"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Prozessführungsrecht des IV  (Gelesen 1771 mal)

rainer1411

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 53
Prozessführungsrecht des IV
« am: 11. Mai 2008, 09:29:00 »

Guten Morgen zusammen,

Ich befinde mich zur Zeit im eröffneten IV.

Meine Exfrau hat durch eine Handlung einen Zugewinnausgleichsanspruch bei mir ausgelöst, dass heißt, ich habe Geld zu bekommen.
Dieser Anspruch wird  wahrscheinlich von meiner EX bestritten und müsste demnach gerichtlich durchgesetzt werden.
Von einem gewonnenen Prozess im eröffneten Verfahren , würde ich nicht profitiern, da der IV das Geld zur Masse ziehen würde. Führe ich den Prozess jedoch in der WVP, so verbliebe mir das Geld.

Meine Frage:

Ist der IV berechtigt den Prozess ohne meine Einwilligung zu führen?

Für Ihre Antworten bedanke ich mich im voraus.

MfG

rainer1411
Gespeichert
rainer1411
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Prozessführungsrecht des IV
« Antwort #1 am: 11. Mai 2008, 20:37:20 »

m.W. ja.

Die Frage ist aber, welcher Art der Zugewinnausgleich ist.

Z.B. beim  Rentenausgleich entstünde ja nicht Masse, sondern nur höhere Rentenansprüche für Sie.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

rainer1411

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 53
Re: Prozessführungsrecht des IV
« Antwort #2 am: 30. Mai 2008, 15:32:04 »

Guten Tag zusammen

Die Art des Zugewinnausgleichs resultiert  aus einem Immobilienverkauf. Die Immobilie wurde aus steuerlichen Gründen grundbuchrechtlich meiner Ex zugeordnet, daher hat sie zunächst den Gewinn eingenommen.

Auf diesen Vorgang habe ich meinen IV  am 12.05.2008 hingewiesen, bisher aber keine Antwort erhalten.

Habe ich die Möglichkeit eine Stellungnahme des IV einzufordern, um zu erfahren, ob er seine Prozessführungsbefugniss abgibt oder wahrnimmt?
Wenn er abgibt, wer trägt dann die Früchte eines gewonnenen Prozesses, wenn ich ihn führe?

Besten dank für eure Antworten.

MfG

rainer1411
Gespeichert
rainer1411
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz