"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Antragstellung, welche Unterlagen, was beachten  (Gelesen 512 mal)

Sani

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Antragstellung, welche Unterlagen, was beachten
« am: 22. Dezember 2020, 21:03:36 »

Hallo,

ich habe heute dieses Forum gefunden.
Danke an die Betreiber und alle die hier mit Ihren Erfahrungen etwas dazu beitragen!
Gerade las ich hier in einem Beitrag, da hatten Treuhänder bis zu 3 Monate rückwirkend Kontoauszüge verlangt.

Frage: ist das gesetzlich irgendwo geregelt mit den 3 Monaten?
Ich dachte es wären mehrere Jahre, für die die Kontoauszüge rückwirkend vorgelegt werden müssten.

LG! Sani
Gespeichert
 

grobi1966

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Antw:Antragstellung, welche Unterlagen, was beachten
« Antwort #1 am: 12. Januar 2021, 09:50:27 »

es geht hierbei um mögliche Anfechtungen des Insolvenzverwalters. Diese sind in den §§ 129 ff InsO geregelt, der 3-Monatszeitraum im § 131 InsO.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz