"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Endlich Schlusstermin ende Januar 2013  (Gelesen 1150 mal)

teute

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 165
Endlich Schlusstermin ende Januar 2013
« am: 11. Dezember 2012, 08:05:46 »

Hallo,
habe vor ein paar Tagen den gelben Umschlag vom Insogericht erhalten.
Darin steht das ich nach 3,5 Jahren nun ende Januar 2013 den Schlusstermin habe,
mit der Kostenaufstellung vom TH. ca 1200 €.
Meine Fragen ;
laut Schreiben sind ca 5500 € zum verteilen da.
werden da als erstes die Verfahrenskosten des Gerichts abgezogen ?

und was kann noch kommen von den Gläubigern bis zum Schlusstermin ?

gruss teute
Gespeichert
 

InsOmania

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
Re: Endlich Schlusstermin ende Januar 2013
« Antwort #1 am: 11. Dezember 2012, 09:01:27 »

Soweit im Verteilungsverzeichnis 5.500 € ausgewiesen sind, stehen diese auch nach derzeitigem Kenntnisstand zur Verteilung zur Verfügung. Die Kosten nach § 54 InsO (Gericht und des Treuhänders) sind hier bereits in Abzug gebracht. Theoretisch kann es passieren, dass seitens des Treuhänders bis zum Schlusstermin noch Masseverbindlichkeiten begründet werden, was die Masse wieder schmälern würde.

"was kann noch kommen von den Gläubigern bis zum Schlusstermin"

bezieht sich diese Frage auf die zu verteilende Masse?
Gespeichert
Beste Grüße
 

Insokalle

Re: Endlich Schlusstermin ende Januar 2013
« Antwort #2 am: 11. Dezember 2012, 18:30:38 »

laut Schreiben sind ca 5500 € zum verteilen da.
werden da als erstes die Verfahrenskosten des Gerichts abgezogen ?

Das nehme ich an. Nicht nur die Gerichtskosten auch die Kosten des TH.
Das Verteilungsverzeichnis ist eine Aufstellung der festgestellten Forderungen. Veröffentlicht werden die Summe der festgestellten Forderungen und der zu verteilende Betrag abzgl. Verfahrenskosten. Da das im Internet veröffentlicht wird, können Sie dies nachverfolgen. Oder Sie fragen bei Gericht nach.

Zitat
und was kann noch kommen von den Gläubigern bis zum Schlusstermin ?
Anträge auf Versagung der RSB, wenn es ein schriftliches Verfahren ist, sonst im Termin. Wenn Sie Ihre Obliegenheiten erfüllt haben, wird dies eher theoretisch sein.

« Letzte Änderung: 11. Dezember 2012, 18:33:23 von Insokalle »
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz