"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Baldige inso Kinderwunsch ade?  (Gelesen 1997 mal)

Nele

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Baldige inso Kinderwunsch ade?
« am: 07. Juni 2008, 21:25:26 »

Hallo,
leider habe ich zum Thema Mutterschutz in der inso nichts gefunden.
kurz zu mir ich bin verheiratet (ehevertrag) und Mama eine 21 Monate alten Tochter. ich denke das ich kurz vor der inso (IK) stehe. meine Frage nun. Muß ich dann gleich eine Arbeit suchen? hätte ja eigentlich noch eine weile Mutterschutz.
kann ich das Geschisterchen für sie in den nächsten 6 Jahren vergessen?
Vielen Dank Vorab.
LG Tina
« Letzte Änderung: 07. Juni 2008, 21:28:23 von Nele »
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Baldige inso Kinderwunsch ade?
« Antwort #1 am: 07. Juni 2008, 21:34:41 »


"kann ich das Geschisterchen für sie in den nächsten 6 Jahren vergessen?"

nein, nicht vergessen,
InsO = Familienplanungszeit.
Insolvenzbabys gibt es schon viele.

Gruss
Feuerwald

Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Baldige inso Kinderwunsch ade?
« Antwort #2 am: 07. Juni 2008, 21:44:26 »

Erst mal ein ganz herzliches Willkommen,

Eigentlich sind ja unsere weiblichen user für solche sensiblen Themen zuständig.

Aber als Papa von 3 eigenen und 3 angeheirateten Kindern darf ich mich wohl auch äußern.

Grundsätzlich müssen Sie mit Ihrer Familienplanung wegen einer notwendigen Insolvenz nicht in Konflikt kommen.
Ihre Menschenrechte werden doch nicht aberkannt.

Sicherlich besteht eine Erwerbsobliegenheit; aber doch nur im Rahmen des Möglichen.
Ist also ein Kleinkind zu betreuen, sollten Sie zwar nach geeigneten Ausweichmöglichkeiten wie Teilzeitjob bei Kinderkrippenunterbringung suchen; klappt das aber nicht, ist das noch lange kein Grund für das scheitern der Insolvenz.

Auch erneuter Nachwuchs in der Familie stellt absolut keinen Hinderungsgrund dar.

Also wenn Pappa Fußball "fertig hat", dann reden Sie über das weitere Vorgehen zum Abbau der Schulden und wenn dann noch Zeit ist über die Familienplanung.
(http://www.cosgan.de/images/smilie/liebe/f055.gif)
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Nele

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Baldige inso Kinderwunsch ade?
« Antwort #3 am: 08. Juni 2008, 08:53:51 »

vielen Dank für die schnelle Antwort.
da hätte ich noch eine Frage.
ist es normal das ein RA 1000 euro vorschuß verlangt?
LG Tina
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Baldige inso Kinderwunsch ade?
« Antwort #4 am: 08. Juni 2008, 11:28:57 »

Normal? Ja und nein.

Sie können ja als Mandant vor Beauftragung über die Höhe der Gebühren verhandeln.

Bei einer anstehenden Verbraucherinsolvenz finde ich den genannten Betrag etwas hochgegriffen.

Sie sollten sich bei Ihrem zuständigen Amtsgericht erkundigen, ob noch Beratungshilfe zur Vorbereitung einer Insolvenz gewährt wird.

Oder Sie müßten sich bei einer öffentlichen geförderten  SB einen Termin besorgen.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz