"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Freiwillig von unpfändbarem Einkommen zahlen, ratsam?  (Gelesen 1282 mal)

KSC

  • Gast
Freiwillig von unpfändbarem Einkommen zahlen, ratsam?
« am: 27. Februar 2010, 22:34:57 »

Da ich ja, wie bekannt ist, gerne ein Freizeitgrunstück kaufen möchte, ob von privat oder Zwangsvollstreckung ist ja egal. Es ist ja so, das ich den "Berg" an Kosten wegen des Verfahrens/Treuhänder nach dem Verfahren auferlegt bekomme, ist es daher ratsam lieber freiwillig vom Ausbildungs- Geld etwas zu bezahlen das die evtl. vorher weg sind? Sonst könnte mir wenn ich es nicht bezahlen könnte nach dem Verfahren das Amtsgericht bzw. Insolvenzgericht, ja das Grundstück pfänden, oder?

Wie hoch werden die Kosten circa ausfallen?

40 Gläubiger Anfangs (viele Abzocker-Firmen)
nun
11 Gläubiger angemeldet, 4300€ Schulden
Gespeichert
 

KSC

  • Gast
Re: Freiwillig von unpfändbarem Einkommen zahlen, ratsam?
« Antwort #1 am: 27. Februar 2010, 22:38:40 »

Stop es sind 10! Die eine hat die Forderung zurückgenommen, da ich eine Klage angedroht habe!
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz