"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Lohnrückbuchung  (Gelesen 1267 mal)

Spike

Lohnrückbuchung
« am: 01. November 2008, 13:45:02 »

Hi @ll,

erstmal möcht ich ein bißchen vor weg von mir erzählen.

Bin wie die meisten wohl hier, auch pleite :cry:

War beim Schuldenberater, der hat mir zur Privatinsolvenz geraten.
Als erstes sagte man mir, sollte ich mir schnell ein neues Girokonto besorgen(denn "noch" ist meine Schufa sauber).Denn erstmal muß er die Bank anschreiben und denen einen Vorschlag machen, was ich denn Zahlen könnte.Sollten die dieses ablehnen(was die sicher tun werden),gehen wir in Privatinsolvenz.Deshalb sofort erstmal ein neues Konto besorgen.
Das hab ich auch getan.
Hab meine neue Bankverbindung beim Arbeitgeber angegeben,soweit es noch ging alle Daueraufträge geändert usw.

Nun mal kurze Info zu meinemAlten Konto:
Disp0 700Euro, der war ausgereizt, da aber die Kreditrate(500Euro) noch abgehalten werden mußte, würde diese trotz "nicht" genügender Deckung  eingezogen, das heißt das , das Konto nun ca. 1200Euro überzogen ist.

Da ich ja mitlerweile ein neues Konto habe, war das mir eigentlich " relativ " egal.
Ichweiß ist nicht korrekt ,ich will, aber ich kann einfach diese Summe nicht mehr zahlen!!!

So nun zu meinem eigentlichen Problem:

Ich mußte Heute leider feststellen, das mein Arbeitgeber meinen Lohn noch auf das Alte Konto überwiesen hat!!!

Ist es möglich wenn ich Montag bei meinem Arbeitgeber anrufe, das der das Geld zurückbucht und mir auf mein neues Konto überweist, oder ist das Geld futsch???


Würde mich über Antworten und Tips sehr freuen!!!


Vielen Dank und viele Grüße


Gespeichert
 

Etti83

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Lohnrückbuchung
« Antwort #1 am: 01. November 2008, 14:26:10 »

Hallo Spike,

Ich versuche dir mal etwas zu helfen.

Um dass erst mal zu verstehen, wie viel Schulden hast du insgesamt?
Wie hoch ist dein Einkommen?

Dass mit dem Konto ist jetzt etwas Dumm gelaufen, dass muß ich schon sagen also eins ist ganz sicher, dein AG kann es nicht zurückziehen und neu überweisen.
Die andere Sache ist, dass du meiner Meinung nach per Amtsgericht mit einem Beschluss dort auftreten solltest und in diesem Beschluss steht dass die Bank alles über 989€ pfänden darf.
Dein Gehalt ist vielleicht unter dieser Grenze.

Du hast zwar Schulden bei der Bank aber diese sind auch dadurch zustande gekommen dass sie dich falsch beraten haben.

Also fals du an dein Geld kommen willst würde ich mit der Bank eine Ratenzahlung vereinbaren von z.B. 50 € monatlich, dann sollen sie dir dass restliche Geld auszahlen von deinem Monatsgehalt und nächsten Monat wäre dass Problem ja dann wegen deiner neuen Bank erledigt.

Gib mir einfach noch mal ein paar infos, welche Bank, wie viel Schulden, welches Einkommen usw.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan
Gespeichert
 

Spike

Re: Lohnrückbuchung
« Antwort #2 am: 01. November 2008, 14:52:38 »

Hallo Etti83,

danke für deine ausführliche Antwort.

Ich habe dir mal was per PN gesendet.

Vielen Dank und viele Grüße
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz