"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Pfändungsfreibetrag erhöhen  (Gelesen 2051 mal)

PleiteCGN

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Pfändungsfreibetrag erhöhen
« am: 17. April 2012, 12:34:17 »

Hallo zusammen,

ich habe heute eine Lohnabrechnung erhalten, auf der eine automatische Pfändung liegt, die ich zukünftig ausschließen möchte.

Der Nettolohn beträgt 1522,75 €, gepfändet wurden 51,95 €
Ich bin einem Kind gegenüber unterhaltspflichtig.
Laut Pfändungstabelle ist das i.O..
Ich habe ein Gerichtsurteil zur Wahrung des Umgangsrechtes vorliegen, das mich verpflichtet meinen Sohn alle 2 Wochen abzuholen (ich empfinde es nicht als Pflicht, sondern als Selbstverständlichkeit).
Da mein Sohn über 300 km von mir entfernt wohnt, entstehen mir aber erhebliche Fahrtkosten.
Kann ich den Pfändungsfreibetrag um diesen Betrag erhöhen?
Wenn ja, wie?!

Meinem Arbeitgeber liegt eine Bescheinigung für das P-Konto vor, aus dem bereits ein höhrerer Freibetrag hervorgeht.

Danke und Gruß

PleiteCGN

Gespeichert
 

Insoman

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 733
Re: Pfändungsfreibetrag erhöhen
« Antwort #1 am: 17. April 2012, 12:46:03 »

Hier kann wohl nur das Vollstreckungsgericht helfen.
In Frage kommt ein Antrag gemäß § 850f ZPO - Änderung des unpfändbaren Betrages.

Zitat
(1) Das Vollstreckungsgericht kann dem Schuldner auf Antrag von dem nach den Bestimmungen der §§ 850c, 850d und 850i pfändbaren Teil seines Arbeitseinkommens einen Teil belassen, wenn...

b) besondere Bedürfnisse des Schuldners aus persönlichen oder beruflichen Gründen oder

c) der besondere Umfang der gesetzlichen Unterhaltspflichten des Schuldners, insbesondere die Zahl der Unterhaltsberechtigten, dies erfordern

und überwiegende Belange des Gläubigers nicht entgegenstehen.

Der Gläubiger müsste vor der Entscheidung gehört werden..
Gespeichert
www.insopoint.de

...wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt...
 

jessy1984

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Pfändungsfreibetrag erhöhen
« Antwort #2 am: 17. April 2012, 15:46:47 »

hallo kurze nachfrage intressen halber... Das insolvenzgericht ist das vollstreckungsgericht????
Gespeichert
 

Der_Alte

  • Gast
Re: Pfändungsfreibetrag erhöhen
« Antwort #3 am: 17. April 2012, 19:44:34 »

Im Insolvenzverfahren ist es das.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz