"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Insolvenzeröffnung,Kontosperre-was passiert mit den Zahlungseingängen?  (Gelesen 1106 mal)

Deloona79

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61

Ich hab heute ENDLICH nach Monaten den Bescheid vom Amtsgericht erhalten,dass mein Verfahren eröffnet wurde. Nach der ersten Erleichterung kommen aber direkt die Sorgen. Ich muss ja jetzt jeden Tag damit rechnen,dass mein Konto gesperrt wird und durch die Feiertage wird das ja bestimmt auch erstmal dauern,bis die Sperrung aufgehoben wurde. Was passiert mit meinem Gehalt,Unterhalstvorschuss und Hartz4,dass eigentlich alles am 28. eingehen müsste? Wird das direkt einkassiert? UVG und Gehalt wird jetzt noch versucht auf das Konto meiner Mutter umzubuchen,aber JobCenter stellt sich quer.Da würden mir dann direkt 670 Euro fehlen... :?
Gespeichert
 

koelner84

  • Gast
Re: Insolvenzeröffnung,Kontosperre-was passiert mit den Zahlungseingängen?
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2012, 12:37:45 »

Hallo Deloona79,

ich hatte ein ähnliches "timing" :)
Eröffnung mitte Oktober - Geldeingang ende Oktober - TH Termin anfang November - Freischaltung des Kontos ein Tag nach TH Termin.

Bei mir war das so:
Meine TH schaute zunächst ob von meinen Einkünften etwas zu pfänden ist - laut Tabelle - anschließend ob bei Verfahrenseröffnung Guthaben bestand - welches über den Rahmen des Bedarfes für die Zeit zwischen Eröffnung bis Geldeingang ging-. Da bei mir nichts der gleichen zutraf, mein Einkommen liegt unterhalb der pfändbaren Bereiche und mein Kontostand war nur um wenige Cent über den monatlichen Einkommen, gab Sie mein Konto umgehend frei.
Am nächsten Tag konnte ich ganz normal über das Geld verfügen und alle meine Kosten bezahlen.
Alle(drei an der Zahl) die Geld von mir, zu beginn des Monats, erhalten habe ich informiert das es zu einigen Tagen verzögerungen kommen kann. Dies war kein Problem - kann da nur immer und immer wiederholen: Ehrlichkeit Zahlt sich aus, und wer den Mund auf macht hat nichts zu befürchten-, alle verstanden dieses. Ich hatte kaum noch Druck - abgesehen von meinem persöhnlichen Willen pünktlich zu zahlen -.

Was mit den Geldeingängen passiert, die während der Sperrung eintrudeln, habe ich meine Bank schon damals, bei umwandlung zum P-Konto, gefragt. Und es lief genau so, wie oben beschrieben.
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2012, 12:39:53 von koelner84 »
Gespeichert
 

Deloona79

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61
Re: Insolvenzeröffnung,Kontosperre-was passiert mit den Zahlungseingängen?
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2012, 13:35:20 »

Danke für die schnelle und ausführliche Antwort. Dann bin ich schon wieder um einiges beruhigter. :) Meine größte Sorge war jetzt die Miete,aber dann werd ich die Wohnungsgenossenschaft auch direkt informieren,dass es da zur Verzögerung kommen wird. Danke für den Tipp. :)
Gespeichert
 

elga

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 143
Re: Insolvenzeröffnung,Kontosperre-was passiert mit den Zahlungseingängen?
« Antwort #3 am: 20. Dezember 2012, 16:21:23 »

das würde ich an deiner stelle auch machen, denn der vermieter bekommt deine inso sowieso mit. ich würde aber auch mal schauen, ob das geld nicht schon früher auf dem konto ist( wegen der feiertage), vielleicht kannst du es ja denn noch abholen, bevor das konto zu ist. ansonsten geht es wirklich recht zügig, bis das konto wieder offen ist. also nicht verzagen.

alles wird guuut

elga
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz