"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Pfändungsfreibetrag  (Gelesen 1273 mal)

SandyBS

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Pfändungsfreibetrag
« am: 17. April 2008, 09:34:48 »

Hallo erst einmal.

ich bin neu hier und finde die Seite echt klasse.
ich hoffe ich bekomme hier auch eine Antwort auf meine für mich sehr wichtige Frage.
Ich bin im Insolvenzverfahren und beziehe Hartz 4 da ich mich in der Elternzeit meines jüngsten Sohnes befinde.NächstenMonat werde ich wieder arbeiten gehen und zwar auf teilzeit in der Elternzeit.
Mein Verdienst reicht nicht aus und ich bekomme noch eine Differenz von der Arge dazu,aber bin froh einen grossen Teil nun schon mal zu erarbeiten.
Da ich derzeit aber noch das alte Erziehungsgeld von 300 Euro beziehe übersteigt dann mein Gesamteinkommen die Pfändungsgrenze.

Nun zu meiner Frage.

Zählt Unterhaltsvorschuss und Kindergeld sowie Erziehungsgeld auch mit dazu?

Mein Einkommen rechnet sich wie folgt zusammen...

700 Euro Lohn/ brutto Netto ca 520 Euro
250 Euro Unterhalt für die Kinder
300 Euro Erziehungsgeld
308 Euro Kindergeld
400 ca ergänzend von der Arge

Ich komme auf einen ca Betrag von 1789 Euro

Wieviel wird mir davon gepfändet bzw zählt das Kindergeld was ja normalerweise Pfändungsfrei ist dort mit rein???

Über Antworten die mir weiter helfen würde ich mich sehr freuen:-)
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Pfändungsfreibetrag
« Antwort #1 am: 17. April 2008, 10:48:32 »

Hallo,

Kindergeld und Unterhalt Kindergeld können Sie abziehen. Somit Gesamteinkommen von 1.220,00 €. Bei zwei unterhaltspflichtigen Personen ist bei Ihnen also nichts pfändbar. 

MfG

ThoFa
Gespeichert
 

SandyBS

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Pfändungsfreibetrag
« Antwort #2 am: 17. April 2008, 11:03:31 »

Vielen vielen dank für die prompte und kometente Antwort!!!! :thumbup:
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz