"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Insolvenzeröffnungsverfahren, keine Info vom vorl.Inso-Verwalter  (Gelesen 3152 mal)

Wilson

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24

Hallo zusammen,
bin neu hier und möchte mich gerne mit euch austauschen.
Ich habe am 12.03.08 einen Eigenantrag auf Eröffnung des Regelinsolvenzverfahrens beim zuständigen IG gestellt. War über 14 Jahre selbstständiger Unternehmer, bin durch verschiedene Umstände in die Zahlungsunfähigkeit geraten und habe den Schritt jetzt einfach getan. Der erste Gegenwind kam vom Rechtspfleger des IG, der war total stinkig und ätzend, meinte mir würde es ja nur um die Restschuldbefreiung gehen! Ja das ist natürlich eines meiner Hauptanliegen. Nun denn, er nahm es Zähneknirschend zur Kenntnis, brüskierte sich darüber woher ich die ganzen Formulare hätte, ließ mich auf dem Gerichtsflur ein neues Gläubigerverzeichnis ausstellen ( meines war nicht exakt so geschrieben wie er das haben wollte) und nahm den Antrag entgegen. Trotzdem erging am gleichen Tag noch der Beschluß des IG gem. §§ 21,22 InsO zur Bestellung eines vorl. Inso Verwalters, welcher mich auch prompt am nächsten Tag in meinem Betrieb besuchte und gleichzeitig versuchte mich zur Rücknahme des Antrages zu bewegen, was ich aber nicht tat. Auch dieser war dann voll stinkig (ist wahrscheinlich nicht viel zu verdienen...)
So, seither habe ich vom IV nichts mehr gehört. Einmal habe ich mich erdreistet ihn anzurufen um nach dem Stand der Dinge zu fragen, fand der aber nicht so toll, er hätte halt viel zu tun und was ich denn hören will... Kurz darauf  bekam ich dann von meiner Bank für das private Konto die Kündigung mit dem Zusatz von künftigen Kontoeröffnungen Abstand zu nehmen. Heute habe ich erfahren, das längst eingelöste Lastschriften vom bisherigen Geschäftskonto (andere Bank) widerufen wurden. Da wollte ich gleich mal online nachschauen, siehe da Konto wahrscheinlich gesprerrt, kein Zugang mehr möglich.  Ist das jetzt normal, daß man über solche Aktivitäten nicht mehr informiert wird? Ich habe meinen Betrieb jetzt geschlossen, das Gewerbe abgemeldet. Muß ich mich bei der ARGE jetzt arbeitssuchend melden, oder kann ich mir das sparen? (Ich such mir lieber selbst einen Job) Wie lange wirds wohl dauern bis ich wieder was von irgendjemand höre? Und wie geht es jetzt überhaupt weiter? Kann ich einfach auf Nachricht vom IV warten? Nur zum Verständnis; ich möchte nix falsch machen...
Gespeichert
 

smallville

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 514
Re: Insolvenzeröffnungsverfahren, keine Info vom vorl.Inso-Verwalter
« Antwort #1 am: 03. April 2008, 22:45:45 »

Hi Wilson,

erst einmal herzlich Willkommen hier.

Das geht sich ja leider recht unschön bei Dir an.

Der Ablauf war bei mir etwas anders, aber ich habe auch schon häufiger von Abläufen ähnlich wie bei Dir gehört.
Unüblich ist es wohl nicht - "nur" UNschön.

Normalerweise solltest Du BEVOR der IV in hektischem Aktionismus ausbricht, ein Eröffnungsprotokoll über Deine IV erhalten.

Kannst Du aber auch hier einsehen: www.insolvenzbekanntmachungen.de

Dort bitte auf DETAIL Suche gehen, Name des Schuldners (Du also) und zuständiges AG eingeben und Du SOLLTEST Dich finden.

Der "normale" Ablauf wäre eigentlich, dass der IV Dich in die Räumlichkeiten seiner Kanzlei bestellt mit ggf. geforderten Unterlagen.

Dort wird dann persönlich alles weitere besprochen.

Ja, ich würde zur ARGE gehen - von irgendetwas musst Du ja leben bevor Du einen neuen Job hast.

Du musst Deiner Informationspflicht nachkommen - sprich WENN Du einen neuen Job hast - dies sowohl IV als auch IG mitteilen.

Versuche ein neues Konto zu bekommen, ich habe mir sagen lassen, dass die Norisbank das Top Girokonto auch an Insolaner vergibt.
Schau mal auf deren Homepage nach.

Spontan fällt mir nicht mehr ein - wenn Du Fragen hast einfach stellen ;-)

Und Kopf hoch !

lieben Gruß
small
Gespeichert
Restschuldbefreit seit 19.o7.2013
 

Wilson

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Re: Insolvenzeröffnungsverfahren, keine Info vom vorl.Inso-Verwalter
« Antwort #2 am: 08. April 2008, 16:47:40 »

Hallo smallville,
danke für deine Antwort und den Tipp mit der Norisbank. Habe eben versucht bei der Norisbank ein Konto zu eröffnen; da bin ich allerdings sauber abgeblitzt! Die meinten, sobald ein Schufaeintrag vorliegt (und das wird dann ja wohl bald so sein) ist eine Kontoeröffnung bei Norisbank nicht möglich! Gibt es da nicht sogar Banken die Insolaner nehmen müssen?
Vielleicht weißt du oder jemand anders mehr?
Grüsse
Wilson
Gespeichert
 

smallville

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 514
Re: Insolvenzeröffnungsverfahren, keine Info vom vorl.Inso-Verwalter
« Antwort #3 am: 08. April 2008, 17:09:18 »

Hallo Wilson,

das wundert mich jetzt sehr.
Ich selbst habe zwar keine Erfahrungen mit der norisbank, allerdings wirbt die selbige mit ihrem "Top Girokonto" sowohl in der Fernsehwerbung als auch auf ihrer Homepage u.a. mit folgenden Sätzen:

#  Kein Mindestgehaltseingang erforderlich
# Für alle Privatkunden - ohne Wenn und Aber 

Hast Du denn den Online Antrag ausgefüllt und per Post Ident weggeschickt oder warst Du persönlich in einer Filliale?

Versuche doch einfach mal den Online Antrag.

Ansonsten heißt es leider alle Banken abklappern und mit offenen Karten spielen.

Leider sind die Banken trotz ihrer freiwilligen Selbstverpflichtung nicht verpflichtet einem Menschen ein Konto einzuräumen.

Zumindest ist mir diesbzgl. nichts bekannt...
lieben Gruß
small
Gespeichert
Restschuldbefreit seit 19.o7.2013
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Insolvenzeröffnungsverfahren, keine Info vom vorl.Inso-Verwalter
« Antwort #4 am: 08. April 2008, 18:37:42 »

DB-aktiv, Sparkasse; Dreba
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Wilson

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Re: Insolvenzeröffnungsverfahren, keine Info vom vorl.Inso-Verwalter
« Antwort #5 am: 08. April 2008, 18:50:06 »

Hi smallville,
ich hab da bei einer Norisbank Filiale direkt angerufen. War wohl der Fehler. Nur wenn ich einen online Antrag einfach so einreiche, krieg ich`s vielleicht noch eröffnet, doch wenn sich der IV dann bei der Bank meldet oder ein Schufa Nachtrag kommt, dann kündigen die das halt wieder eiskalt. Also, hilft`s  nix - für "Menschen zweiter Klasse" ticken die Uhren halt anders.... Geh ich halt hausieren. 
Gruss
Wilson
Gespeichert
 

Wilson

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Re: Insolvenzeröffnungsverfahren, keine Info vom vorl.Inso-Verwalter
« Antwort #6 am: 08. April 2008, 18:53:51 »

Oh hallo Paps,
danke für die Info. Ich geh mal davon aus, dass diese Banken wohl doch müssen.
Gruss
Wilson
Gespeichert
 

dobberstein

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: Insolvenzeröffnungsverfahren, keine Info vom vorl.Inso-Verwalter
« Antwort #7 am: 09. April 2008, 09:31:19 »

Wilson Insolaner  sind keine Menschen zweiter Klasse, denn dann wäre ja fast jeder zweite Mensch - Mensch zweiter Klasse - . Lass Dich nicht klein kriegen !  Spiel mit offenen Karten und verlange ein Girokonto auf Guthabenbasis. vgl. paps
Gespeichert
pd
 

Wilson

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Re: Insolvenzeröffnungsverfahren, keine Info vom vorl.Inso-Verwalter
« Antwort #8 am: 09. April 2008, 09:53:32 »

na also, geht doch! Habe eben mit der Postbank telefoniert 01803040500 und bekam dort (zumindest telefonisch) definitiv ein Zusage über die Eröffnung eines Gehaltskontos auf Guthabenbasis. Darf nur kein zweites Konto vorhanden sein. ;-)
Gespeichert
 

Wilson

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Re: Insolvenzeröffnungsverfahren, keine Info vom vorl.Inso-Verwalter
« Antwort #9 am: 12. April 2008, 20:09:34 »

Jippie, hat geklappt mit dem Konto bei der Postbank! Dauerte ganze 2 Tage.
Muss ich das Konto jetzt dem IV melden? Oder erst wenn das Verfahren tatsächlich eröffnet ist?
lg Wilson
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz