"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Wohnungsuche  (Gelesen 3092 mal)

Morrowind13

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
Wohnungsuche
« am: 14. Juli 2010, 14:42:05 »

Was die suche nach einer kleineren günstigeren Wohnung betrifft so befürchte ich, dass sich dies durchaus auch bei mir schwierig gestalten dürfte.
Zum einen muss man sich ja auf die Suche begeben.
Dazu braucht man dann das Internet mit allen seinen Immobilienseiten oder aber man sucht über Zeitungen.
Dabei muss berücksichtigt werden wo man Arbeitsmäßig beschäftigt ist um in einer Inso nicht zu weit fahren zu müssen.
Nun bin ich selber ja nun fast Rentner.
Ich habe ja schon berichtet, dass ich NOCHmit meinen beiden Kindern zusammen Wohne.
Nun habe ich die Qual der Wahl.
Ich könnte mir hier in der Gegend etwas Suchen.
Da der Wohnungsbestand hier aber auf dem Land 45 Km vor Köln sehr begrenzt ist bleibt mir wohl nichts anderes übrig als mich damit zu Beschäftigen in der Nähe einer meiner beiden Kinder zu bleiben.
Da ich hier im Ort auch kaum jemand kenne und hier umgeben bin mit Wohnungen die einen WBS erforderlich machen kommt eine solche Wohnung nicht in Betracht.
Mein Sohn Orientiert sich wegen seiner Freundin die bei einem Kölner Anwalt arbeitet Beruflich aber auch Wohnungsmäßig derzeit nach Köln.
Da ich selbst mit einem Pfändungsbetrag am Ende immer noch über dem Grundbedarf liegen werde bekomme ich dann weder von der ARGE womit ich bisher noch nichts zu tun hatte aber auch weil ich nie Arbeitslosengeld zwei bezogen habe keine zusatzleistungen.
Da ich ab Oktober Rentner bin aber auch kein WBS oder Wohngeld von der Gemeinde.
Der Nachteil hier, Entweder ich brauche den WBS zur Wohnungsmiete oder es wird für die wenigen freien Mietwohnungen gleich wieder von den Nebenkosten her und wird zu teuer.
Ich kann mir auch nicht vorstellen hier Wohnen zu bleiben und da ich ja kein Auto mehr habe mein Sohn auf der anderen Rheinseite Wohnt und meine Tochter ins Ruhgebiet möcht untereinander so weit getrennt zu sein.
Da ich Diabetes habe bin ich wohl in einer stadt mit vielen Ärzten sicherlich auch besser aufgehoben als hier wo ich dann erst mal 12 Km fahren muss um z.B. Morgends nüchtern mit dem Bus zum nächsten Arzt zu kommen.
Es gibt aber auch Wohnungen die dann noch an der Grenze dessen liegen die ich Preislich von der Warmmiete her so max angesetzt habe aber die verlangen dann drei Monatsmieten Kaution und Maklerprovision.
Einige da konnte man schon auf den Bildern erkennen dass sich auch solche Wohnungen nicht immer in einem guten Zustand befinden müssen.
Oder es passt halt nicht auch, wegen meiner derzeitigen Möbel.
(Zu kleine Küche, zu langes schmales Wohnzimmer, Dachgeschosswohnung mit schrägen drin wo meist auch die angegebenen QM nicht stimmen, wie jetzt bei mir, kein Fenster im Bad und WC, oder wie auch bei mir in einer 98 Qm Wohnung ein Elternschlafzimmer wo gerade mal ein Bett hineingeht und nicht mal einen Kleiderschrank aufsetzen konnte)

Da sich meine Tochter Beruflich gerne ins Ruhrgebiet  ESSEN Orientieren möchte wäre es mir lieber mit ihr zu ziehen und zumindestens in der Nähe von ihr zu wohnen da ich mich dann sicherer Fühlen würde.
Da ich aber ja aber keinerlei Leistungen von Amts wegen erhalten werde sehe ich im Rahmen meiner INSO erhebliche Probleme auf mich zukommen obwohl ich mit fast neuen Möbeln auch gut eingerichtet bin.
Wer weiß dazu etwas zu sagen oder Tips zu geben oder hat Ähnlichhes schon hinter sich?
Gespeichert
 

Morrowind13

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
zweiter Teil
« Antwort #1 am: 14. Juli 2010, 14:44:39 »

Guten Tag.
Vor dem Problem stehe ich auch.
Derzeit bekomme ich zwar noch nichts Gepfändet, aber ich zahle für meine derzeitige Wohnung 692 € Warmmiete.
Wenn ich mal davon Ausgehe, dass jemand bei einem Nettoeinkommen von 983 € nichts Gepfändet werden kann aber wegen der Inso diese Miete nicht mehr zahlen könnte wird es mit Recht sehr sehr schwierig.
Es würden 291 € zum Leben verbleiben.
Nun weiß ich nicht wie hoch nun Staatliche Hilfen bei diesen 983 € mittels Wohngeld, Aufstockung usw. wären.
Vieleicht könnte jemand da Aufklären der genau diese Summe von 983 € Pfändungsfreibetrag vordergründig hat.
Denn selbst eine einzelperson wird von 291 € selbst bei Sparsamster Wirtschaftführung nicht seinen Haushalt bestreiten können.
Ich gehe mal davon aus, dass eine Person in Insolvenz kein Auto hat.
Aber wohnt er in Stadt oder Land braucht jemand auch Fahrkarten für Bus oder Bahn um Einkäufe oder anderes zu erledigen.
Dabei ist es fraglich, ob er mit einer Einzelfahrkarte billiger fährt oder eine Wochen oder Monatskarte ?
Es sind ja nicht nur die Lebensmittel die Gekauft werden müssen sondern auch verlangen Vermieter heute eine Haftpflichtversicherung
Die schlägt bei mit derzeit mit knapp 5,00 € zu Buche.
Dazu Kommt der Kabelanbieter mit bei mir 3,90 €.
Eine Hausratversicherung mit rund 8,00 € im Monat
GEZ mit 18,00 € im Monat
PC Telefon mindestens 30,00 € im Monat
Für Strom zahle ich Monatlich derzeit auf den Monat rund 39,00 €
Am Schluss, kommen bei mir hinzu die Krankenversicherung.
Ginge ich davon aus, dass ich diese 989 € hätte wäre bei 14,9 % fast 147 € dafür zu Zahlen.
Wenn un die Jährlichen Nebenkostenabrechnung käme und sich diese in gleicher Höhe bewegen würde wie vergangendes Jahr dann wären dies 677 €
Aufgeteilt auf den Monat wären dies nochmal 56,52 €
Ich fasse zusammen,

[bBei Sparsamster Wirtschaftsführung, ständen 291 € Ausgaben von mindestens 277,42 € gegenüber.
Verbliebe für Lebensmittel rund 14,58 €

Klar, das bei dieser Summe große Probleme entstehen und Vermieter bei nicht Kalkulierbaren öffentlichen Kosten für Steuern & Gebühren keinen Mieter zu sich nimmt der Insolvent ist.
Das aber bedenken Verantwortliche Politiker nicht die diese Pfändungtabelle vorgegeben haben, die nach meiner Ansicht aber auch nach Ansicht der Frau die mir das Auto gepfändet hat mit der Lebenwirklichkeit und deren Kosten nichts zu tun hat.[/b]
Gespeichert
 

lucca_m

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline Offline
  • Beiträge: 798
Re: Wohnungsuche
« Antwort #2 am: 14. Juli 2010, 15:16:45 »

Was ist das hier? Eine Art "Augenthaler-Pressekonferernz"?
Gespeichert
 

doktor mabuse

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 383
Re: Wohnungsuche
« Antwort #3 am: 14. Juli 2010, 15:36:55 »

Hallo,

Auge ist gut...4 Fragen, 4 Antworten und Schluß.

Morrowind:

Nichts für ungut, ich bin der Meinung, Sie sollten ein Insolvenztagebuch führen und die Dinge aufschreiben, die Sie beschäftigen.
Es ist mir unmöglich auf alles, was Sie niederschreiben einzugehen...
Vielleicht ist auch ein Treffen edit für Sie die richtige Plattform, da Sie ja gerne den Dialog mit Betroffenen Mitmenschen suchen...

Gruß,
Doktor Mabuse
« Letzte Änderung: 14. Juli 2010, 20:32:05 von Fallera »
Gespeichert
 

Morrowind13

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
Re: Wohnungsuche
« Antwort #4 am: 14. Juli 2010, 15:51:08 »

Ja, Richtig, :thumbup:

Abbbber

zu dieser Internetplattform edit Fallera: Bitte Forenregeln beachten! Keine Werbung habe ich jetzt schon mehrere mahle @ Mail mäßig Kontakt aufgenommen.
Ergebnis keine Antwort
Eimal hatte ich da auch jemand am Telefon der mir sagrte, dass seine kollegen in urlaub seien und er nur gelegentlich als Aushilfe dort tätig ist weil er Hauptberuflich auf Baustellen Arbeitet.
Nun ist eine Beratung dort ja auch nicht kostenlos.
Also des ist wie überall, mann kann nicht erwarten, dass solche Tätigkeiten der auch Zeitaufwand für diese Menschen bedeutet kostenlos ist.
Andererseits gibt es ja hier viele dies sich selbst das nicht leisten können.
« Letzte Änderung: 14. Juli 2010, 20:30:21 von Fallera »
Gespeichert
 

doktor mabuse

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 383
Re: Wohnungsuche
« Antwort #5 am: 14. Juli 2010, 18:37:31 »

Hallo,

die Treffen sind kostenlos und gibt es in mehreren großen Städten, mehr Infos stehen im Internet.

Gruß,
Doktor Mabuse
Gespeichert
 

Morrowind13

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
Re: Wohnungsuche
« Antwort #6 am: 14. Juli 2010, 19:02:31 »

Ja, sagte ich doch.
Da war ich drauf.
Ich kenne diese Seite auch.
Ich habe da nochmal über Telefon eine info hinterlassen.
Mal sehen ob sich Morgen einer meldet.
Danke :thumbup:
Gespeichert
 

Inkassomitarbeiterin

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 646
Re: Wohnungsuche
« Antwort #7 am: 14. Juli 2010, 21:00:26 »

Falls die Nachricht auf dem AB so lang ist wie Ihre Texte ist der Abhörer eingeschlafen bis er zu Ihrer Tel-nr gekommen ist  :wink:
Gespeichert
 

Morrowind13

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
Re: Wohnungsuche
« Antwort #8 am: 14. Juli 2010, 22:48:01 »

 :lollol:Nö
Ich habe schon als Kind beigebracht bekommmen,

 :wink: FASSE, dich KURZ
Gespeichert
 

Morrowind13

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
Re: Wohnungsuche
« Antwort #9 am: 14. Juli 2010, 22:50:17 »

Inkassomitarbeiterin
Liest du Romane?
Wie wäre es mit Harry Potter
Gespeichert
 

doktor mabuse

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 383
Re: Wohnungsuche
« Antwort #10 am: 14. Juli 2010, 22:55:44 »

hallo,

jaja, die Hitze... :whistle:

Wollte keine Werbung machen, dachte das gilt nicht für Selbsthilfetreffs.


Gute Nacht,
Doktor Mabuse
Gespeichert
 

Morrowind13

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
Re: Wohnungsuche
« Antwort #11 am: 15. Juli 2010, 08:23:42 »

Nun  :gruebel: ich hatte mich schon gewundert, dass der Hinweis bei mir eingetragen war.
Werbung wollte ich nicht machen.
Ich gebe DR. Mabuse  recht, ich dachte auch, dass die Werbung oder der Hinweis auf Hilfsorganisationen nicht als Werbung im üblichen Sinne betrachtet wird.
Der Name einiger die z.B Beratungen wegen der Schulden oder Inso auch in Foren genannt werden taucht hier und da mal auf.

Verstehe ich nicht   :neutral: und das soll WERBUNG sein.
Gespeichert
 

deagle

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 263
Re: Wohnungsuche
« Antwort #12 am: 15. Juli 2010, 09:12:09 »

Ich habe das für Dich zutreffende und hoffentlich irgenwann auch gelesene mal markiert...  :wink:

Werbung
Es besteht die Möglichkeit, in Postings einen Link auf eine Internetseite zu setzen. Dies soll ermöglichen, dass man einfach und unkompliziert auf weiterführende Seiten zum jeweiligen Thema hinweisen kann.

Aber: Nicht geduldet sind Links auf kommerzielle Seiten oder Seiten, die auf kommerzielle Angebote hinweisen, Werbung und / oder Hinweise oder Links auf irgendeine Art von Finanzdienstleistungen, gewerbliche Schuldnerberatung oder anderen Dienstleistungen!

Falls Sie auf ein solches Posting stoßen oder von einem Dienstleister aufgrund eines Ihrer Postings angemailt werden oder aufgefordert werden, sich selbst zu melden: Informieren Sie bitte sofort den jeweiligen Moderator!

Weiter werden keine Links oder Hinweise auf eigene oder fremde Beratungsangebote geduldet, seien es Schuldnerberatungsstellen, Rechtsanwaltskanzleien, Steuer- und/oder Unternehmensberaterkanzleien oder andere Dienstleister, die ver- und überschuldeten Menschen kostenfrei oder gegen Kostenbeteiligung Beratung anbieten! Das gilt auch für indirekte Hinweise oder Schleichwerbung.

Diese Regeln gelten auch für die Profile, die registrierte User einrichten können (Ausnahmen werden in Absprache mit dem Forenbetreiber unter bestimmten Voraussetzungen genehmigt).

Weiterhin ist Werbung für politische Parteien, Vereinigungen oder Wahllisten -zusammenschlüsse nicht erlaubt.
Gespeichert
 

Morrowind13

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
Re: Wohnungsuche
« Antwort #13 am: 15. Juli 2010, 11:12:57 »

Nun gut.
Die Gesetzte sind unergründlich und für einem Leien oft nicht zu durchschschauen.
Es mag ja Richtig sein, dass verschiedendes hier auch zu unserem Schutz geschieht.
Ich weiß auch, dass es in allen Bereichen des Lebens keinen absuluten Schutz  gibt.
Ich versuche halt von Dubiosen fernzubleiben.
Ob es gelingt?
Es sind schon weitaus  Klügere hier reingefallen.
Andererseits war ich es ja nicht der hier Schleichwerbung gemacht hat. :nono:
Gespeichert
 

Dauerstress

  • El Cheffe
  • Administrator
  • weiß was
  • *****
  • Thanked: 4 times
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 165
Re: Wohnungsuche
« Antwort #14 am: 15. Juli 2010, 12:14:42 »

Leider gibt es zum Thema Schulden im Internet eine ganze Menge Seiten, auf deinen Informationen entsprechend zurechtgebogen werden, um Betroffene zu geplanten Aktionen zu bewegen. In solchen Fällen steht nicht die Hilfe für die Betroffenen im Vordergrund, sondern der Nutzen für die Seitenbetreiber. Ob über eine Webseite z.B. mit einem Beratungsangebot, anerkannte Beratungsstellen etc. jetzt mal ausgenommen, eine qualifizierte Beratung erfolgen kann oder nicht, ist für das Team von Pwn.info auch nicht immer sofort klar ersichtlich. Darum gelten grundsätzlich die von deagle geposteten Regeln. Ist auch nicht schlimm, wenn mal jemand im Verlauf einer Diskussion einen Link postet und wir den dann wegeditieren. Anders verhält es sich mit den immer wieder vorkommenden Experten, die sich hier nur anmelden, um einen Link zu posten. Da lösche ich im Regelfall gleich und verhänge nen lebenslange Sperre  :wink: . Von daher Morrowind13, nix schlimmes passiert, weiter gehts.
Gespeichert
 

Morrowind13

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
Re: Wohnungsuche
« Antwort #15 am: 15. Juli 2010, 16:45:37 »

 :juchu:DANKE
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz