"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Kosten TH und Inso  (Gelesen 3122 mal)

lissi805

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 79
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #20 am: 25. Juni 2009, 06:49:48 »

Hallo ,

meine Rente beträgt 746 Euro , ich kann aber nichts dazu verdienen , da ich es gesundheitlich nicht schaffe.
ich habe Pflegestufe 1 , zur zeit wird diese geprüft auf Erhöhung Pflegestufe2 -
Muss mir der Arzt bestätigen , dass ich keiner Arbeit nachgehen kann?

bei mir stehen auch die Kosten TH und Verfahren an , u. ich weiss auch nicht wie ish es zahlen soll.

gruß lissi
Gespeichert
 

zincalloy

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #21 am: 25. Juni 2009, 07:00:56 »

Hallo,

Sicher keine schlechte Idee das vom Arzt zu bestätigen zu lassen.Du liegst mit deiner Rente unter der in Deutschland angeblich gültigen Armutsgrenze.Auf dieser Basis lässt sich vielleicht was erreichen.

Jedoch bin ich auch hier sehr Skeptisch.
Es wird Dich viel Zeit und aufwand kosten und eventuerll sogar geld falls du keine Rechtsschutzversicherung hast.Wenn Du eine hast dann geh mit deinem anliegen sofort vor Gericht wenn es abgelehnt wird.
Das ist der einzige Rat den ich geben kann.Das vor gericht einklagen.
Falls du keine Rechtsschutzversichrung hast die die kosten für ein Verfahren übernimmt .Probieren ob Du einen Berechtigungsschein bei Gericht erhältst.Um die Dienste eines REchtsanwaltes (Rechstverdreheres) kostenlos in Anspruch nehmen zu können.

Selbst hier bleibe ich sehr sehr skeptisch das Du erfolgreich sein wirst.
Aber lass Dich durch meine  prognose nicht davon abhalten.

Fazit Recht und gErechtigkeit ist nicht immer das Gleiche und wem es wiederfährt das Entscheidet hierzulande dann DEr Onkel mit der schwarzen Kutte.

Viel Glück und Erfolg  zincalloy  :lollol:
Gespeichert
 

dobberstein

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #22 am: 25. Juni 2009, 09:09:27 »

Also, so niederschlagend ist die Situation auch wieder nicht. Schaut Euch doch mal die § 4a und § 4b InsO an bzw. sucht unter Stundung bzw. Rückzahlung und Anpassung der gestundeten Beträge.
Es gibt hier Möglichkeiten.
Gespeichert
pd
 

zincalloy

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #23 am: 25. Juni 2009, 10:41:55 »

niederschalgend vielleicht nicht aber mindestens erdrückend.Dollte es möglichkeiten geben die TH Kosten und Gerichtskosten erlassen zu bekommen.
Frage ich mich wieso man davon auch auf konkrtete Anfrage bei TH keine erschöüfende Auskunft erhält.

Wofür Zahl ich der TH Geld wenn nicht für Qualifizierten Rat.Sorry.
Der TH Ist derjenige der sich auskennen sollte.
Und konkrete Aussgen machen.Wenn was konkretes gefragt wird.

Deshalb bin ich weiter skeptisch das win Erlass dieser Kosten möglich ist.
Wenn doch spricht das glasklar für die allgemeine Ignoranz ,in dieser Gesellschaft.
Angefangen in diesem Fall beim TH und Insolvenzgericht bzw. aller anderen Stellen die mit diesem Thema vertraut sein sollten.
 :hi:
Gespeichert
 

dobberstein

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #24 am: 25. Juni 2009, 11:29:10 »

Sorry, der IV/TH ist nicht Dein Rechtsanwalt, Lebensberater.
Gespeichert
pd
 

juergengrisu

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline Offline
  • Beiträge: 210
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #25 am: 25. Juni 2009, 12:06:41 »

Hi

Wenn ich zuverdienen könnte hätte ich es auch gemacht aber mit meine Krankheit ist da nix mehr zu holen ich habe einen Beh. Ausweis 100% B-G-RF ... wäre ich gesund wäre ich niemeals in diese Inso gekommen.....

Beste grüße juergengris
Gespeichert
 

zincalloy

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #26 am: 25. Juni 2009, 12:09:38 »

na das wohl nicht.das wär ja auch noch schöner.
Aber Geltendes REcht ist Geltendes Recht.Und kein Geheimtip den man sich irgendwo zu beschaffen hat.

Es wird ja auch geltendes Recht an mir vollzogen,also kann ich wohl auch erwarten das meine Rechte berücksichtigung finden.Und das bedeutet für mich nicht jedem Rechtsfuzzy irgendwelche Informationen (vielleicht auch noch gegen  bezahlung) aus der nase ziehen zu müssen.

Ich hoffe du kannst mir geistig folgen !
Gespeichert
 

lucca_m

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline Offline
  • Beiträge: 798
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #27 am: 25. Juni 2009, 18:10:59 »

zinkalloy:
Auc wenn Sie vielleicht die härteste Aluminum Legierung sind bitte nicht aus Unwissen populistische Parolen verbreiten. Das hilft keinem.

Sie bezahlen nicht den TH!!! Der TH wird aus den Verfahrenskosten vom Gericht bezahlt.
Der TH ist nicht Ihr Berater und Begleiter. Eigentlich hat er mit Ihnen nichts zu tun. Sonder nur mit Ihrem Verfahren. Er schuldet Ihnen keine Auskunftspflicht.

Es ist wahrlich nicht leicht, Ihnen geistig zu folgen.
Gespeichert
 

zincalloy

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #28 am: 25. Juni 2009, 18:28:37 »

härteste aluminium Legierung find ich klasse.

Na ich werd mich mal etwas zurückhalten.Hab nur meinen Gedanken freien Lauf gelassen.
So sehe ich die Dinge nunmal.Mag sein das ich dieZ usammenhänge nicht ganz begriffen habe.
Ist mir ehrlich gesagt aber auch relativ wurscht.Weil die wohl niemand komplett begriffen hat.Und aus diesem Grund ist es leider wohl nicht zu vermeiden,das von verschiedenen Leuten und Fachleuten,diesbezüglich von 100% aussage min. 50% ziemlich wirr und unlogisch rüberkommen die Restlichen 50% bestehen aus nichts als heisser Luft.
 :cool:
Gespeichert
 

rookie

  • Gast
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #29 am: 25. Juni 2009, 18:34:59 »

Sie sollten sich daran gewöhnen das Ihr zukünftiger Treuhänder/ Insolvenzverwalter Ihnen keinerlei Auskunft schuldig ist. Dazu ist das Gericht da. Sie können dort im Geschäftszimmer Mo-Fr. von 8.00 bis 12.00 anrufen. Dort bekommen sie Auskunft .

Der Treuhänder wickelt nur Ihr Verfahren ab......nach Schema "F" und hat mit Ihnen eigendlich nichts am  :hi:
Gespeichert
 

zincalloy

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #30 am: 25. Juni 2009, 19:14:10 »

ja gut das nach 4 Jahren insolvenz mal zu erfahren,allerdings hätte der Tip doch auch vom Th kommen können soviel zeit sollte doch auf alle fälle sein.

Wie gesagt  ich hab meine inso übers internet abgewickelt,und fragen sowie probleme,konnte ich dort von Qualifizierten Fachanwälten erhalten,wann immer ich es brauchte.

Mein Kenntnisstand um auf das eigentliche THema zurückzukommen ist jedenfalls,das eine Stundung oder aussetztung der Gerichtskosten möglich ist jedoch nicht ein Erlaß selbiger.

Imübrigen finde ich es gelinde gesagt grotesk ,das  das Insogericht die Erteilung der RSB erst nach Zahlung der Gerichtskosten erteilt,sowie in meinem Fall heisst das im klartext,wenn ich die 1000€ nicht aufbringen kann um das Gericht zu bezahlen (is ja klar die Die an eienem Zahlungsunfähigen auch ein bischen was verdienen wollen) werd schon wieder populistisch sorry! Steh ich am ST.Nimmerleinstag immer noch ohne RSB da! Gefickt eingeschädelt das Ganze ! :respekt:
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #31 am: 25. Juni 2009, 20:36:23 »

Grundsätzlich gilt auch für das Gericht, dass die gestundeten Kosten, sofern diese nicht aus den Pfändungsbeträgen beigetrieben werden können, an die Gerichtskasse weitergegeben werden.
Die Gerichtskasse wird dann bei Ihnen versuchen, den Betrag beizutreiben.
Aber ähnlich der PKH haben Sie die Möglichkeit in 48 Monatsraten zu zahlen oder wenn es garnicht möglich ist, danach die Niederschlagung zu beantragen.

Das Insogericht kann aus meiner Sicht wegen der Stundung und der verwaltungsrechtlichen Anweisungen kein Ultimtum stellen.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

lucca_m

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline Offline
  • Beiträge: 798
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #32 am: 29. Juni 2009, 17:41:07 »

"ja gut das nach 4 Jahren insolvenz mal zu erfahren,allerdings hätte der Tip doch auch vom Th kommen können soviel zeit sollte doch auf alle fälle sein.

Wie gesagt  ich hab meine inso übers internet abgewickelt,und fragen sowie probleme,konnte ich dort von Qualifizierten Fachanwälten erhalten,wann immer ich es brauchte."

Zu diesem Widerspruch und dem abwickeln von Insolvenzen übers Internet oder gar selber per Formular muss man eigentlich nichts mehr sagen.
Gespeichert
 

rookie

  • Gast
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #33 am: 29. Juni 2009, 17:45:20 »

Was willste denn vom TH verlangen....??

Bist so lange in der Inso...müsstest doch wissen was das für Pflegefälle sind... :smoke:
Gespeichert
 

zincalloy

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #34 am: 29. Juni 2009, 20:29:13 »

Ich weis ja,man muss nur manchmal dinge aussprechen..ist denk ich  nicht verkehrt.
will vom TH gatnichts mein nur das man auch mal die Dinge aus anderer perspeltive betrachten kann und muss.
 :thumbup:
Gespeichert
 

rookie

  • Gast
Re: Kosten TH und Inso
« Antwort #35 am: 30. Juni 2009, 14:25:19 »

Ja klar..sehe ich ja auch so und nicht nur ich....aber was willste machen.... :coffee:
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz