"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Wie kann man das Auto retten ?  (Gelesen 1669 mal)

Anna S 2

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Wie kann man das Auto retten ?
« am: 25. Juni 2009, 14:45:13 »

Wie ich hier schon einmal schrieb,  ist mein  Bruder  mit  Ageld 1 in Höhe von xxxx Euro nicht mehr in der Lage, seine Darhlehen zu tilgen
Der Termin bei der Schuldberatung ist in vier Monaten
ES handelt sich um Darlehen bei Bank A in Höhe von xxxxxx Euro
                                                 Bei Bank B xxxx Euro und Bank C xxxxxEuro
DAS vier Jahre alte Auto ist mit 15 000 Euro in der Kreide.
Besteht bei einem Vergleich irgendwie  die Möglichkeit, die Bank, die das Auto finanziert , bevorzugt zu behandeln, damit er das Auto behalten kann......

Oder ist das bei Insolvenz möglich ?

LG
Anna S 2
« Letzte Änderung: 27. Juni 2009, 07:49:11 von Anna S 2 »
Gespeichert
 

foxtra

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 336
Re: Wie kann man das Auto retten ?
« Antwort #1 am: 25. Juni 2009, 15:56:09 »

Alle Gläubiger müssen gleich behandelt werden. Es steht auch in Frage, ob die Banken sich überhaupt auf einen Vergleich einlassen  :dntknw:

Man muss davon ausgehen, daß die Bank, die das Fahrzeug finanziert hat, den Vertrag kündigt. Aber es gibt so viele sehr günstige Gebrauchte.....
Gespeichert
 

rookie

  • Gast
Re: Wie kann man das Auto retten ?
« Antwort #2 am: 25. Juni 2009, 16:16:55 »

Hi, Rat von mir:

Wenn Dein Termin bei der Schuldnerberatung erst in 4 Monaten ist , gehe zum Amtsgericht und hole Dir einen Beratungsschein für das aussergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren. Damit kannst Du zu einen Rechtsanwalt gehen und bekommst sofort einen Termin.....

Die Anwaltskosten zahlt der Staat

Bedenke ...iIn 4 Moaten k)ann viel passieren.

Die Bank wird Dir wohl den Vertrag kündigen und das Auto verwerten und die Differenz zum Restwert Dir in Rechnung stellen oder bei Insolvenz zur Tabelle anmelden ( sog. Aussonderungsrecht ) .

Für Vergleiche braucht man Geld für Einmalzahlungen um die Gläubiger damit zu befriedigen.

Und es müssen auch ALLe ihr OK geben

Deshalb mein Rat, geht SCHLEINIGST zu einem Fachanwalt und lasse dich ( oder wer auch immer ) dort umfassend beraten. :hi:
« Letzte Änderung: 25. Juni 2009, 16:22:44 von rookie »
Gespeichert
 

Anna S 2

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Wie kann man das Auto retten ?
« Antwort #3 am: 25. Juni 2009, 17:51:02 »

Danke Euch für die Antworten
Es gab ein kurzes Gespräch mit dem Schuldnerberater, er meinte, mein Bruder soll nun die Banken informieren, daß er zahlungsunfähig sei und in vier Monaten die Schuldnerberatung mit den Banken Kontakt aufnehmen wird.   Die Bank,  die das Auto finanziert,  braucht er ja vorerst nicht zu informieren, diese Rate kriegt er ja zusammen.

 
Heisst denn Vergleich nicht auch, daß die Banken auf einen Teil der Summe verzichten, weil sie sonst gar nichts kriegen würden bei Insolvenz ?   

LG
Anna

« Letzte Änderung: 27. Juni 2009, 07:51:13 von Anna S 2 »
Gespeichert
 

rookie

  • Gast
Re: Wie kann man das Auto retten ?
« Antwort #4 am: 25. Juni 2009, 17:54:44 »

wenn die Zahlungen eingestellt werden sollte an niemanden mehr gezahlt werden.....pleite ist pleite und das gilt für alle.

Der spätere TH könnte das sonst anfechten....

Mach nicht schon am Anfang ein Fehler......deswegen mein Rat geh zum Anwalt....

Ausserdem ist doch Dein Bruder alt genug um das selbst zu machen oder ??
« Letzte Änderung: 25. Juni 2009, 17:59:02 von rookie »
Gespeichert
 

foxtra

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 336
Re: Wie kann man das Auto retten ?
« Antwort #5 am: 25. Juni 2009, 17:56:42 »

Dazu kommt noch, das Banken sich i.d.R. gar nichtoder ganz selten auf Vergleiche einlassen
Gespeichert
 

Anna S 2

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Wie kann man das Auto retten ?
« Antwort #6 am: 26. Juni 2009, 08:27:08 »


herzlichsten DAnk für die vielen guten Tipps. Wie gut, dass ich hier nachgefragt habe, nun hätte er im Haaresbreite einen verhängnisvollen Fehler gemacht. 
Dann könnte ich doch vorerst diese Rate übernehmen für das Auto, das könnte ja niemand anfechten .... , denn sonst wird es wohl gleich gepfändet .....


DAnke Euch nochmals
Anna
« Letzte Änderung: 27. Juni 2009, 07:52:30 von Anna S 2 »
Gespeichert
 

dobberstein

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: Wie kann man das Auto retten ?
« Antwort #7 am: 26. Juni 2009, 11:32:45 »

 und es gibt nur dieses eine Auto auf der Welt - nun wird auch mir die Krise klar.
Gespeichert
pd
 

rookie

  • Gast
Re: Wie kann man das Auto retten ?
« Antwort #8 am: 26. Juni 2009, 13:06:16 »

1. Die Rate für das Wägelchen darft nicht bezahlt werden egal vom wem......... :nono:

2. Die Bank hat mit 99 prozentiger Sicherheit eine Abtretungserklärung. Das ist was anderes.

4. Was hast Du denn da für einen Berater ? Scheint mir keine Ahnung zu haben :smoke:

5. Es gibt genug Kisten für 400-500 Euro die der Abwrackprämie trotzen.  Ein Auto was treurer ist wird dir wohl nicht bleiben. Freunde  Dich schon mal mit den Gedanken an das die finanzierte Karre weg ist demnächst. Egal was Dir dein schlauer Berater sagt. 

So ist das....... :smoke: :coffee:


 
« Letzte Änderung: 26. Juni 2009, 13:36:53 von rookie »
Gespeichert
 

Anna S 2

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Wie kann man das Auto retten ?
« Antwort #9 am: 26. Juni 2009, 14:13:37 »

Also das ist schon ein allseits angesehener Berater der Caritas.  Kann mir nicht vorstellen, dass der hier so schiefliegen soll ........  :neutral:   :gruebel:

Was soll mir das sagen: Die Bank hat mit 99 %iger Sicherheit ne Abtretungserklärung, das ist was anderes........inwiefern ist das jetzt was anderes ?  :cheesy:

Anna
Gespeichert
 

rookie

  • Gast
Re: Wie kann man das Auto retten ?
« Antwort #10 am: 26. Juni 2009, 14:25:54 »

Gespeichert
 

foxtra

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 336
Gespeichert
 

Inkassomitarbeiterin

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 646
Re: Wie kann man das Auto retten ?
« Antwort #12 am: 26. Juni 2009, 16:50:51 »

Selbst wenn die Bank eine Lohnabtretung hat ist der Wagen weg und das ist auch gut so. Er ist im Mom. arbeitslos, also soll er das Geld der Rate sparen und unters Kopfkissen legen (das ist wörtlich so gemeint, nicht aufs Konto) und dann kannst du für ihn in ein paar Monaten einen netten kleinen gebrauchten kaufen. Bis das Auto abgeholt wird vergeht auch noch ein Moment wenn er Glück hat gibts dann auch keine Abwrackprämie mehr.

Ansonsten Banken und Vergleiche, das passt einfach nicht!!!
Gespeichert
 

Anna S 2

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Wie kann man das Auto retten ?
« Antwort #13 am: 26. Juni 2009, 21:12:59 »

 OK, ich habs begriffen.
Danke für Euer Interesse.

Anna S
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz