"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Rückwirkende Rentenzahlung Pfändungshöhe?  (Gelesen 1698 mal)

kadojo

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 68
Rückwirkende Rentenzahlung Pfändungshöhe?
« am: 03. März 2009, 20:57:43 »

hallo liebe leute,

nun hab ich doch noch wieder eine frage zu meinem verfahren,(IN eröffnet seit 2004) noch nicht geschlossen.

also, ich bekomme rückwirkend von mai 2008-märz 2009 eine volle erwerbsminderungsrente.

in dieser zeit hatte ich eine teilerwrbsminderungsrente, von der ein betrag x monatlich zum insoverwalter überwiesen wurde.

nun kommt natürlich eine höhere summe zur auszahlung durch die rückwirkung  mai2008 bis märz 2009.

frage? wird der schon monatlich gezahlte pfändungsbetrag in dieser zeit gegen gerechnet mit dem jetzt  höheren pfändungsbetrag?

soll heissen, wird von der gesamtsumme nur noch die differenz zwischen schon gezahlten und jetzt neuen pfändungsbetrag berechnet???

bzw. kann ich vom insoverwalter ev. vom rententräger zuviel gepfändete beträge für diese zeit zurück verlangen????

oder ist dies ein ermessen des insoverwalters?

danke euch im vorraus

 gruß kadojo :dntknw:
« Letzte Änderung: 04. März 2009, 11:08:43 von kadojo »
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz