"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Vereinbarung mit Treuhänder  (Gelesen 2070 mal)

oioi

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Vereinbarung mit Treuhänder
« am: 18. Oktober 2006, 09:44:32 »

Mein Treuhänder schickt mir folgende schriftliche Vereinbarung zur Unterzeichnung und dazu möchte ich Euren Rat hören. Ich befinde mich zur Zeit in einer Klage mit meinem Vermieter, welcher immens hohe (4x so hoch wie vereinbart) Nebenkosten nachfordert. Folgender textlaut des Treuhänders:

Die Beteiligten vereinbaren, daß Ansprüche aus dem privaten Wohnraum-Mietverhältnis des Insolvenzschuldners nicht im Insolvenzverfahren geltend gemacht werden können. Der Mieter wird die laufenden Mieten aus seinem unpfändbaren Einkommen regelmäßig an seinen Mieter überweisen.

ich habe diese Vereinbarung nicht unterschrieben, da ich mich zur Zeit imlaufenden Verfahren mit dem Vermieter befinde.

Wer hat ähnliche Erfahrungen.

OiOi
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Vereinbarung mit Treuhänder
« Antwort #1 am: 18. Oktober 2006, 13:10:34 »

Hallo,

ch nehme an, dass Sie sich im eröffneten Verbraucherinsolvenzverfahren befinden, also nicht in der Wohlverhaltensphase.

Diese Vereinbarung ist absoluter Blödsinn.

Wenn der Treuhänder aus der Haftung rauskommen wil, muss er lediglich eine Erklärung gemäß § 109 InsO abgeben, in der er erklärt dass Ansprüche aus dem Mietverhältnis nicht im Insolvenzverfahren geltend gemacht werden können. Dazu bedarf es weder der Unterschrift von Ihnen noch die es Vermieters.

Allerdings ist der Prozess interessant. Was sagt der Treuhänder zu dem Prozess ? Besonders in Bezug auf § 85 InsO ?

MfG

ThoFa
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz