"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Private Insolvenz  (Gelesen 2620 mal)

Sandra1980

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Private Insolvenz
« am: 17. Oktober 2006, 11:33:16 »

Hallo,also unser außergerichtliches ist gescheitert nun beantragen wir eine private insolvenz.Wir haben 2 Nicht wertvolle autos,schatzi brauch seins für Arbeit er ist in woche nicht da und ich habe ein kleines damit ich einkaufen kann und ich muß auch öfters nach jena zum Arzt also 50 km autobahn von mir weil mein kind schilddrüsen krank ist und jetzt muß ich noch zu einen anderen Arzt außerhalb mit Kind. Wie sieht es da mit autos aus???

Lg Sandra1980                                       ;-(
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Private Insolvenz
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2006, 18:18:09 »

zu erst mal ein freundliches Hallo aus Thüringen nach Thüringen,
Ob die Autos verwertet werden, läßt sich so adhok nicht beantworten.
Dies ist zum einen vom möglichen Zeitwert und zum anderen von der tatsächlichen Gegebnheit abhängig.
Faustregel: ein kleines Auto bring einen auf Arbeit und auch zum Arzt. Die Notwendigkeit der beruflichen Nutzung besteht nur, sofern die Arbeitsstelle nicht mit öffentlichen Verkehrsittel erreichbar ist.
Gleiches trifft auch für die Arztbesuche zu.
Also bei Ihrem Mann soltte es möglich sein, sofern das Auto nicht übermäßig Wert hat.
In Ihrem Fall sollte mit dem TH verhandelt werden. Eventuell läßt er sich auf eine Freigabe gegen eine entsprechende Zahlung an die Masse ein.

Wieso konnte denn Ihr Schuldenberater, der den AEV durchgeführt hat, dies nicht beantworten?
Soll aber nicht heißen, dass wir Ihre Fragen nicht gerne beantworten wollen :)) [addsig]
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Sandra1980

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Private Insolvenz
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2006, 18:30:24 »

Hallo,ja aus Gera bin ich. Also das problem ist das unser Anwalt der das macht ist nicht hier und immer telefon kontakt ist nichts wirkliches. Hätten uns ein hier suchen sollen naja. Ja mein mann muß bis ende des jahres immer nach halle und ab Januar nach Bayern. Aber mein Auto ist nicht mit bei den gläubiger mit drinnen,das bezahle ich jeden Monat ist ja Raten kauf. Wenn man so im Internet rum surft bekommt man schon panik was so auf ein zukommen könnte.

Lg sandra1980
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Private Insolvenz
« Antwort #3 am: 18. Oktober 2006, 13:18:07 »

Hallo,

wenn Sie ein Auto auf Raten abzahlen, können Sie davon ausgehen, dass die finanzierende Bank das Auto spätestens mit Eröffnung der Insolvenz einzieht. Sie dürfen dann auch keine Raten an die Bank mehr zahlen. Das gleiche gilt für das Fahrzeug Ihres Mannes, falls dieses auch finanziert ist.

Ist es nicht finanziert ist das Auto zunächst unpfändbar, sofern es tatsächlich benötigt wird um zur Arbeit zu gelangen. Je nach Wert des Fahrzeuges kommt dann eine sogenannte Austauschpfändung zu tragen. Bedeutet dass das Auto verkauft wird und Ihnen ein weniger wertvolles dafür angeschafft wird.

MfG

ThoFa

Gespeichert
 

Sandra1980

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Private Insolvenz
« Antwort #4 am: 18. Oktober 2006, 14:24:12 »

Hallo,aber die Autoraten sind doch nicht bei den Gläubigern von uns drinnen. Woher erfährt das die Nissan Bank? Wenn ich auto zurückgeben muß bleiben ja trotzdem schulden da,die differenz vom wert und was noch offen ist. Das auto von mein Freund ist nur noch 1000-2000 euro wert. Ja er brauch es ,eer ist ja in woche nicht da er arbeitet woanders. Auch wenn man mit Kind wegen der gesundheit immer in ne andere stadt muß?
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Private Insolvenz
« Antwort #5 am: 18. Oktober 2006, 14:43:46 »

Hallo,

Sie müssen alle Gläubiger melden, dazu sind Sie verpflichtet. Oder ist das Auto über jemand anders fianziert ?

MfG

ThoFa

P.S.: Suchen Sie sich unbedingt eine andere Beratungsstelle, wenn Sie mit der jetzigen weitermachen ist schlimmes zu befürchten. Eigentlich sollten alle Ihre Fragen schon geklärt sein.
Gespeichert
 

Sandra1980

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Private Insolvenz
« Antwort #6 am: 18. Oktober 2006, 14:50:40 »

Das habe ich mit angegeben ,bei monatlichen ausgaben und bei Banken. nun muß ich bei dem anwalt bleiben. der antrag ist schon unterschrieben gewesen
Gespeichert
 

Sandra1980

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Private Insolvenz
« Antwort #7 am: 18. Oktober 2006, 14:52:12 »

..... ich bezahle das läuft aber auf den namen meines Freundes der hat aber auch gläubiger.
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Private Insolvenz
« Antwort #8 am: 18. Oktober 2006, 19:47:35 »

Wenn Sie bezahlen, der Vertrag aber auf Ihren Freund läuft, sieht es ja noch schlechter aus.
Dann hat er doch 2 Autos?
Wenn dem so ist, ist eines auf jeden Fall weg.
In der Inso wird der Kreditgeber, der das Sicherungsrecht hat, auf jeden Fall davon Gebrauch machen.
Heißt Auto zurück, Verwertung und Restbetrag geht mit in die Inso. Bei dem Auto Ihres Freundes könnte nach Rücksprache mit dem Th eventuell noch eine Weiterzahlung aus dem Unpfändbaren an die Bank erfolgen, um das Auto zu retten, da sich bei dem Betrag eine Verwertung nicht lohnt.

Beschreiben Sie doch bitte mal näher, wer bei welchem Auto in Kreditvertrag steht.
Sie schreiben einer seits, es gehört dem freund, anderer seits geben Sie die Bank als Gläubiger an.

Wenn ich so Ihre Fragen lese...nagen mich Zweifel, ob eine Inso nicht einfach nur eingeleitet wurde um Geld zu verdienen, ohne die Situation und das weitere Vorgehen zu analysieren.
Wenn Ihr Antrag abgegeben  ist, wieso sollten Sie sich noch an den Anwalt klammern, den Sie scheinbar noch nicht mal kennen und der vorab nichtmal grundsätzliche Fragen erläutert hat.

Lief das ganze übers Internet?

Grüße aus Erfurt  [addsig]
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Sandra1980

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Private Insolvenz
« Antwort #9 am: 19. Oktober 2006, 09:52:55 »

Hallo, also mein Freund hatte es auf sein name genommen gahabt,den kredit mit Auto und der Kredit steht bei seinem Antrag mit drinnen. Aber wir sprachen gestern miteinander ,denn sein auto hält nicht lange mehr durch, er hat fast 1000 euro Reperatur kosten  und Tüv ist fällig, Ich glaube bei seinem Auto ist da nix mehr zumachen er ist ja über 10 Jahre alt. ER brauch aber auto für Arbeit. Na jetzt bissel spät zum anwaltswechsel denk ich mal.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz