"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Steuerschuld  (Gelesen 2305 mal)

Prinz Eisenherz

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 368
Steuerschuld
« am: 23. Mai 2012, 17:32:57 »

Guten tag
Frage:
Ich beziehe zwei Renten lebe aber auch seit Juli 2010 in Insollvenz.
Aus beiden Renten ergib sich derzeit ein Pfändungsbetrag von 845,74 €
Da ich erst im Oktober des vergangenden Jahres in Rente gegangen bin und auch noch bis vor kurzen mit meinen Kindern in einer gemeinsame Wohnung gelebt habe bekam ich 2011 aus der Steuererklärung des Jahres 2010 noch einen Erstattungsbetrag von 1038 € vom Finanzamt zurück.
Dieses Geld wurde aber vom Finanzamt gleich auf das Treuhandkonto überwiesen.
Nun ergibt es sich das ich erst jetzt erfahren habe,dass die Rentenzahlungen nur eine Ungefährberechnung darstellen.
Es wird allso zuviel bezahlt.
So jedenfalls bei mir.
Da ich seit Ende 2011 allein ohne die Kinder Steuerlich geführt werde aber auch jetzt alleine Wohne.
Trotzdem habe ich, wegen der Pfändung aber auch wegen anderer Kosten die ich durch meinen Umzug in eine kleinere Wohnung hatte nicht etwas Geld beiseite zu schaffen noch habe ich es gewusst.
Nun werde ich erstmals auch noch eine Steuerschuld von 1.549 € ans Finanzamt leisten müssen.
Persönlich habe ich derzeit Fixkosten in Höhe von 750 € monatlich
Zum leben bleiben da um 600 €
Also nach Abzug von 130 € verblieben dann um 470 € für ein Kulturrelles Luxusleben bei absulut dauerhaft guter Gesundheit uvm.
Das ändert sich aber wenn ich für die Zukunft gesehen auch noch jeden Monat ca. 130 € fürs Finanzamt beiseite gelegt werden müssen.
Eigententlich müssten sich diese 130 € ja in der Pfändung niederschlagen und dafür die eigentliche Pfändung geringer ausfallen?
Was meint ihr?
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Steuerschuld
« Antwort #1 am: 19. Juni 2012, 11:10:40 »

Hallo,

es wäre hilfreich etwas struktuierter zu schreiben.  :whistle:

Zunächst mal: Ist das Insolvenzverfahren noch eröffnet oder befinden Sie sich in der so genannten WVP?

MfG

ThoFa
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz