"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Kfz-Anmeldung in Österreich für meinen Sohn  (Gelesen 1171 mal)

Selene-Luna

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Kfz-Anmeldung in Österreich für meinen Sohn
« am: 11. August 2011, 18:21:01 »

Hallo an alle,

am 05.04.2007 wurde meine Verbraucher-Insolvenz eröffnet.

Ich bin nach Österreich umgezogen (Sept. 2010) und fahre ein altes Auto Bj. 1997 welches noch in Deutschland angemeldet ist.

Da mein Sohn nun in Österreich den L17-Führerschein machen will, benötigt er ein Fahrzeug. Leider kann er es nicht aus Altersgründen (ab 17 Jahre) auf seinen Namen anmelden.

Gibt es für mich ein Problem, wenn das Auto Bj. 1992 (Kaufvertrag zwischen Verkäufer und meinen Sohn)auch auf meinen Namen läuft? Muss ich es meinen TH melden?

Für eine schnelle Antwort bedanke ich mich im Voraus.

LG
Selene-Luna


Gespeichert
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Kfz-Anmeldung in Österreich für meinen Sohn
« Antwort #1 am: 12. August 2011, 08:38:35 »

Wie ist der Stand des Insolvenzverfahrens?

Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

Insoman

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 733
Re: Kfz-Anmeldung in Österreich für meinen Sohn
« Antwort #2 am: 12. August 2011, 11:12:03 »

Die Haltereintragung in der Zulassungsbescheinigung ist nicht mehr als ein Indiz für bestehende Eigentumsverhältnisse. Als Beweis ist tatsächlich der Kaufvertrag anzusehen.
Ihren Ausführungen folgend ist der Sohn Eigentümer!
Bliebe nur noch die Frage nach der Finanzierung...wenn der Sohn nachvollziehbar über eigene Geldmittel verfügt (bzw. das Auto nur einen "geringen Wert" darstellt), ist eine diesbezügliche Darstellung unproblematisch.
Sie müssten also keine Meldung an den Treuhänder machen.
Gespeichert
www.insopoint.de

...wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt...
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz