erhalte.
kurz möchte ich mich vorstellen. ich bin 47 und habe einen kleinen blumenladen der jetzt vor dem aus steht. die geschäfte sind schleppend bis schlecht und die schulden wachsen mir über die Ohren.
es gibt tage, da verdiene ich nicht mal mehr mein essen. ich bin seit über einem jahr nicht mehr krankenversichert, weil ich die beiträge nicht mehr zahlen konnte.
seit dem einbruch im letzten jahr habe ich alle ersparnisse (welche nicht viel waren) aufgebraucht und rette mich zur zeit von einem tag zum anderen.
ich habe angst, meine post zu öffnen. freunde habe ich keine mehr. bitte seit mir nicht böse, wenns weinerlich klingt. suche kein mitleid, suche verständnis und hilfe.
ein paar fakten:
schulden bis dato 7.500 euro
z.zt habe ich vielleicht 300 euro im monat zu leben.
miete zahle ich nicht, da ich bei meiner mutter wohnen darf. allerdings kann ich den anfallenden strom und gas (welches seperat für meine 2 zimmer bei ihr berechnet werden) nicht mehr zahlen.
ich suche im augenblick eine festanstellung um wenigstens wieder krankenversichert zu sein, habe schon 25 bewerbungen verschickt, und 22 absagen erhalten. wieviele anrufe ich getätigt habe, kann ich nicht sagen.
muss gleich mal was fragen.... wenn ich jetzt meinen laden aufgebe, dann bin ich hartz 4 empfänger, richtig? heisst das, das die rente und ddas haus von meiner mutter (mein vater verstarb vor 2 jahren) zu erhaltung meines daseins angegriffen werden?
ich bin im augenblick sehr verzweifelt, habe überhaupt keine ahnung wie ich was angehen soll, bin verloren und mutlos.
manchmal wünsche ich mir, tod zu sein. ich schäme mich für meine schulden und ich bin wirklich gewillt, diese zurückzuzuahlen.
aber ich habe tage, da kann ich mir nicht mal mehr was zu essen kaufen.
zu verkaufen habe ich auch nichts mehr. habe fernseher, radio, bett und ein bisschen schmuck (90euro) schon veräussert.
die miete für den laden frisst mich auf.
am kommenden samstag und sonntag werde ich mich mal im den blumenverkauf an der strassenseite probieren.
angestellte habe ich gott sei dank, keine mehr. die letzte habe ich vor 6 monaten entlassen, was eindeutig zu spät war.
ich danke euch von ganzen herzen, daß ich mal einen teil meiner last hier loswerden durfte. auch wenn jetzt die tränen rollen, ich fühle mich besser.
schön, daß es so was wie euch gibt!!!!!
solltet ihre irgendwelche tips haben.... ich würde mich von ganzen herzen freuen.
vielen dank nochmals.
lg,
carmen
Gespeichert
 

makro

  • Gast
Re: selbständig, pleite, schulden...
« Antwort #1 am: 29. Juli 2010, 17:51:01 »

Zitat
ich bin seit über einem jahr nicht mehr krankenversichert, weil ich die beiträge nicht mehr zahlen konnte.

und da hat sich wegen Pflegeversicherung etc. noch niemand gemeldet? Normalerweise gibt das ein Ermittlungsverfahren vom Kreis....
und wir haben mittlerweile Versicherungspflicht.
Gespeichert
 

carmen

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: selbständig, pleite, schulden...
« Antwort #2 am: 29. Juli 2010, 19:27:55 »

nein, bis dato hat sich da noch keiner um mich bemüht... was heisst das "ein ermittlungsverfahren"?? was soll ich tun, wenn mich keine versicherung nimmt und ich auch nicht die nötigen mittel habe?
ich wünschte ich hätte mich nie selbständig gemacht. kann nur jeden davon abraten!
gibt es eigentlich da noch irgendeinen ausweg für mich?
Gespeichert
 

lucca_m

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline Offline
  • Beiträge: 798
Re: selbständig, pleite, schulden...
« Antwort #3 am: 29. Juli 2010, 19:32:06 »

SGB II
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: selbständig, pleite, schulden...
« Antwort #4 am: 29. Juli 2010, 19:32:22 »

@makro: war das alles zum Thema?

@carmen:ich kann Ihre Situation gut verstehen.
Als erstes sollten Sie von dem Laden loslassen und parallel dazu zumindest ergänzende Hilfe zum Lebensunterhalt beantragen.
Unabhängig davon, ob ihre Mutter als Unterhaltsverpflichtete angerechnet wird.
Der Extremfall wäre, dass Sie keine staatliche Unterstützung bekommen.
Dann bliebe, ev. auch mit Unterstützung ihrer Mutter, nur eine eigene Wohnung zu suchen.

Ein wesentliches Problem wird die KV/PV werden.
Hier müssen Sie zumindest für den Zeitraum 02.2009 bis jetzt mit einer Nachzahlung der Beiträge rechnen.

Letztlich werden Sie nur mit einem Befreiungsschlag (Vergleich oder Insolvenz) zu einem halbwegs würdigem Leben können.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

carmen

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: selbständig, pleite, schulden...
« Antwort #5 am: 29. Juli 2010, 19:42:55 »

danke paps für die offenen worte.
was ich halt zwingend verhindern möchte, ist, daß man meiner mutter das haus wegen mir wegnimmt oder an ihre rente geht. meine Ma ist an krebs erkrankt und ich will ihr das einfach nicht antun.
kann mir vielleicht noch jemand sagen, welche wege ich jetzt als erstes gehen muss?
ich habe komplet die übersicht verloren. mitsamt meinem mut.
für mich gibts eigentlich gar keinen ausweg mehr. hätte nie gedacht, daß mein leben mal so beschissen enden wird.
vielen dank für all ihre bemühuingen.
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: selbständig, pleite, schulden...
« Antwort #6 am: 29. Juli 2010, 20:00:17 »

Morgen zur ARGE und einen Antrag auf Unterstützung holen.
Montag den ausgefüllten Antrag wieder abgeben.
Damit hier eine Entscheidung getroffen werden kann.

Wo waren Sie zuvor krankenversichert?
Ev. kann mann mit der Versicherung reden.
Bitte keinen Billigtarif mit hohen Selbstbehalten eingehen.
Das wäre in Ihrer Situation noch fataler.

Das Gewerbe abmelden / oder den Laden kündigen und auf Straßenverkauf umstellen.

Ein offenes Gespräch mit einer Schuldnerberatungsstelle suchen.

Ev. könnte man auch mal telefonieren.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

carmen

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: selbständig, pleite, schulden...
« Antwort #7 am: 29. Juli 2010, 20:20:46 »

hab ich verstanden, Paps.
werde montag früh gleich zur Arge gehen. für morgen früh habe ich noch 2 bestellungen zu erledigen. dienstag antrag abgeben, laden kündigen und gewerbe abmelden. die krankenversicherung ruf ich morgen mal an. es war die DKV...
schuldnerberatungsstelle suche ich gerade eben im internet.
telefonieren geht leider nicht, da ich kein geld auf meinem prepaid habe.
ich kann momentan nicht viel sagen, irgendwie hat mir noch nie jemand so spontan geholfenl. irgendwie überrollen mich jetzt meine gefühle... danke.
eine frage noch.. kann ich ins gefängnis kommen?
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: selbständig, pleite, schulden...
« Antwort #8 am: 29. Juli 2010, 20:28:43 »

nein !!!!!!

Für was auch?

Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz