"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Hilfe habe Fragen  (Gelesen 2195 mal)

zafiragirl

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Hilfe habe Fragen
« am: 08. April 2009, 12:52:56 »

Hallo,

ich bin seit heute neu hier im Forum. Ich und mein Mann haben Anfang Februar die PI angemeldet da wir einfach überschuldet sind (leider!). Der Anwalt riet uns zu diesem Schritt. Jetzt rufen ständig die Banken bei mir an und drohen uns nur  noch. Ich bin fix und alle. Der Anwalt meinte, dass uns bei einer Lohnpfändung nichts Schlimmes passieren könnte, da ich unter dem Pfändungslimit liege und mein Mann noch die zwei Kinder unterhalten muss mit seinem Lohn. Jetzt rief mich die Bank heute an und meinte, dass sie die Lohnpfändung einleiten und das Inkassobüro einschalten würden. Vom Inkassobüro hat mir mein Anwalt nichts gesagt jetzt wollt ich fragen, ob jemand mir etwas dazu sagen kann?? Leider ist mein Anwalt kaum zu erreichen, was mich auch ziemlich aufregt.

Liebe Grüsse

Zafiragirl
Gespeichert
 

foxtra

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 336
Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #1 am: 08. April 2009, 13:12:10 »

Hallo Zafiragirl,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum!

Ist die PI bereits vom Gericht eröffnet worden? Und haben Sie Schulden bei der Bank oder warum wollen die eine Lohnpfändung beantragen?

Wenn die PI bereits eröffnet ist, dann haben Sie ja den Eröffnungsbeschluß. Den zeigen Sie Ihrer Bank. Nach Eröffnung darf nicht mehr gepfändet werden, da nutzt dann auch kein Inkassobüro mehr.

Falls Sie Schulden bei der Bank haben, haben Sie diese bei Gericht doch sicher angegeben oder? Dann sollte Ihre Bank doch eigentlich darüber informiert sein, wenn sie Gläubiger ist.
Gespeichert
 

Tatum

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 280
Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #2 am: 08. April 2009, 18:10:25 »

Vielleicht handelt es sich ja um die Hausbank, bei denen zafiragirl und ihr Mann sind und die Hausbank ist kein Gläubiger? Hm.  :gruebel:

Na auf jeden Fall dürfen die doch auch nicht mehr "pfänden", als sie dürfen, oder?

Hauptsache einfach mal wieder schön die Bürger attakieren und drohen.  :fuchsteufelswild:

Zafiragirl, wieso habt ihr einen Anwalt? Kostet dieser nicht auch Geld?
Was ist mit einer Schuldnerberatungsstelle?  :neutral:
Gespeichert
♥♥♥ •*´¯)(¯`*• Doch, ich glaube an Engel. Ich kann dir sogar 5 oder 6 zeigen. Flügel haben sie allerdings keine. •*´¯)(¯`*• ♥♥♥
 

zafiragirl

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #3 am: 08. April 2009, 18:42:52 »

Hallo,

erstmal vielen Dank für die Antworten.

Nein, wir haben noch keinen Eröffnungsbeschluss beim Amtsgericht. Ich hab das Gefühl, dass sich alles irgendwie beim Anwalt hinzieht. Wir mussten es leider etwas schneller machen wegen der PI und bei der Beratungsstelle hätte es zu lange gedauert um einen Termin zu bekommen also habe ich einen Anwalt für Insolvenzrecht genommen (den wir auch "leider" bezahlen müssen). Habe heute 5x versucht den Anwalt zu erreichen aber er hat nie Zeit entweder nicht da, ist im Gespräch oder hat gerade ein Telefonat, komme mir irgendwie verarscht vor.

Der Anwalt wollte schon beim Gericht alles angemeldet haben aber es zieht sich alles so in die Länge. Wie lange hat es denn so bei Euch gedauert? Der Anwalt meine auch, die können nicht mehr pfänden als erlaubt und das wären bei meinem Mann ca. 90 Euro damit würden aber die Kosten bei Gericht gedeckt werden.

Wie gesagt, drohte mir heute die Bank Lohnpfändung und Inkassobüro einzuschalten. Was kann mir denn beim Inkassobüro passieren?

Werde morgen mal persönlich zum Anwalt fahren, mal schauen was es diesmal gibt.

Gespeichert
 

foxtra

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 336
Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #4 am: 08. April 2009, 18:51:37 »

Es ist immer ein Kreuz mit diesen sog. Anwälten.

Wieviele Gläubiger haben Sie denn? Und sind die Schulden aus einer Selbständigkeit oder privat?

Lassen Sie das mit den Inkassobüros mal ruhig auf sich zukommen. Die schreiben Ihnen dann, verlangen zusätzliche Kosten, aber, um ehrlich zu sein, auf die kommt es dann auch nicht mehr an.
Gespeichert
 

Tatum

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 280
Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #5 am: 08. April 2009, 18:55:21 »

also habe ich einen Anwalt für Insolvenzrecht genommen (den wir auch "leider" bezahlen müssen). Habe heute 5x versucht den Anwalt zu erreichen aber er hat nie Zeit entweder nicht da, ist im Gespräch oder hat gerade ein Telefonat, komme mir irgendwie verarscht vor. ...es zieht sich alles so in die Länge.

Na Hauptsache, er bekommt sein Geld...und bestimmt net wenig, oder?  :dntknw:

Also ich war bei einer SB-Stelle und die war natürlich völlig kostenfrei. Im Mai 2008 war ich da und Ende August 2008 wurde die PI eröffnet.

Der Anwalt meine auch, die können nicht mehr pfänden als erlaubt und das wären bei meinem Mann ca. 90 Euro damit würden aber die Kosten bei Gericht gedeckt werden.

Damit meint euer Anwalt bestimmt die VERFAHRENSKOSTEN. Die VerfahrensKosten sind nur für den Treuhänder und das Gericht, nicht für die Gläubiger. Die bekommen erst Geld, wenn die Kosten beglichen sind.
Insofern ists ja nicht so schlimm, wenn monatlich was einbehalten wird.

Was kann mir denn beim Inkassobüro passieren?

Überwiegend zusätzliche Kosten.  :heulen:



Gespeichert
♥♥♥ •*´¯)(¯`*• Doch, ich glaube an Engel. Ich kann dir sogar 5 oder 6 zeigen. Flügel haben sie allerdings keine. •*´¯)(¯`*• ♥♥♥
 

Tatum

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 280
Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #6 am: 08. April 2009, 18:56:57 »

Und sind die Schulden aus einer Selbständigkeit oder privat?

Ich denke privat, da der Anwalt ja PI zu beantragen gedenkt.  :neutral:
Gespeichert
♥♥♥ •*´¯)(¯`*• Doch, ich glaube an Engel. Ich kann dir sogar 5 oder 6 zeigen. Flügel haben sie allerdings keine. •*´¯)(¯`*• ♥♥♥
 

foxtra

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 336
Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #7 am: 08. April 2009, 19:04:35 »


Ich denke privat, da der Anwalt ja PI zu beantragen gedenkt.  :neutral:

Das heißt nicht wirklich was...
Gespeichert
 

Tatum

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 280
Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #8 am: 08. April 2009, 19:06:59 »

...deswegen "denke" ich ja.... :whistle:  :wink:
Gespeichert
♥♥♥ •*´¯)(¯`*• Doch, ich glaube an Engel. Ich kann dir sogar 5 oder 6 zeigen. Flügel haben sie allerdings keine. •*´¯)(¯`*• ♥♥♥
 

zafiragirl

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #9 am: 08. April 2009, 19:30:35 »

Also die Schulden sind Privat.

Sorry wenn ich Euch mit Fragen überhäufe aber ich mache mir schon so meine Gedanken was alles auf uns zu kommt. Der Anwalt meinte, das wäre alles nicht so schlimm aber jetzt krieg ich doch so Angstgefühle. Wie ist es mit der Bank? Kriegen wir weiterhin unser Geld/Lohn? Die Bank wird bestimmt auch bescheid kriegen. Die Bank weiss schon bescheid das wir PI beantragt haben.

Kann ich den Anwalt wechseln bzw. in eine Schuldnerberatung gehen und die würden das alles übernehmen? Geht das dort schneller? Ich bin hin und her gerissen, ichweiss nicht was ich machen soll.

Was ist mit den Verfahrenskosten? Die werden ja einbehalten aber kann die Bank trotzdem dann Geld pfänden? Ich habe noch kein Schreiben vom Gericht bekommen bisher nur 1 Schreiben vom Anwalt welche Gläubiger er angeschrieben hat. Ist das so O.K. oder hätte in den 2 MOnaten schon mehr passieren müssen?

Ich hoffe ich nerve Euch nicht mit all meinen Fragen  :rougi:

Liebe Grüsse 
Gespeichert
 

Tatum

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 280
Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #10 am: 08. April 2009, 20:01:32 »

Wie ist es mit der Bank? Kriegen wir weiterhin unser Geld/Lohn? Die Bank wird bestimmt auch bescheid kriegen. Die Bank weiss schon bescheid das wir PI beantragt haben.

Klar bekommt ihr weiter euer Geld.  Schon mal gut, das die Bank durch euch Bescheid weiß. Und was hat eure Bank euch noch mitgeteilt in Bezug der zukünftigen PI ? :gruebel:

Kann ich den Anwalt wechseln bzw. in eine Schuldnerberatung gehen

Kannst ja das Mandat aufkündigen, wenn du meinst, er kümmert sich nicht ausreichend und ist euch nicht wirklich eine Hilfe. Die bis dahin angefallenen Kosten müsst ihr aber begleichen.
Du kannst jederzeit zu einer SB-Stelle deiner Wahl gehen. Ihre Beratung sollte vertraulich und kostenlos sein.  Frag einfach vorher nach, ob es sich auch um einen e.V oder um ein Dach verschiedener gemeinnütziger Träger sozialer Arbeit, handelt.  :wink:

Was ist mit den Verfahrenskosten? Die werden ja einbehalten aber kann die Bank trotzdem dann Geld pfänden?

 :rougi:
Im laufenden Verfahren darf die Bank gar nichts pfänden. Nur der TH vom Gehalt, den ihr dann zugewiesen bekommt.
Die Verfahrenskosten sind die Kosten für das Gericht un den TH. Diese werden zuerst abgetragen, bevor die Gläubiger ihr Geld bekommen.


Ich habe noch kein Schreiben vom Gericht bekommen bisher nur 1 Schreiben vom Anwalt welche Gläubiger er angeschrieben hat. Ist das so O.K. oder hätte in den 2 MOnaten schon mehr passieren müssen?

Ob das okay ist, ist fraglich. Der aussergerichtliche Vergleich kann manchesmal andauern und da euer Anwalt ja alles nicht so streng sieht.... :neutral:
Zumindest ist noch nix passiert und eure PI ist noch nicht eröffnet.

Liebe Grüsse  auch von Tatum und...natürlich nervst du nicht. Für deine Hilfe ist das Forum doch da, so nehme ich an.  :wink:

Frohe Ostern.

Gespeichert
♥♥♥ •*´¯)(¯`*• Doch, ich glaube an Engel. Ich kann dir sogar 5 oder 6 zeigen. Flügel haben sie allerdings keine. •*´¯)(¯`*• ♥♥♥
 

Spike

Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #11 am: 08. April 2009, 23:54:46 »

Hi  zafiragirl,

ich kenne deine Bedenken und Ängste zu gut.

Bei mir  ist es nämlich fast genauso, Anrufe mit " Drohungen " +  Briefe mit " Drohungen " von der Bank und Inkassobüros.

Bei mir war es kein Anwalt dem ich mich nach langem hin und her anvertraut habe, sondern eine Schuldnerberatung.
Das alles war im Oktober 2008, man riet mir zur Privatinsolvenz, klärte mich über die Kosten auf, alles in allem 650Euro.

Da ich die Angelegenheit schnellstens hinter mich bringen wollte, habe ich mir bei Bekannten Geld geliehen um diese 650Euro zubegleichen, damit alles sofort los gehen kann.

Der Berater sagte mir, er muß erst mit den Gläubigern verhandeln, den einen Vergleich anbieten wenn die ablehenen gehen wir in Insolvenz.
Ich brauche mich auch nicht melden, nur wenn wirklich was ernstes sei.

Das alles war im Oktober 2008, mitlerweile ist April 2009 und ich kann mich vor " droh" Briefen kaum retten.
Nun kaum ein schrieb von einem Inkassobüro, mit der Drohung bei nichtzahlen, wird der Gerichtsvollzieher eingeschaltet.
Ich rief meinen Berater an, der meinte nur, ach das ist der ganz normale Ablauf, dann geben sie die Eidesstaatliche Versicherung ab, und gut ist.

Ich fragte wie es denn nun aussehe in meiner Angelegenheit, er meinte machen sie einen Termin bei Frau ....  zur Antragsstellung, wir benötigen dann noch einige Unterlagen.
Aber ich sag Ihnen gleich, da sind noch einige vor Ihnen.

Ich dachte mir super, mir steht der Gerichtsvollzieher ins Haus und der redet als wäre das, das normalste der Welt.

Wenn mein Antrag nun schon gestellt sein würde, könnte der Gerichtsvollzieher  sich den Weg sparen.


Also meiner Meinung nach, sind diese " selbsternannten " Schuldnerberater einfach auch nur Leute die Geld mit dem Leid des Schuldners machen.

Ich hoffe nur das mein Antrag bald gestellt wird, damit ich nichts mitt dem Gerichtsvollzieher zu tun bekomme.


MfG









Gespeichert
 

foxtra

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 336
Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #12 am: 09. April 2009, 07:26:24 »


Ich hoffe nur das mein Antrag bald gestellt wird, damit ich nichts mitt dem Gerichtsvollzieher zu tun bekomme.


Und selbst wenn, Spike, ist es halb so schlimm. GV's sind auch Menschen , mit denen man reden kann. Ich habe schon einige kennengelernt, alle waren ganz i.O.

Wenn es dazu kommt, einfach die Situation erklären, ggf. die EV abgeben und gut ist. Bei dann folgenden "Droh-"Briefen von Gläubigern kann man dann auf die abgegebene EV hinweisen und die Gläubiger wissen dann, das nichts zu holen ist und sparen sich i.d.R. einen Pfändungsauftrag, der die ja dann auch wieder Geld kosten würde. Und dann wird es sicherlich nicht mehr lange dauern, bis die PI eröffnet ist.

Also: Kopf hoch!
Gespeichert
 

Tatum

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 280
Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #13 am: 09. April 2009, 12:13:29 »



Bei mir war es kein Anwalt dem ich mich nach langem hin und her anvertraut habe, sondern eine Schuldnerberatung.
Das alles war im Oktober 2008, man riet mir zur Privatinsolvenz, klärte mich über die Kosten auf, alles in allem 650Euro.

Da ich die Angelegenheit schnellstens hinter mich bringen wollte, habe ich mir bei Bekannten Geld geliehen um diese 650Euro zubegleichen, damit alles sofort los gehen kann.

Ich bin grad entsetzt. Schulden machen, um Schulden zu begleichen.   :?
Sorry, aber Spike gibt es bei euch denn keine Schuldnerberatungsstellen, die völlig kostenfrei arbeiten?  :rougi:









[/quote]
Gespeichert
♥♥♥ •*´¯)(¯`*• Doch, ich glaube an Engel. Ich kann dir sogar 5 oder 6 zeigen. Flügel haben sie allerdings keine. •*´¯)(¯`*• ♥♥♥
 

Spike

Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #14 am: 09. April 2009, 12:32:47 »

Hi foxtra,

 Danke für deine aufmunteren Worte, naja mir bleibt ja auch nichts anderes übrig als  abwarten und den Kopf nitt hängen zu lassen;-)



Hi Tatum,

naja was will man machen, wenn man kein Geld hat und in einer Schuldenberatung den letzten Ausweg sieht, und endlich die Hemmschwelle überwunden hat, sich deren anzuvertrauen.
Und um schnell mein Leben endlich wieder " ordnen " zu können, hab ich den Schritt gewagt, und dachte mir OK 650Euro ist ne Menge Geld, aber wenn du dann endlich damit aus deiner Misere raus bist, beist du nochmal in den sauren Apfel, erklärst Bekannten dein Vorhaben und leihst dir das Geld.

Als ich habe mich in meinem Umkreis umgehört nach Beratungsstellen usw. , da wo ich jetzt bin, war die Beratung auch kostenlos, nur erklärte er mir, wenns zum Antrag bei Gericht usw. kommt das würde dann halt Geld kosten.
Ich dachte mir Ok, hört sich plausibel an. Habe dann auch im Internet gestöbert, und habe gelesen das die meisten etwas von 500-1500Euro an Kosten schreiben.

MfG
Gespeichert
 

Tatum

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 280
Re: Hilfe habe Fragen
« Antwort #15 am: 09. April 2009, 12:51:13 »

nur erklärte er mir, wenns zum Antrag bei Gericht usw. kommt das würde dann halt Geld kosten.
...Habe dann auch im Internet gestöbert, und habe gelesen das die meisten etwas von 500-1500Euro an Kosten schreiben.

Ja gut, dann war die Schuldnerberatung bei dir und bei den anderen bestimmt auch nicht unabhängig von Finanzdienstleistern, Versicherungen und Behörden.
Die unabhängigen sozusagen, führen die Verhandlungen mit den Gläubigern und erarbeiten das Schuldenregulierungskonzept kostenlos, welches auch den besagten Antrag bei Gericht anbelangt.
Also wie gesagt, so was gibt es eben Gott sei Dank auch und ich habe gar keinen Cent bezahlt.  :wink:
Gespeichert
♥♥♥ •*´¯)(¯`*• Doch, ich glaube an Engel. Ich kann dir sogar 5 oder 6 zeigen. Flügel haben sie allerdings keine. •*´¯)(¯`*• ♥♥♥
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz