"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Kosten einer Insolvenz  (Gelesen 1510 mal)

Hester

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Kosten einer Insolvenz
« am: 25. März 2008, 14:35:55 »

Hallo,

so langsam bin ich am verzweifeln. Die erste Schuldnerberatung bei der ich war wollte fast 4000 euro Anwaltsgebühren von mir falls ich die Regelinsolvenz mit denen mache. Davon habe ich Abstand genommen. Jetzt schaue ich mich anderweitig um und stelle fest das alle recht viel Geld haben wollen. Mir ist klar das man nichts geschenkt bekommt aber was darf im Durchschnitt eine Insolvenz inklusive Anwalt etwa kosten ? Vielen Dank.
Vg
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Kosten einer Insolvenz
« Antwort #1 am: 25. März 2008, 15:48:12 »

Hallo,

das ist nicht zu beantworten.

Es gibt ja auch Unterschiede zwischen den Modellen: Sie können sich einen Audi A2 kaufen oder einen Audi A8, der Unterschied liegt in der Leistung als auch im Preis. Dann kommen noch die Extras dazu....

MfG

ThoFa
Gespeichert
 

reader

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Kosten einer Insolvenz
« Antwort #2 am: 25. März 2008, 20:44:53 »

Weshalb überhaupt einen Anwalt? ist es nicht einfacher, den Antrag erstmal alleine einzureichen?
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Kosten einer Insolvenz
« Antwort #3 am: 25. März 2008, 21:39:46 »

kommt ja auf die Umstände an.
Auch wenn ein Regelinsolvenzantrag theoretisch ohne Vorarbeit durch einen Anwalt in Eigeninitiative  gestellt werden kann, so kann dabei aber auch sehr viel "kaputt" gemacht werden, insbesondere wenn die Selbständigkeit aufrecht erhalten werden soll.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Hester

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Re: Kosten einer Insolvenz
« Antwort #4 am: 26. März 2008, 10:12:38 »

Hallo,
erstmal danke für die Antworten. Habe mir gestern noch ein Paar Infos aus dem Netz geholt . Ich habe festgestellt das es zig unterschiedliche Angebote gibt. Von 500 euro bis unentlich.Jetzt werde ich mich mal mit der Frage beschäftigen wem ich meine Sache anvertaue. Mit dem günstigsten Angebot fährt man auch nicht so toll. Ist irgendwie genauso wie bei Versicherungen. Hausrat mit Elementar oder doch lieber mit Glasbruch, Standart oder Luxus. Also es wird jemanden der wenig Ahnung von sowas hat echt schwer gemacht.

VG
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Kosten einer Insolvenz
« Antwort #5 am: 26. März 2008, 18:18:55 »

Vielleicht versuchen Sie es mal bei den beiden anderen mods  :wink:
Über ihre Profile/Web-sites, erfahren Sie mehr zu deren Hauptbeschäftigung.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz