"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Selbständig - Schulden aus Zeit VOR Selbständigkeit - was nun?  (Gelesen 1489 mal)

Paribas

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1

Guten Tag,


seit nicht all zu langer Zeit bin ich selbständig tätig - kann soweit auch davon leben.

Das Problem ist nun, dass ich Schulden aus der Zeit VOR meiner Selbständigkeit habe.

Da diese nicht unerheblich sind und ich mit meinem Einkommen auch nix abzahlen kann, würde ich im Fall Angestellter zu sein den Schritt der "Privatinsolvenz" machen.

Das kommt ja in meinem Fall nun nicht mehr in Frage, wenn ich das richtig sehe...? Bliebe nur die Regelinsolvenz - was mit aber irgendwie nicht logisch erscheint, da die Schulden mich persönlich betreffen. Aber da ich Einzelunternehmer bin, ist das egal,oder?

Wie wäre das mit der Regelinsolvenz - Insolvenzverwalter, der dann mein ganzes Inventar verhökert und ich darf nicht weitermachen? Wie läuft denn sowas ab? Gewerbe abmelden?


Das wäre ziemlich unschön, da ich mit meiner "Firma" (die es als Einzelunternehmen ja streng genommen nicht ist) noch keine Bruchlandung gemacht habe....

Mal um die Ecke gedacht: wenn ich das Gewerbe nun abmelden und mich arbeitslos melden würde, dann würde das Verbraucherinsolvenzverfahren ja möglich sein. Wenn dies dann läuft, kann ich dann wieder ein Gewerbe anmelden?


Bin irgendwie echt ratlos, was ich machen soll.


Viele Grüße!
Gespeichert
 

lucca_m

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline Offline
  • Beiträge: 798
Re: Selbständig - Schulden aus Zeit VOR Selbständigkeit - was nun?
« Antwort #1 am: 06. Juni 2008, 08:02:10 »

Ein Regelinsolvenzverfahren ist in den allermeisten Fällen einem Verbraucherinsolvenzverfahren vorzuziehen. Ein IV wird in der Regel Ihr "Inventar" nicht verhökern, solange Sie es zur Ausübung Ihrer Selbständigkeit benötigen. Und ja, Sie können in der Insolvenz Ihr Gewerbe weiter betreiben, sogar ohne Einschränkungen.

Melden Sie daher nicht Ihr Gewerbe ab!

Da Sie Einzelunternehmer sind, - richtig: keine Firma - wird kein Unterschied zwischen privaten und betrieblichen Verbindlichkeiten gemacht. Alle werden durch die Insolvenz erfasst.

Wie Sie das ganze jetzt angehen sollen, steht ausführlich in zahlreichen Beiträgen hier im Forum.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz